Lebendiges - Neuwied

Artikel zum Thema: Sonstige Nachrichten



zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (1319 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 12 mal gelesen

Oli radelt: Hagener sammelt Spenden für schwerkranke Kinder

Spendenradler machte Station in Bendorf
 Bendorf. Er hat einst selbst die Schockdiagnose Krebs erhalten, kämpfte sich aber wieder ins Leben zurück und engagiert sich seitdem für andere: Oliver Trelenberg. Seit 2015 radelt er quer durch Deutschland, informiert die Menschen über die Krankheit, zeigt Wege aus persönlichen Lebenskrisen auf und sammelte Spenden für krebs- und schwerstkranke Menschen. Bislang kamen dabei schon über 55.000 Euro zusammen.
   In diesem Jahr absolviert der Hagener bei seiner Benefiz-Radtour rund 4350 Kilometer zugunsten von „Herzenswünsche e.V. – Verein für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche“ aus Münster. Dabei kommt der Spenden-Radfahrer in 73 verschiedenen Gemeinden in Deutschland vorbei.

Spendenradler Oli Trelenberg wurde in Bendorf von Bürgermeister Christoph Mohr empfangen.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (315 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 24 mal gelesen

„Tanzrausch statt Vollrausch“

- Startgeld geht komplett an RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ 

Neuwied - Am Sonntag (26.6) dem Weltdrogentag, fand um 14:30 Uhr in über 30 ADTV Tanzschulen ein Weltrekordversuch im Line Dance „Tanzrausch statt Vollrausch“ statt. Die Tanzschule Marc Daumas war mit 36 Teilnehmern für Neuwied mit dabei! Um 14:40 Uhr war unser Jubel riesig, als nach Auszählung aller Teilnehmer feststand, dass der Weltrekord mit 1679 Personen aufgestellt worden war.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (1805 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 5 mal gelesen

Weiterbildender Fernstudiengang „Personal und Organisation“

Weiterbildender Fernstudiengang „Personal und Organisation“ erfolgreich reakkreditiert

Der weiterbildende Master-Fernstudiengang 'Personal und Organisation' des Zentrums für Fernstudien und universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität in Koblenz wurde erfolgreich reakkreditiert. Dies zeigt, dass er die strengen Regeln der akademischen Qualitätskontrolle erfüllt und damit für die nächsten acht Jahre das Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrates trägt.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (1496 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 6 mal gelesen

Smarte Region Teil der „StartPlay-Conference“ an der Universität in Koblenz

Noch bis Ende Juni anmelden                                    
KREIS MYK. Wenn Prinzipien bekannter Spiele auf nicht-spielerische Umgebungen angewendet werden, wie es der Fast-Food-Gigant MC Donalds mit Monopoly tut, um die Kaufintensität und -frequenz bei den Kunden zu erhöhen, spricht man in der Fachwelt von „Gamefication“. Genau um dieses Thema geht es am 5. und 6. August bei der interdisziplinären Konferenz an der Universität Koblenz. Im Vordergrund steht dabei der besondere Bezug zu Unternehmertum und Innovation. Durch diese erste Konferenz, an der auch Sonja Gröntgen, CDO des Landkreises Mayen-Koblenz als Referentin teilnimmt, soll der Austausch zwischen Forschenden und Unternehmenden gefördert werden.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (8193 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 13 mal gelesen

Die Flut – Ein Jahr danach

SWR Programmschwerpunkt zum Jahrestag der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz im Juli 2022

Unfassbare Wassermassen fluteten in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 ganze Regionen im Westen Deutschlands. Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gilt als die größte Naturkatastrophe der jüngeren deutschen Geschichte: 180 Menschen starben. Hunderte Anwohner:innen haben fast alles verloren. Monate später befinden sich die betroffenen Orte im Wiederaufbau, der Zusammenhalt ist noch immer groß.

 Die Flut im Juli 2021 brachte Verwüstung, Leid und Tod ins Ahrtal. Wie geht es den Menschen dort ein Jahr nach der Katastrophe? © SWR/gettyimages/Thomas Lohnes

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (804 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 10 mal gelesen

Mit Clara die Sayner Hütte entdecken – Neuer Audioguide für Industriedenkmal

Auf dem riesigen Areal der Sayner Hütte gibt es Einiges zu entdecken. Damit sich die Besucherinnen und Besucher in Zukunft noch besser zurechtfinden, hat das Team der Sayner Hütte in den vergangenen Monaten einen ganz neuen Audioguide entwickelt.

