Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (4807 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 36 mal gelesen

„Durch Bewegung die Welt begreifen“

Landrat Achim Hallerbach freut sich über Widmung der Kindertagesstätte in Niederbreitbach als „Konsultations-KITA“
Kreis Neuwied. „Wenn man genügend spielt, solange man klein ist, trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später ein ganzes Leben schöpfen kann“. Diese Weisheit der legendären schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren hat die Kommunale Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Niederbreitbach beherzigt und ist dafür belohnt worden: Das rheinland-pfälzische Kultusministerium hat das „Regenbogenland“ im Wiedtal als sogenannte „Konsultations-KITA“ gewidmet; zuvor hatte das Kreisjugendamt eine solche Zertifizierung bereits flankierend mitgetragen und befürwortet.

Die Leiterin der KITA „Regenbogenland“ in Niederbreitbach, Daniela Polifka, brachte Landrat Achim Hallerbach beim Ortstermin auch das erfolgreiche Bewegungs-Konzept nahe, das das Land-Rheinland-Pfalz mit einer Widmung als Konsultations-KITA würdigte. Foto: Martin Boden / Kreisverwaltung Neuwied.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (758 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 43 mal gelesen

Agrardiesel-Rückvergütung erhalten

Erwin Rüddel: Ampel-Regierung verpasst Landwirten Schläge ins Gesicht

Berlin / Region. „Die von der Bundesregierung geplante Streichung der Agrardiesel-Rückvergütung ist und bleibt falsch. Diese Entscheidung ist gegenüber den Landwirten ein Schlag in deren Gesicht. Davon wären auch in meinem Wahlkreis eine Vielzahl landwirtschaftlicher Betriebe betroffen“, argumentiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (878 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 50 mal gelesen

Die Ampelkoalition ignoriert gleichwertige Lebensverhältnisse

Erwin Rüddel: Bundeshaushalt zementiert Urbanisierungsstrategie der Ampel

Berlin / Region. „Gleichwertige Lebensverhältnisse spielen für die Ampelkoalition keine Rolle. So werden im Bundeshaushalt 2024 kommunal relevante Aspekte, die zur Erreichung des Zieles gleichwertiger Lebensverhältnisse wichtig sind, seitens der Regierungskoalition zur Konsolidierung des Bundeshaushalts bzw. zur Akzentverschiebung der Bundespolitik herangezogen“, betont der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Damit setzt, so der Parlamentarier, die Koalition die Urbanisierungsstrategie der Bundesregierung fort und verschärft so die Situation sowohl in städtischen Ballungszentren als auch in ländlichen Regionen, wie in Rüddels Wahlkreis.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1481 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 41 mal gelesen

Steuersystem muss wettbewerbsfähig werden

Erwin Rüddel: Mit besseren Rahmenbedingungen raus aus der Krise

Berlin / Region. „Die vom Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. jüngst veröffentlichte Studie zum internationalen Steuervergleich belegt eindeutig, dass Deutschland auch beim Steuervergleich den Anschluss verloren hat und massiv an Wettbewerbsfähigkeit verliert. Statt sich in Subventionsspiralen und Mikromanagement zu verlieren, muss die Regierungs-Ampel im Deutschen Bundestag jetzt entsprechend unbedingt auf wirtschaftsfördernde Maßnahmen setzen und die Rahmenbedingungen verbessern“, betont der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2343 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 36 mal gelesen

Neuauflage der „Westerwälder Naturtalente“ steht in den Startlöchern

Drei Landkreise, eine Mission: Schüler und Unternehmen zusammenbringen. Dazu geht das Erfolgsmodell Ausbildungsfibel in seine 4. Auflage.
Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit: Eine Berufswelt im Wandel bringt allerlei Herausforderungen, aber auch Chancen mit sich. Schülerinnen und Schüler brauchen in einer solchen Zeit vor allem eins: Orientierung. Rund 320 Ausbildungsberufe gibt es in Deutschland und Auszubildende wie Fachkräfte werden fast überall hängeringend gesucht. Hier kommen die „Westerwälder Naturtalente“ ins Spiel. Die gemeinsame Ausbildungsinitiative der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, der Wirtschaftsförderungen und der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ bietet die wohl umfangreichste Übersicht zu den Karriere- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Über 160 Unternehmen sind mittlerweile fester Bestandteil der gedruckten Ausbildungsfibel, dem Herzstück der Initiative. Darüber hinaus profitieren die Naturtalente-Unternehmen von weiteren Kanälen wie einer Online-Plattform, Social-Media-Auftritten und dem Schul-Newsticker, um über ihr Ausbildungsangebot zu informieren und authentische Einblicke in den Berufsalltag zu bieten.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2841 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 42 mal gelesen

Bis zu 70 Prozent Förderung beim Heizungstausch

KfW öffnet neuen Fördertopf ab 27. Februar – Landrat Hallerbach: große Entlastung bei Umstellung auf erneuerbare Energieerzeuger
Kreis Neuwied. Nach der Haushaltssperre und den Debatten um das Sondervermögen des „Klima- und Transformationsfonds (KTF)“ des Bundes, sind ab dem 27. Februar 2024 wieder großzügige Förderungen für den Heizungstausch im Eigenheim möglich. Bis zu 23.500 Euro können hier für Solarthermische Anlagen, Biomasseheizungen, Wärmepumpen, Brennstoffzellenheizungen, Wasserstofffähige Heizungen, sowie den Anschluss an ein Gebäudenetz oder ein Wärmenetz bezuschusst werden.
Der Zuschuss setzt sich aus einer Grundförderung von 30 Prozent und gegebenenfalls ein oder mehreren Bonusförderungen zusammen. Zu letzterem zählt etwa der Effizienzbonus von 5 Prozent, wenn die neue Wärmepumpe die Wärmeenergie aus dem Wasser, dem Erdreich oder dem Abwasser gewinnt. Einen weiteren Klimageschwindigkeitsbonus gibt es, wenn die mindestens 20 Jahre alte Gasheizung, oder eine funktionstüchtige Öl-, Kohle-, Gas-Etagen- oder Nachtspeicherheizung fachgerecht demontiert- und entsorgt werden.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1331 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (2)
  • 157 mal gelesen

Stellungnahme zur Startschuss-Erklärung von Jochen Bülow und Tobias Härtling

Chapeau! Kompliment! Dass Jochen Bülow und Tobias Härtling als Gründungsmitglieder des Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW) in Rheinland-Pfalz geschmeidig und sehr geschickt Positionen der FDP und Alarmismus aus dem AfD-Spektrum abwandeln und dergleichen mit linken Positionen vereinbar erscheinen lassen, verdient wirklich Respekt und ist meines Erachtens auch in Ordnung. Warum soll das BSW nicht der FDP und hoffentlich vor allem der AfD Stimmen abnehmen? Wenn allerdings der Dalai Lama und Michail Gorbatschow gewiss beabsichtigt mit Sahra Wagenknecht in Verbindung gebracht werden, fühle ich mich spontan an den Personenkult um Kim Yong-un in Nordkorea erinnert.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2166 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 49 mal gelesen

Landkreis investiert in zeitgemäße Infrastruktur

Kreisausschuss macht Weg für Baumaßnahmen frei – Drei Loewenherz-Preisträgerinnen 2024
Kreis Neuwied. Da Stillstand Rückschritt ist, investiert der Landkreis Neuwied weiter in eine zeitgemäße Infrastruktur. Der Kreisausschuss machte auf seiner jüngsten Sitzung den Weg für Baumaßnahmen frei und verständigte sich zugleich bei der Vergabe des diesjährigen Ehrenpreises der Johanna-Loewenherz-Stiftung.
Bei den nüchternen Zahlenwerken in den Auftragsvergaben ging es unter anderem auch um notwendige Arbeiten im Verwaltungsgebäude des Landkreises am Neuwieder Moltkeplatz. „Im Bauch des Kreishauses tut sich was! Nach dem Umzug unseres Brand- und Katastrophenschutzes ins neue Lagezentrum im Neuwieder Industriegebiet werden Loewenherz-Saal und die umliegenden Räumlichkeiten im Untergeschoss einer Grundsanierung unterzogen“, klärt Landrat Achim Hallerbach auf.
Dabei entstehen auch neue Besprechungsräume und sanitäre Anlagen. In diesem Zusammenhang wurden weitere Elektro-Arbeiten wie die Installation von Niederspannungs-Schaltanlagen, Verteilerschränken und von EDV-Netzwerktechnik notwendig. Kabel, Leitungen, Beleuchtungssysteme inklusive Not- und Sicherheitsbeleuchtung müssen ebenfalls noch eingebaut werden. Den Auftrag erteilte der Kreisausschuss wirtschaftlichsten Bieter.

Der Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Neuwied, Daniela Kiefer, war es vorbehalten, unter anderem Landrat Achim Hallerbach, Büroleiterin Diana Wonka sowie den Mitgliedern des Kreisausschusses die Vorschlagsliste zur Verleihung des diesjährigen Johanna-Loewenherz-Preises zu präsentieren.  Foto: Thomas Herschbach

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2823 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 61 mal gelesen

Die wirtschaftliche Lage ist ernst

Erwin Rüddel kritisiert Ampel-Regierung wegen fehlender Wachstumsimpulse

Berlin / Region. Anlässlich der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zum Rückgang des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts (BIP) erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel: „Dies ist keine konjunkturelle Delle. sondern nimmt strukturelle, langfristige Ausmaße an, die auch bis in meinen Wahlkreis hinein spürbar sind: Deutschlands Wirtschaft schrumpft, während andere Volkswirtschaften wachsen.“

Deutschland, so der Parlamentarier, gehört mittlerweile zur Schlussgruppe unter den Industrieländern. Das belegten zum wiederholten Male die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Das Vertrauen in den Standort Deutschland sei angesichts der unsicheren und belastenden Wirtschaftspolitik der Ampel-Regierung massiv gesunken. Investitionen flössen in einem nicht gekannten Ausmaß aus Deutschland ab.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1541 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 45 mal gelesen

Karnevalistischer Frühschoppen mit RKK-Ehrungen

Auch in diesem Jahr läutete die KG 1936 Dattenberg e.V. den Karnevalssonntag wieder mit einem Fest-Gottesdienst in der Pfarrkirche ein. Dem schloss sich im Bürgerhaus der Bürgerfrühschoppen an. Dabei zeigte sich einmal mehr, welche Bedeutung das rheinische Brauchtum in der Ortsgemeinde einnimmt. Zahlreiche Anwesende bezeugten dies in Persona. Mit dabei war auch Erwin Rüddel, als Beauftragter und Bezirksvorsitzender der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK).

Im Bild (v.li.) KG-Vorsitzender David Schneider, RKK-Beauftragter Erwin Rüddel, Patrick Wehmeijer, Britta Huhn, Anja Randt und Sitzungspräsident Luca Schipke.  Foto: Stefan Betzing

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (915 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 55 mal gelesen

Drei Landesmeister für das KSC

Finley Becker und Mariel Weiler sind nicht zu schlagen

3. Februar 2024, Mörlenbach
Mit einem kleinen aber sehr schlagkräftigen Team bestritten die Sportler des KSC die Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz/Hessen  mit großem Erfolg.

Für das KSC Karate Team ergaben sich folgende Ergebnisse:

Das erfolgreiche KSC Karate Team

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2508 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 52 mal gelesen

Bildungschancen von benachteiligten Kindern verbessern

Lions-Club Neuwied-Andernach unterstützt Lernpatenprojekt im Kreis Neuwied – Erfolgreiche Kooperation von Kreisjugendamt und Caritasverband

Kreis Neuwied. Im Rahmen eines persönlichen Austauschs auf Einladung von Landrat Achim Hallerbach überreichte der Präsident des Lions-Clubs Neuwied-Andernach, Oliver Mühmel, jetzt eine großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Caritas-Verband Neuwied für das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied.
„In Zeiten von immer knapper werdenden Ressourcen ist neben dem ehrenamtlichen Einsatz unserer Lernpaten und Lernpatinnen die Spende eine wichtige und wertvolle Unterstützung für die Grundschulkinder im Lernpatenprojekt“, sprach der Landrat Hallerbach dem Lions-Club Präsidenten Oliver Mühmel und Vorstandsmitglied Wolfgang Sulzbacher seinen Dank aus.

Landrat Achim Hallerbach freute sich über die Spende des Lions-Club Neuwied-Andernach mit Wolfgang Sulzbacher und Präsident Oliver Mühmel ebenso wie Olga Scott (Caritasverband Neuwied), Simone Höhner (Kreisjugendpflege) und Jürgen Ulrich (Leiter Kreisjugendamt Neuwied). Foto: Thomas Herschbach

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2159 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 35 mal gelesen

Das Chamäleon hat Nachwuchs? Der Papagei zieht ein? Was tun?

Bürgerportal für meldepflichtige artgeschützte Tiere ist seit dem 5. Februar online
Kreis Neuwied. Was bislang mit viel Papier und Aufwand verbunden war, soll nun deutlich erleichtert werden: MelBA-online, das „Melde- und Bescheinigungswesen im Artenschutz“, ist seit dem 5. Februar 2024 online. Mit der Fachanwendung MelBA-online haben die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ein gemeinsames Portal für die Meldung und Verwaltung gesetzlich geschützter Arten geschaffen. Somit leisten die Länder einen weiteren Beitrag zur Digitalisierung der Verwaltung und zur Vereinfachung behördlicher Vorgänge.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1538 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 57 mal gelesen

Ein Sportsmann geht in den Ruhestand

Landrat Hallerbach würdigte Heinz Frensch als Idealtyp einer menschlichen Verwaltung
Kreis Neuwied. Er hat nie spektakulär das große Rad gedreht, auf dem Fahrrad selbst ist er allerdings ein eindrucksvoller Sportler. Für seine Passion hat Heinz Frensch nun noch mehr Zeit, denn der Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied wurde von Landrat Achim Hallerbach jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Landrat Achim Hallerbach, der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert, der Leitende Staatliche Beamte Martin Jung, Büroleiterin Diana Wonka und der Referatsleiter Personalmanagement, Oliver Honnef, sowie die Personalratsvorsitzende Birgit Eisenhuth verabschiedeten Heinz Frensch mit lobenden Worten in den Ruhestand. Foto: Thomas Herschbach


220 Artikel (16 Seiten, 14 Artikel pro Seite)