Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Weniger ist oft mehr! - Multimedikation - Medikamente im Überblick behalten

Kreis Neuwied

Wie viele Medikamente nehmen Sie täglich ein? Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Einzelerkrankungen und damit meist auch die Zahl der verordneten Medikamente stark an. Dazu kommen häufig noch eine erhebliche Anzahl an Medikamenten und Nahrungsergänzungsmittel die rezeptfrei zusätzlich eingenommen werden. Mehr als 25 Prozent der über 70jährigen sind von Multimedikation, das heißt, der gleichzeitigen und dauerhaften Einnahme von fünf (oder mehr) Medikamenten, betroffen. Auch bis zu 10 Prozent der Krankenhauseinweisungen werden schätzungsweise auf die unerwünschten, teils lebensbedrohlichen Wirkungen von Medikamentenkombinationen zurückgeführt.

Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Einzelerkrankungen und damit meist auch die Zahl der verordneten Medikamente stark an. Mehr als 25 Prozent der über 70jährigen sind von Multimedikation, das heißt, der gleichzeitigen und dauerhaften Einnahme von fünf (oder mehr) Medikamenten, betroffen. Dies war Anlass für die Gesundheitsförderung im Kreis Neuwied und den zuständigen Gesundheitsamtsdezernenten der Kreisverwaltung, Achim Hallerbach und die Mitarbeiterin der Gesundheitsförderung, Rita Hoffmann-Roth dieses Thema in den Mittelpunkt einer Gesundheitskonferenz zu stellen und einen Experten zu diesem Thema einzuladen. Dr. Dieter Pöhlau, Chefarzt der Kamillus Klinik Asbach und Facharzt für Neurologie und Geriatrie ist bei seinen Patienten häufig mit unerwünschten Medikamentenwirkungen konfrontiert.

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Kreis Neuwied

Landkreis Neuwied, 6. Dezember 2017 - Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren 2016 seltener krankgeschrieben als im Landesdurchschnitt. Das zeigt der Gesundheitsreport der BARMER. Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied, sagt: „Hauptursache für die Krankschreibungen waren Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und psychische Erkrankungen.

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Kreis Neuwied

Netzwerk gegen Gewalt des Landkreises und der Stadt Neuwied informierte mit dem Slogan „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ an Infotischen in Neuwied, Linz und Asbach über Hilfemöglichkeiten bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen.

Mitglieder des Netzwerkes gegen Gewalt mit den Lokalpolitikern an den Ständen in Neuwied, Asbach und Linz.

Regionalplan Mittelrhein-Westerwald genehmigt

Kreis Neuwied

 – stellvertretender Vorsitzender verabschiedet

Die Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald hatte in ihrer Sitzung am 08. Dezember 2016 die Gesamtfortschreibung des regionalen Raumordnungsplans für die größte Planungsregion des Landes beschlossen. Innen- und Landesplanungsminister Roger Lewentz hat diese nun Ende Oktober 2017 genehmigt.

Der Genehmigungsbescheid enthält verschiedene Änderungsauflagen im Bereich Erneuerbare Energien. Unter deren Berücksichtigung entspricht das neue Planwerk auch den mit der Dritten Änderung des Landesentwicklungsprogramms (LEP IV) erst im Sommer 2017 in Kraft getretenen aktuellen landesplanerischen Vorgaben zur Steuerung der Windenergienutzung.

Änderung der Müllabfuhr an Weihnachten und Neujahr

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen der beiden Weihnachtsfeiertage verschoben. Die reguläre Montagsleerung vom 25. Dezember findet bereits am Samstag, den 23. Dezember statt. Beginnend mit der regulären Dienstagleerung vom 26. Dezember werden alle Abfuhren um einen Tag nach hinten verschoben.

Dies gilt auch für die anschließende Neujahrswoche. Hier erfolgen die Leerungen von Montag, 1. Januar bis einschließlich Freitag, 5. Januar 2018 jeweils einen Tag später. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 Kreisverwaltung Neuwied.

