Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



34 Männer, Frauen und Kinder sind neue deutsche Staatsbürger

Kreis Neuwied

Neuwied. Auch bei der letzten Einbürgerungsfeier des Jahres 2018 im Landkreis Neuwied gab es trotz trüben Winterwetters nur strahlende Gesichter.

34 Männer, Frauen und Kinder aus 18 Nationen waren gemeinsam mit Familienangehörigen und Freuden in den Max.-zu-Wied-Saal der Kreisverwaltung Neuwied gekommen.

Musikalisch feierlich eingestimmt durch Mirco Schrader von der Musikschule der Stadt Neuwied erhielten sie aus den Händen von Landrat Achim Hallerbach bei der ihre Einbürgerungsurkunden. Damit sind sie nun deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger und genießen vielfach auch die innerhalb der Europäischen Union die allen Unionsbürgern zustehende Freizügigkeit.

Zukunft der Mobilität im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied

Kreisbeigeordneter Michael Mahlert erörtert Eckpunkte der weiteren Entwicklung des Schienenpersonennahverkehrs  mit dem neu berufenen Verbandsdirektor beim SPNV Nord

Die weitere Entwicklung des Schienenpersonennahverkehrs im Landkreis Neuwied war Schwerpunktthema eines Gesprächs mit dem neu berufenen Verbandsdirektor beim Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord in Koblenz.

„Mobilität ist für den Landkreis Neuwied ein wichtiger Standortfaktor“, so der 1. Kreisbeigeordnete und verantwortliche Verkehrsdezernent. „Sie macht nicht nur die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben möglich, sondern schafft auch den Zugang zu Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie zu zentralen Versorgungs- und Dienstleistungsbereichen“, so Mahlert weiter.

 (v.r.n.l.): 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Zweckverbandsdirektor Thorsten Müller und Abteilungsleiterin Helga Zoltowski

Prinzentreffen war abermals ein großartiger Erfolg

Kreis Neuwied

Die Stimmung war wieder super beim neunten Prinzentreffen des vom heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel initiierten und vom CDU-Kreisverband Neuwied ausgerichteten karnevalistischen Highlights im Center Forum des Vorteil Center in Unkel. Aus Rüddels Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen waren abermals zahlreiche Tollitäten und Abordnungen karnevalistischer Clubs, Gesellschaften und Vereine erschienen und boten ein kurzweiliges, humoristisch unterhaltsames Programm, das vor allem die Augen und Ohren der Anwesenden erfreute.

Foto: Frank Homann

Vollsperrung der L 255 zwischen Datzeroth und Niederbreitbach

Kreis Neuwied

Wiedtal - L 255 voll gesperrt

Zur Durchführung im Interesse der Verkehrssicherung zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die Landesstraße (L) 255 zwischen Datzeroth und Niederbreitbach (Bürder) von Samstag, 23.02.2019 bis Dienstag, 05.03.2019 voll  gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke über Niederbreitbach – Kurtscheid – B256 – Rengsdorf – Neuwied-Niederbieber und umgekehrt wird entsprechend ausgeschildert.

Staffelübergabe in der Kreisverwaltung

Kreis Neuwied

Landrat verabschiedet zwei langjährige Abteilungsleiter der Kreisverwaltung Neuwied

Kreis Neuwied – In einer Feierstunde verabschiedete Landrat Achim Hallerbach und die Personalratsvorsitzende Birgit Eisenhuth zwei langjährige Abteilungsleiter der Kreisverwaltung. Sowohl der Leiter der Finanzabteilung Josef Stein, als auch der Abteilungsleiter der Abfallwirtschaft wurden in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. „Mit Josef Stein und Dietmar Kurz gehen zwei Männer, die die Kreisverwaltung maßgeblich geprägt haben.

vordere Reihe (v.l.n.r.): Dietmar Kurz und Josef Stein nebst Ehefrauen

hintere Reihe (v.l.n.r.): Personalratsvorsitzende Birgit Eisenhuth, Personalreferent Oliver Honnef, Kreisbeigeordneter Werner Wittlich, 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Kreisbeigeordnete Birgit Haas, Abteilungsleiter Jörg Schwarz und Landrat Achim Hallerbach

Baugenehmigung des Werbeturms an der A 3

Kreis Neuwied

Verwaltungsrechtsstreit wegen Baugenehmigung des Werbeturms an der A 3 ist endgültig beigelegt

Ortsgemeinde Oberraden verzichtet auf einen Gang in die Berufung

Kreis Neuwied – Der Verwaltungsrechtsstreit wegen der im Jahr 2012 erteilten Baugenehmigung zur Errichtung eines Werbeturms in der Gemarkung Urbach-Überdorf nahe der A3 ist endgültig beendet. Im Rahmen eines Termins mit Landrat Achim Hallerbach und dem für die Bauaufsicht verantwortlichen 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert erklärte der Oberradener Ortsbürgermeister Achim Braasch, dass auch der Gemeinderat die Entscheidung des Verwaltungsgericht akzeptiere und nicht in die Berufung geht.