Ein kurzweiliger Dialog lädt dabei gleich in vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch – dazu ein, die historische Eisenhütte eigenständig zu entdecken. Der Audioguide führt nicht nur durch die ereignisreiche Geschichte des Areals, sondern erklärt auch die Technik der Eisengewinnung und die einzelnen Bereiche der historischen Eisenhütte. Einzelne Stelen mit Texten und Bildern ergänzen das Hörbare.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (782 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 13 mal gelesen

Dr. med. Horst-Peter Wagner zählt zu den Top-Medizinern 2022

Focus zeichnet den Chefarzt der Akutgeriatrie im Ev. Stift St. Martin aus
KOBLENZ. Er gehört zu den Top-Medizinern 2022 in Deutschland: Dr. med. Horst-Peter Wagner. In der aktuellen Focus-Ärzteliste wurde der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Akutgeriatrie im Ev. Stift St. Martin – wie auch schon in 2021 – für seine hohe medizinische Kompetenz mit dem Focus-Siegel ausgezeichnet. Dr. Wagner hat 2017 die erste geriatrische Akutklinik in Koblenz aufgebaut. Der Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie besitzt die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin und hat zusätzlich ein Studium Public Health mit Schwerpunkt Management im Gesundheitswesen absolviert.

Ein Top-Mediziner: Dr. med. Horst-Peter Wagner, MPH

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (2491 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 13 mal gelesen

„Geschwisterliches Miteinander auf Augenhöhe“

Bendorf feiert Kirmes und 150 Jahre St. Medardus Kirche

Bendorf – „Wir haben heute drei Gründe etwas zu feiern:150 Jahre St. Medardus Pfarrkirche, die Bendorfer Kirmes und unser Weihbischof Jörg Michael Peters ist heute bei uns“, hat Bendorfs Pfarrverwalter Jijo Antony zu Beginn des Festhochamts in der St. Medardus-Pfarrkirche am 19. Juni erklärt.

Mit dem Lied „Ein Haus voll Glorie schauet“ waren die Zelebranten, zahlreiche Messdienerinnen und Messdiener sowie Fahnen-Abordnungen von Vereinen, darunter besonders zahlreich die Bendorfer Kirmes- und Karnevalsgesellschaft (KuK) in das voll besetzte Gotteshaus eingezogen.

Weihbischof Jörg Michael Peters macht sich nach dem Gottesdienst auf den Weg zum Kirmesplatz. Foto: Winfried Scholz

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (1765 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 16 mal gelesen

Freizeit- und Nachtbusse im Landkreis nutzen

Neue Busverbindungen mit 9-Euro-Ticket erkunden 
20.06.2022   PD-Nr. 306-2022
KREIS MYK. Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Mayen-Koblenz bietet neue Linien, mehr Ziele, dichte Taktungen und sinnvolle Umsteigemöglichkeiten. Durch das 9-Euro-Ticket eröffnet sich für Pendler und andere Autofahrer die Chance, in die Vorteile des Linienverkehrs hineinzuschnuppern. Insgesamt gibt es die fünf Linienbündel Maifeld, linke Rheinseite, Pellenz, rechte Rheinseite und Vordereifel. Unter anderem bieten die neu eingeführten Nachtbusse die Möglichkeit, bis teilweise 3.30 Uhr per Bus unterwegs zu sein. Darüber hinaus gibt es die sogenannten Freizeitbusse, mit denen nicht nur Touristen zahlreiche Ausflugsziele im Landkreis im Sommerhalbjahr vom 1. April bis zum 1. November ansteuern können.

zum Thema : Sonstige Nachrichten
  • mehr... (2572 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 18 mal gelesen

24 Stunden Ticket durch MYK10

Pilotprojekt in der Smarten Region: Bürgerterminals sollen Verwaltungen in MYK fit für die Zukunft machen
20.06.2022   PD-Nr. 304-2022
KREIS MYK. Den Ausweis auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Verwaltung abholen? Dokumente 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen in der Woche im Rathaus abgeben? Genau das soll im Landkreis Mayen-Koblenz bald ein Prototyp eines Bürgerterminals ermöglichen, der aktuell noch nirgends in Deutschland verwendet wird. Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Smart Cities“ wird das Team der „Smarten Region MYK10“ in bis zu fünf Pilotkommunen solche Terminals aufstellen. Während in der Verbandsgemeinde Vordereifel und der Stadt Andernach noch Gespräche darüber laufen, ob diese als Pilotkommunen teilnehmen, ist in den Verbandsgemeinden Mendig, Pellenz und Weißenthurm nur noch zu klären, in welchen Räumen der künftigen 24/7-Rathäuser die Geräte stehen werden.

Den Ausweis auch außerhalb der Öffnungszeiten abholen? Das soll bald durch Bürgerterminals möglich sein. Symbolbild AdobeStock_352453836


432 Artikel (44 Seiten, 10 Artikel pro Seite)