Großer Dank beim Helferfest der LG Rhein-Wied

Kreis Neuwied

Nur Positives gab es beim Helferfest der Leichtathletikgemeinschaft Rhein-Wied zu konstatieren. „Die Leistungsfähigkeit der LG Rhein-Wied wächst stetig. Das zeigte sich auch in 2017, das für die LG durchweg wieder sehr erfolgreich war“, betonte LG-Vorsitzender Erwin Rüddel. Die  LG Rhein-Wied hat in der deutschen Leichtathletik-Szene einen exzellenten Namen. Sie ist sehr gut aufgestellt in der Spitze und in der Breite.

Teilnehmer des CDU Kreisverbandes Neuwied am Nachförderprogramm der CDU RLP

Kreis Neuwied

Drei junge Politiktalente aus dem Kreis Neuwied im Nachwuchsförderprogramm der CDU Rheinland-Pfalz

Kreisvorsitzender Erwin Rüddel: „Unsere Parteiarbeit lebt.“
Neuwied. Nach 2014 kann der CDU-Kreisverband Neuwied gleich drei Kandidaten aus der Region zum Nachwuchsförderprogramm der Landes-CDU entsenden. Das Programm der CDU Rheinland-Pfalz ist eine erfolgreiche Talentschmiede und hat sich seit einigen Jahren zur Förderung junger engagierter Politikinteressierter etabliert.  „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Luisa Kappes, Antonia Adams und Lucas Henn gleich drei engagierten junge Frauen und Männer finden konnten, die ihre politischen Fertigkeiten weiter ausbilden und in Zukunft vor Ort einsetzen wollen.“ so Erwin Rüddel MdB, Kreisvorsitzender der CDU Neuwied.

Begrüßung im Kreisvorstand der CDU Neuwied: (v.l.n.r.) Viktor Schicker (stellv. Kreisvorsitzender), Antonia Adams (Teilnehmerin Nachwuchsförderprogramm), Julian Kettemer (Landesvorstandsmitglied Junge Union RLP), Lucas Henn (Teilnehmer Nachwuchsförderprogramm), Erwin Rüddel MdB (Kreisvorsitzender), Luisa Kappes (Teilnehmerin Nachwuchsförderprogramm) und Simon Solbach (Kreisvorsitzender Junge Union Neuwied). 

RKK ehrt „50 Jahre Funkencorps Blau-Wiess“ Linz

Kreis Neuwied

Ein halbes Jahrhundert ist es nun schon aktiv – das „Funkencorps Blau-Wiess 1968 e.V.“ in der Bunten Stadt Linz am Rhein. Das heißt 50 Jahre aktiver Karneval – das heißt aber auch 50 Jahre ehrenamtliches Engagement und Brauchtumspflege. Für die Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) ein willkommener Anlass die „Blau-Wiessen“ Funken zu ehren und auszuzeichnen. Dieser Part oblag RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel. Im Verlauf der fünf Jahrzehnte haben sich die Funken zu einem Corps mit über 150 Mitgliedern entwickelt.

Die RKK-Urkunde überreichte Bezirksvorsitzender Erwin Rüddel an 2. Vorsitzenden Martin Orawetz und den kommentierenden 1. Vorsitzenden Marcus Zimmermann.

SBN-Winterdienst macht Neuwied bei Schnee mobil

Kreis Neuwied

50 Mitarbeiter bereit für Extraschichten

Neuwied. Jetzt zeigen auch die ersten Schneeflocken, dass der Winter da ist. Doch bereits seit Anfang November sind die Mitarbeiter der Servicebetriebe Neuwied (SBN) auf Extraschichten eingestellt: 50 Mitarbeiter machen mit den großen Räumfahrzeugen die Straßen frei, damit die Neuwieder auf der Straße mobil bleiben.

„Eine gute Wettervorhersage ist uns enorm wichtig“, erklärt Geschäftsfeldleiter Frank Schneider. Der Blick richtet sich jeden Abend auf die kommende Nacht und die nächsten Tage. „Das ist Routine.“  Zur Routine gehört auch die Lagebesprechung, die am frühen Morgen fortgesetzt wird. Der Einsatzleiter hat dann in der späten Nacht bereits eine Schicht hinter sich: „Er fährt zwischen 3 und 5 Uhr die Straßen ab,  um die Situation einzuschätzen.“

Medizinische Fachangestellte informierten über Aids und ...

Kreis Neuwied

Medizinische Fachangestellte der Ludwig-Erhard-Schule informierten über Aids und andere sexuell übertragbare Infektionen

Seit 1988 ist der Welt-Aids-Tag am 01. Dezember der wichtigste Aktions- und Gedenktag rund um HIV und Aids. An diesem Tag wird derer gedacht, die seit Beginn der Epidemie vor mehr als 30 Jahren an AIDS gestorben sind. Gleichzeitig soll mit der Kampagne „Positiv zusammen leben“ Solidarität mit HIV-positiven und an Aids erkrankten Menschen gezeigt und gegen deren Diskriminierung eingetreten werden.

Medizinische Fachangestellte des 1. Ausbildungsjahres der Ludwig-Erhard-Schule Neuwied informierten interessierte Schülerinnen und Schüler über die Immunschwächekrankheit AIDS. Der 1. Kreisbeigeordnete des Kreises Neuwied und Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach, stellvertretender Schulleiter Alfons Plag und ADD-Schulreferent Hubertus Bialas zeigten sich beeindruckt von der Informationsveranstaltung und bedankten sich bei den Medizinischen Fachangestellten, bei Gerhard Wermter, den beteiligten Lehrkräften und der Schulsozialarbeiterin für das große Engagement.

Arbeit als Schlüssel zur Integration

Kreis Neuwied

Integration Point im Jobcenter Neuwied eröffnet

„Sie wollen ein Praktikum machen? Kein Problem, gehen Sie doch gleich mal zur Kollegin der Handwerkskammer nebenan, die kann Ihnen sicher weiterhelfen!“ So mag es klingen, wenn die Sachbearbeiterin des Jobcenters einen anerkannten Flüchtling im Integration Point Neuwied berät. Denn seit einiger Zeit sitzen Sachbearbeiter und Beraterinnen im Nebengebäude des Jobcenters Neuwied (Heddesdorfer Str. 31, 3. OG) praktisch Tür an Tür, um geflüchteten Menschen optimale Unterstützung auf dem Weg in ein Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis zu bieten. Nun wurde der Integration Point vor 30 geladenen Gästen offiziell eröffnet.

 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Mang, Landrat Rainer Kaul, Geschäftsführer Alois Müller, Dilorom Jacka, Dr. Martin Correll und Sozialdezernentin Hildegard Person-Fensch (v. l. n. r.)

RKK-Verdienstmedaille an Petra Eulenbach

Kreis Neuwied

Das Oktoberfest des Tanzcorps Rot-Weiß Vettelschoß e.V. wird insbesondere Petra Eulenbach positiv im Gedächtnis bleiben. Sie wurde vom Bezirksvorsitzenden  der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) Erwin Rüddel mit der RKK-Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Von 1981 bis 1993 zog Petra Eulenbach als Tänzerin des Corps oft bewundernde Blicke auf sich. In den elf Jahren von 2006 bis 2017 stand sie als Trainerin und Zeugwart des Jugendtanzcorps verantwortungsvoll im närrischen Rampenlicht. Unter dem Beifall der Festteilnehmer sprach Erwin Rüddel im Namen der RKK der verdienten Karnevalistin Dank und Anerkennung aus.

Warme Winterschuhe statt Weihnachtskarten

Kreis Neuwied

SWN-Geschäftsführer Herschbach: Spende hilft bedürftigen Kindern

Neuwied. Institutionen, Vereine, Unternehmen: Alljährlich verschicken sie zum Jahreswechsel Weihnachts- oder Neujahrskarten. Das war auch bei den Stadtwerke Neuwied (SWN) lange Tradition. Bisher. Denn SWN-Direktor Stefan Herschbach verzichtet darauf: Statt der Weihnachtspost gibt es eine Spende für die Caritas Neuwied. Einen Scheck in Höhe von 750 Euro nahm Veronika Bahr entgegen. Unter dem Motto „Warm durch den Winter“ erhalten bedürftige Kinder für das Geld warme Schuhe für die kalte Jahreszeit.