Der Verwaltungsrechtsstreit wegen der Baugenehmigung des Werbeturms an der A 3 ist endgültig beigelegt. Die Ortsgemeinde Oberraden verzichtet auf einen Gang in die Berufung. Dies teilte nunmehr der Oberradener Ortsbürgermeister Achim Braasch (links) in einem Gespräch dem Landrat Achim Hallerbach (mitte) und 1.Kreisbeigeordneten Michael Mahlert (rechts) mit.

Neue Veranstaltungsbroschüre präsentiert erlebnisreichen Landkreis

Kreis Neuwied

Weit über 150 Termine unterstreichen in der Neuauflage des jährlichen Veranstaltungskalenders die Attraktivität der Freizeit- und Ferienregion Rhein-Wied-Westerwald.

Landkreis Neuwied - Zahlreiche kleine wie große Veranstaltungen, darunter viele Märkte und Feste, aber auch schöne Kulturevents aus den Bereichen Theater, Schauspiel, Konzert und Ausstellung beinhaltet der 16-seitige Terminkalender, der in kurzer, kompakter Weise einen Jahresüberblick bietet. Anlässlich des touristischen Arbeitskreises, der in regelmäßigen Abständen auf Initiative der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Neuwied stattfindet, konnte Landrat Achim Hallerbach mit touristischen Vertretern aus Naturpark sowie Städten und Verbandsgemeinden des Landkreises Neuwied die neue kostenlose Broschüre vorstellen.

v.l.n.r., vordere Reihe: Thomas Herschbach (Stadt Unkel), Irmgard Schröer (Naturpark Rhein-Westerwald), Celina Weinert (VG Dierdorf), Anja Hoffmann (WFG Landkreis Neuwied), Achim Hallerbach (Landrat Landkreis Neuwied), Michael Führer (VG Puderbach). Hintere Reihe: Florian Fark (VG Rengsdorf-Waldbreitbach), Andreas Holl (VG Asbach), Oliver Bremm (VG Unkel), Annette Klemm (Stadt Neuwied), Detlev Odenkirch (VG Bad Hönningen), Jörg Hohenadl (WFG Landkreis Neuwied), Janine Petit (Stadt Linz).

Ab sofort ist in den Büros der Tourist-Informationen sowie bei den Städten und Verbandsgemeinden der Region der neue Veranstaltungskalender für das Jahr 2018 kostenlos erhältlich. Die beliebte Broschüre beinhaltet mehr als 150 Termine der Ferienregion Rhein-Wied-Westerwald für den Zeitraum Januar bis Dezember 2018 sowie die Kontaktadressen der Ansprechpartner vor Ort.

Bis 2022 wird fast die Hälfte der Ärzte in den Ruhestand gehen

Kreis Neuwied

Hallerbach fordert Maßnahmenpaket zur Sicherung der Patientenversorgung

„Bis 2022 wird fast die Hälfte der Ärzte in den Ruhestand gehen. Bereits jetzt schon ist absehbar, dass viele dieser Ärzte keine jungen Kollegen als Nachfolger finden“, sorgt sich der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und fordert dringend gemeinsame Lösungsansätze. Die Ausbildung künftiger Mediziner ist verbunden mit langen Ausbildungszeiten, so dass die schon bald entstehende Lücke so schnell gar nicht geschlossen werden könne, betont Hallerbach weiter. Deshalb müsse es schnellstmöglich ein Maßnahmenpaket zur Sicherung der Patientenversorgung geben, an dem die Kassenärztliche Vereinigung, Universitäten, Kommunal- und Landespolitik und Ärzte mitwirken.

Machbarkeitsstudie für Tunnel-Lösung erfolgt

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: Erfolgreiches Gespräch mit Parlamentarischen Staatssekretär

Kreis Neuwied. „In das Bemühen um eine Alternativtrasse der Bahn für den Güterverkehr am Mittelrhein, die geplante Tunnel-Lösung Troisdorf – Mainz-Bischofsheim, kommt nun doch Bewegung“, berichtet aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete nach einem persönlichen Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann.

Moderner und innovativer als der Ruf

Kreis Neuwied

Zertifikat beendet umfangreiche Fortbildung für (angehende) Führungskräfte der Kreisverwaltung Neuwied

Kreis Neuwied. Seminare zu Projektmanagement, Veränderungsmanagement, Kommunikation, Moderation, Pressearbeit oder auch Führungsstilen waren Lerninhalte einer umfangreichen Fortbildung, die die Kreisverwaltung ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angeboten hat. In fast zwei Jahren absolvierten dreizehn Bedienstete das Programm, das in Zusammenarbeit mit der Hochschule Mainz gestaltet wurde. „Die Fortbildung ist ein Baustein in unserem Bestreben ein effizient und effektiv arbeitender Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises zu sein und zu bleiben“, begründet Landrat Achim Hallerbach, verantwortlich für über 660 Bedienstete, die Maßnahme. „Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben neben ihrer Arbeit viel Zeit in ihre Qualifizierung investiert und die Ergebnisse können sich schon jetzt sehen lassen, drei tolle Projekteergebnisse wurden erarbeitet, die nun in die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen für die Bürger und Bürgerinnen einfließen“, so Achim Hallerbach weiter.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Qualifizierungsmaßnahme mit Landrat Achim Hallerbach, den Personalverantwortlichen der Kreisverwaltung und der Personalratsvorsitzenden.

Kultur ist Lebensqualität in ländlichen Regionen

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel fordert dabei insbesondere mehr Freiraum für das Ehrenamt

Kreis Neuwied. „Kultur ist ein wichtiges und tragendes Element unserer Gesellschaft. Deshalb darf es kulturelle Angebote nicht nur in Metropolen und Ballungsgebieten geben. Kultur gehört in die Fläche. Gerade auch im Kreis Neuwied ist das Kulturangebot umfangreich und wertvoll“ sagt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel

Der nimmt dabei Bezug auf die Debatte „Kultur in ländlichen Räumen stärken – Teilhabe ermöglichen“ im Deutschen Bundestag. „Denn ohne Kultur wäre alles nichts – auch wir alle nicht. Kultur spricht Seele, Herz, Glauben und Verstand an. Sie stiftet Identität und Verbindung“, konstatiert der Abgeordnete mit dem Hinweis, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion bei der Kulturförderung einen Schwerpunkt für ländliche Regionen setzt.

Öffnungszeiten wegen Karneval geändert

Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied weist darauf hin, dass an Schwerdonnerstag, 28. Februar ab 12 Uhr, an Karnevalsdienstag, 5. März ab 12 Uhr und an Rosenmontag, 04. März ganztägig die Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt.

Pflegeprofis sind die „stillen Helden“ der Pflege

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel unterstützt Wettbewerb zur Wertschätzung von Pflegekräften

Kreis Neuwied. „Ohne den hohen Einsatz der 1,2 Millionen Pflegeprofis ist in Deutschland die Pflege nicht zu bewältigen. Eine gute Gelegenheit, um Pflegekräfte aus unserer Heimatregion für ihr besonderes Engagement zu würdigen, bietet der Wettbewerb ‚Deutschlands beliebteste Pflegeprofis‘. Das nehme ich gleichzeitig zum Anlass den stillen Helden der Pflege öffentlich Danke zu sagen“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag macht mit dieser Aussage auf einen Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenkasse e.V. (PKV) aufmerksam. Tag für Tag setzen sich deutschlandweit mehr als 1,2 Millionen Menschen in der Kranken- und Altenpflege mit Herz für ihre Patienten ein. „Sie sind damit eine wesentliche Stütze unseres Gesundheitssystems“, so der Abgeordnete.

„Die Tunnel-Lösung für Güterzüge muss kommen!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel trifft sich mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer

Kreis Neuwied. „Die Halbierung des Bahnlärms ab 2020 ist kein Ausgleich für die Notwendigkeit einer Alternativtrasse für den Güterverkehr am Mittelrhein“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. Die Ankündigung des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverkehrsministerium über eine Verzögerung zur Tunnellösung der geplanten Bahn-Neubaustrecke Troisdorf – Mainz-Bischofsheim sei nicht nachvollziehbar. „Diesbezüglich werde ich zeitnah mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ein Gespräch führen“, erklärt Erwin Rüddel.

Der Christdemokrat setzt sich seit 2015 federführend in einer parteiübergreifenden Parlamentsgruppe Bahnlärm im Deutschen Bundestag für die Interessen der Bahnlärmgegner und eine Alternativstrecke für den Güterverkehr, den Westerwald-Taunus-Tunnel von Troisdorf nach Mainz-Bischofsheim, ein.

Ausstellung „Im Fluss“

Kreis Neuwied

des Künstlers Mircea Handabura im Kreishaus Neuwied

Zahlreiche Gäste konnte Landrat Achim Hallerbach zur Vernissage der Ausstellung „Im Fluss“ des Künstlers Mircea Handabura im Kunstflur des Kreishauses Neuwied begrüßen. Der Landrat ging in seinen Begrüßungsworten auch auf das Konzept des Kunstflures im Eingangsbereich der Kreisverwaltung ein: Das Angebot, vielen verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern einen Raum zu geben ihre Werke auszustellen und damit ein breites Spektrum unterschiedlicher künstlerischer Schwerpunkte, Einflüsse und Stilrichtungen zu zeigen. Und dieses Spektrum einem kunstinteressierten und zugleich auch breiten „Zufallspublikum“ zugänglich zu machen.

von links nach rechts: Norbert Oster, Bernd Willscheid, Rosina Kusche-Knirsch, Mircea Handabura, Dr. Lieselotte Sauer-Kaulbach, Landrat Achim Hallerbach, Alexander Reffgen

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für drei verdiente Bürger

Kreis Neuwied

 aus dem Landkreis Neuwied

Drei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied wurden für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. Landrat Achim Hallerbach überreichte ihnen im Rahmen einer Feierstunde ihre Auszeichnungen.

Emmi Kraus aus Anhausen ist seit 1989 bis heute Mitglied im DRK. Dort engagiert sie sich beim Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“. So liefert sie nunmehr seit über 20 Jahren an vorwiegend ältere Menschen Mittagessen in den Verbandsgemeinden Puderbach, Dierdorf und Rengsdorf-Waldbreitbach aus. Dabei ist sie für viele Personen eine gern gesehene Kontaktperson.

Drei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied wurden für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz geehrt. Landrat Achim Hallerbach überreichte ihnen im Rahmen einer Feierstunde ihre Auszeichnungen. (v.l.n.r.): Landrat Achim Hallerbach, Josef Chevally, Emmi Kraus, Winfried Adenauer.

Auf besondere Weise Danke gesagt

Kreis Neuwied

Bad Hönninger Firma unterstützt zwei regionale Projekte

Auf besondere Weise Danke sagte die Firma Hollyfood aus Bad Hönningen allen Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten, Partnern und allen die sie täglich begleiten: anstelle von Weihnachtspräsenten wurden jetzt zwei Projekte aus der Region finanziell unterstützt.

Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach empfing Geschäftsführer Alexander Klimetzki mit seinen Kollegen in der Kreisverwaltung und hat es ermöglicht, die Spenden persönlich an die zuständigen Partner zu übergeben.

Auf besondere Weise Danke sagte die Firma Hollyfood aus Bad Hönningen: anstelle von Weihnachtspräsenten wurden jetzt zwei Projekte aus der Region finanziell unterstützt. Die „Sonnenschein - Freunde und Förderer der Kinderklinik des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied e.V erhielten eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. Die gleiche Summe ging an das Gemeinschaftsprojekt von Caritas und dem Kreisjugendamt Neuwied „Lernpaten – keiner darf verloren gehen“.

„Können und wollen wir uns nicht gefallen lassen“

Kreis Neuwied

Neuwieder Landrat übt harsche Kritik an der Ankündigung des Verkehrsstaatssekretärs

Auch der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach findet deutliche Worte für seine Kritik am Bund, der angekündigt hatte, von der Planung einer Alternativbahnstrecke zur Entlastung des Rheintals abzuweichen. Der Verkehrsstaatssekretär des Bundes, Enak Ferlemann hatte mitgeteilt, dass eine Ausweichstrecke für den Güterverkehr erst bei einer Verzehnfachung des Verkehrsaufkommens in Bezug auf den bis 2030 prognostizierten Zugverkehr wirtschaftlich sei. Hallerbach sagt: „Ein Schlag ins Gesicht der Menschen im Rheintal, Zynismus pur. Es kann nicht sein, dass die Menschen am Rhein seit Jahrzehnten dem drastisch zunehmenden Lärm – insbesondere durch Güterverkehr – ausgesetzt sind, krank werden, Immobilienwerte verlieren und jahrein jahraus mit dem Versprechen hingehalten werden, dass man langfristig für Abhilfe durch eine Alternativstrecke sorgen wolle.“


1611 Artikel (90 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.03.2019 Viel Aufwand für das Lebensmittel

Nummer eins in Neuwied: Wasser Tag des Wassers am 22. März – Regelmäßige Kontrollen für Qualität und ...

new: 20.03.2019 Limesmodell für Landrat Achim Hallerbach

Vertreter der Cohorte XXVI informierten über ihre Aktivitäten Drei Mitglieder der römischen Cohorte XXVI, der Centurio Reinhold Küpper, ...

new: 20.03.2019 POL-PDNR: Sassenroth - Gleitschirmflieger landet im Baum

2019-03-20T09:57:43 Betzdorf (ots) - Am Dienstagnachmittag ist ein 32-Jähriger mit seinem Gleitschirm unsanft in einem ...

new: 20.03.2019 POL-PDNR: Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

2019-03-19T18:18:16 Neuwied (ots) - Durch Beamte der Polizei Neuwied wurde am 19.03.2019, gegen 13.15 Uhr in Neuwied ein ...

new: 20.03.2019 120 Kinder und Jugendliche marschierten für Tansania

Neuwied. Gut 120 Firmbewerberinnen und -bewerber im Alter zwischen 13 und 15 Jahren sowie einige Kommunionkinder der Pfarreiengemeinschaft St. Matthias Neuwied ...

new: 20.03.2019 Der Bund schafft die Voraussetzungen ...

... für eine bessere medizinische Versorgung auf dem Land Erwin Rüddel setzt auf das neue Terminservice- und ...

new: 19.03.2019 Bewährtes sichern und gleichzeitig auch für neue Wege offen sein

Neuer Generalober der Franziskanerbrüder stellte sich bei Landrat vor Der neue Generalober der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz aus Hausen, ...

new: 19.03.2019 Kim Rosik geht für ein Schuljahr in die USA

Erwin Rüddel gab erfolgreiche Empfehlung für das PPP-Stipendium Pleckhausen. Große Freude im Haus Rosik in Pleckhausen. ...

new: 18.03.2019 L 252 voll gesperrt

Zur Durchführung im Interesse der Verkehrssicherung zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die Landesstraße (L) ...

new: 18.03.2019 Bahnlärm und Bahnsicherheit

Es ist eher fünf nach zwölf als fünf vor zwölf Landrat begrüßt Engagement der Berliner Parlamentsgruppe Bahnlärm Kreis ...

Zauberer unterstützt „Affenzirkus“ in der Kita Rommersdorf

Selbst einmal eine Zirkusvorstellung zu geben: Das war der Wunsch der zukünftigen Schulkinder der Kindertagesstätte Rommersdorf. Diesem Wunsch kam die ...

Pressemitteilung der Polizei Altenkirchen vom 18.03.2019 Trickdiebstahl

POL-PDNR: 2019-03-18T09:13:48 Altenkirchen (ots) - Am 16.03.2019 gegen 09.25 Uhr, saß eine 56- jährige Frau in ...

Die sparsamsten Azubis des Landes kommen aus Neuwied

IHK-Projekt „Energie-Scouts“ Mainz, 15. März 2019. Energiepreise zählen in den Unternehmen zu den größten Kostentreibern. ...

Tourismusmotor durch attraktive Bäderkonzepte

Verbindung von Hotels, Wellnesstherme und touristischen Angeboten bringen viel Potenzial
Rengsdorfer Unternehmen setzt ...

Nutzergruppe des „Müllweckers“ wird immer größer

Kreis-Abfall-App bietet kostenlosen Service rund um den Abfall Immer mehr nutzen den zum Jahresbeginn gestarteten erweiterten Service der Neuwieder ...

Jahreshauptversammlung 2019 der KG Weis e.V.

Rückblick auf eine erfolgreiche Session - Ausblick auf kommende Aufgaben Am 29. März 2019 um 20.11 Uhr findet im ...

Karate: Siege bei Benelux Open und offener Saarlandmeisterschaft.

Priti Pelia siegt in Amsterdam, David Paul erkämpft sich Gold im Saarland. Amsterdam, 10.3.2019. In der Leistungsklasse setzte sich Priti Pelia an die ...

Unbekannte wollen sich Zutritt zu Haus und Wohnung verschaffen

SWN warnen: Offenbar sollen Gebäude ausspioniert werden
14.03.2019 Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) warnen vor ...

14 User online

Mittwoch, 20. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied