Kreis Neuwied

Über den Feiertag sind an den verg. beiden Tagen 27+28=55 neue Fälle registriert worden. Der vom RKI ermittelte Inzidenzwert sinkt auf 83,1. Damit liegen wir im Kreis Neuwied nunmehr drei Werktage lang unter dem Grenzwert von 100. Sollte das bis Montag so bleiben, kann ab Mittwoch die Bundesnotbremse außer Kraft treten, was mit Lockerungen verbunden wäre. So dürften beispielsweise die Einzelhandelsgeschäfte unter mit den Lebensmittelgeschäften vergleichbaren Bedingungen öffnen, touristische Übernachtungsangebote wären unter best. Auflagen wieder möglich und Sport-Training auch im Innenbereich mit entsprechenden Abständen wieder erlaubt. Die Details dazu sind in der 20. Corona Bekämpfungs-Verordnung des Landes vom 11. Mai geregelt (Rechtsgrundlagen rlp.de ).

Öffnen dürfte danach außerdem die Außengastronomie – mit Test und Kontaktdatenerfassung. Zur Kontaktnachverfolgung hat der Landkreis Neuwied seine Hausaufgaben gemacht und alle Vorbereitungen zur künftigen Nutzung der LUCA-App erledigt. „Wir warten jetzt noch auf die Freigabe und dann kann die LUCA-App hoffentlich in der kommenden Woche bei uns zum Einsatz kommen“, sagt Landrat Achim Hallerbach, der bei aller Freude über die zuletzt positive Entwicklung trotzdem noch einmal zur Vorsicht mahnt. „Bitte beachten Sie weiter alle Vorsichtsmaßnahmen, die Abstands- und Hygieneregelungen. Wir dürfen die derzeitigen Erfolge nicht gefährden.“