Die Caritas berät und begleitet in der „Ambulanten Kinder- und Jugendhilfe" rund 100 Familien in Stadt und Kreis Neuwied.
 

SWN-Direktor Stefan Herschbach übergab den Scheck in Höhe von 750 Euro an Veronika Bahr von der Caritas. Statt Weihnachtskarten zu verschicken, hilft das Geld, bedürftigen Kindern warme Schuhe für den Winter zu kaufen.

Kreis fördert auch zukünftig Kita-Ausbau

Kreis Neuwied

Hallerbach: Finanzielle Unterstützung für Kita-Bauträger

Kreis Neuwied – Gleich doppelten Grund zur Freude hatten dieser Tage einige (Orts)-Bürgermeister im Landkreis. Sowohl das Land als auch der Landkreis haben die finanzielle Unterstützung für den Neu- und Ausbau ihrer Kindertagesstätten zugesagt. Auch die HTZ Neuwied gGmbH kommt in den Genuss der Fördergelder.

„Wir sind dankbar, dass Gemeinden und freie Träger in die Zukunft einer guten Kindertagesbetreuung investieren wollen und unterstützen sie bei Ihren Bauvorhaben sehr gerne“, freut sich der zuständige Dezernent für Jugend und Familie und designierte Landrat Achim Hallerbach.

Karate: Holzbachtalcup mit 13 Medaillen für das KSC Team

Kreis Neuwied

Mehr Medaillen sammelte kein anderer Verein.

Puderbach, 18.11.2017. Das wichtigste Nachwuchsturnier für das KSC Karate Team ist der Holzbachtal Cup. Unsere Jüngsten zeigten hier beachtliche Leistungen.

Der Holzbachtal-Cup ist für viele Karateka des KSC Karate Team der Einstieg in den Wettkampfsport. Viele Kinder agieren hier noch sehr nervös, da viel Neues auf Sie zukommt. Mit Unterstützung unserer erfahrenen Wettkämpfer, die auf diesem Event in die Rolle der Betreuer und Trainer schlüpfen, gab es dennoch viele Medaillen.

Unternehmen Mank im Gespräch mit Erwin Rüddel

Kreis Neuwied

Das mit dem „Patent auf den Schlitz“ in Sachen Servietten zur Esskultur familiengeführte Unternehmen Mank in Dernbach, hatte ein Treffen mit dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel. Den hießen Geschäftsführer Lothar Hümmerich (r.) und dessen Gattin Rotraud (Art Direction) willkommen. Beide Seiten zeigten Interesse an einem kontinuierlichen Austausch zwischen Politik und Wirtschaft. Der Auftakt dazu begann mit einem informativen und beeindruckenden Firmenrundgang. Dabei wurde nicht nur das Portfolio des aus der Region weltweit agierenden Unternehmens vorgestellt, sondern es ließen sich etliche Produkte und deren Qualität auch live „erfassen“.

(Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Philipp, Anne und die drei Fragezeichen standen im Vordergrund des Interesses

Kreis Neuwied

Vorlesetag mit Achim Hallerbach an der Grundschule Rheinbreitbach

Schülerinnen und Schüler der Gebrüder Grimm Grundschule Rheinbreitbach kamen im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages in den Genuss des Vorlesens durch den designierten neuen Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Die Aktion mit bundesweit mehr als 135.000 Vorleserinnen und Vorleser, wurde von der Wochenzeitung Die Zeit, der Deutschen Bundesbahn und der Stiftung Lesen ins Leben gerufen und fand bereits das 14. Mal statt. Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich das Mehrgenerationenhaus Neuwied wieder an dieser Aktion. Ein ehrenamtliches Organisationsteam vermittelte engagierte Vorleser und Vorleserinnen an interessierte Kindergärten und Schulen.

Schülerinnen und Schüler der Gebrüder Grimm Grundschule Rheinbreitbach kamen im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages in den Genuss des Vorlesens durch den designierten neuen Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Freiwillig beim Zahnarzt

Kreis Neuwied

Gewinner des Max-Schrubbel-Schulwettbewerbs „Cool, wir waren auf dem Zahnarztstuhl“ ermittelt

Die Schülerinnen und Schüler der Märkerwald-Schule Urbach , der Bürgermeister-Castenholtz-Schule Linz und der Gutenberg-Schule Dierdorf sind die glücklichen Gewinner des Schulwettbewerbs „Cool, wir waren auf dem Zahnarztstuhl“. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) im Kreis Neuwied ermittelte die drei Grundschulen, von denen prozentual die meisten Kinder zur Kontrolle bei ihrem Zahnarzt waren. 100 Euro und eine Urkunde erhielt jede Schule als Preis. Die Kinder der Siegerklassen erhielten vom Schulzahnarzt / Schulzahnärztin als Extrabelohnung einen Max-Schrubbel-Taschenrucksack.


1106 Artikel (62 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.01.2018  Landrat mahnt Landesregierung: Kommunen endlich ernst nehmen

Hallerbach: müssen unsere Aufgaben bewältigen können Kreis Neuwied – Der Neuwieder Landrat Achim ...

new: 17.01.2018 Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied veranstaltet auch in diesem Jahr während ...

new: 17.01.2018 Schon ein Jahr früher zur Schule gehen …

Neuwieder „Kann-Kinder“ können jetzt angemeldet werden Auch Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, ...

new: 17.01.2018 Wintereinbruch verhindert stellenweise Abfuhr der blauen Tonnen

Landrat Hallerbach bittet um Verständnis Leider muss aus Witterungs- und Sicherheitsgründen die Entsorgung der ...

new: 17.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 17.01.2018

POL-PDNR: Fahren ohne Versicherungsschutz
Kennzeichenmissbrauch
17.01.2018 – ...

new: 17.01.2018 SBN muss Halteverbot aufstellen

Zwei- bis dreimal jährlich für Grundreinigung unterwegs – SBN-Mitarbeiter stecken viel ein Neuwied. Saubere Straßen sind eine ...

new: 17.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.01.2018

POL-PDNR: Einbruch in Wohnhaus
16.01.2018 – 11:39 Vettelschoß (ots) - In der Zeit zwischen dem 12.01.2018, 16:00 ...

new: 17.01.2018 Gut informiert, bevor etwas passiert – Informationsnachmittag

Gut informiert, bevor etwas passiert – Informationsnachmittag der Gemeindeschwestern plus Was kann passieren, wenn ein Medikament - anders als vom Arzt ...

Plädoyer für Sport beim Fußballverband Rheinland

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und dessen Koblenzer CDU-Kollege, der Bundestagsabgeordnete Josef Oster, waren Gäste beim ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.01.2018

POL-PDNR: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
15.01.2018 – 11:26 Linz (ots) - Unbekannte Täter ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 14.01.2018

POL-PDNR: Brand im REWE Markt in Hamm/Sieg
14.01.2018 – 09:52 Pi Altenkirchen (ots) - Durch zwei Mitarbeiterinnen ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

13.01.2018 – 09:54 Kirchen/Sieg (ots) - Gegen 02:25 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein offensichtlich betrunkener ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall auf der B42 in Hammerstein

12.01.2018 – 19:58 PI Linz - Hammerstein (ots) - Am heutigen Freitag, 12.01.2018 gegen 16:50 Uhr kam es auf der B42, ...

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Annähernd 252.000 Gäste – Außer dem Freibad legten alle Bereiche zu
12. Januar 2018 Neuwied. Trotz des ...

Veranstaltung informiert zu Sozialversicherung

Neuwied, 12. Januar 2018 - Nützliche Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel hat die kostenlose Veranstaltung ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 12.01.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 12.01.2018
12.01.2018 – 11:19 Betzdorf (ots) - ...

„Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“

• Semestereröffnung mit Autorenlesung „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ Pünktlich zum neuen Jahr ist das ...

Jahresrückblick Zoo Neuwied 2017: Von neuen Tieren und baulichen Veränderungen

Der Beginn eines neuen Jahres gibt immer wieder Anlass das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Im Zoo Neuwied gab es einige Jungtiere, neue Tierarten, ...

18 User online

Donnerstag, 18. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied