Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Kreis Neuwied

Glasfaseranbindung für alle Schulen

Startschuss fiel an Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied

Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten bei den Bildungseinrichtungen durch die fortschreitende Digitalisierung verlangt nach schnellem Internet und zuverlässigen Bandbreiten. „Hier sind es vor allem unsere Schulen, an denen wir mit Hochdruck dafür sorgen wollen, dass unseren Schülerinnen und Schülern zukunftssicheres Lernen ermöglicht wird“, so Landrat Achim Hallerbach anlässlich eines symbolischen Spatenstichs als Startschuss erster konkreter Maßnahmen an der berufsbildenden Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule (LES) in der Stadt Neuwied.

Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten bei den Bildungseinrichtungen durch die fortschreitende Digitalisierung verlangt nach schnellem Internet und zuverlässigen Bandbreiten. Nun gab es einen symbolischen Spatenstich als Startschuss erster konkreter Maßnahmen an der berufsbildenden Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule (LES) in der Stadt Neuwied. Als Ergebnis einer Ausschreibung wird der Kreis Neuwied für den Glasfaserausbau an 73 Schulen zwischen den jeweils siegreichen Bietern aufgeteilt. Im Stadtgebiet Neuwied werden 29 Schulstandorte durch die Stadtwerke Neuwied (SWN) mit Glasfaseranschlüssen versorgt, für die restlichen im restlichen Kreisgebiet übernimmt dies die Deutsche Telekom. Auf dem Foto (v.r.n.l.) Udo Engel (SWN), Landrat Achim Hallerbach, SWN-Direktor Stefan Herschbach, Alfons Plag (stv. Schulleiter LES), Gido Fischer (Schulleiter LES), 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert.

POL-PDNR: Diebstahl von Kompletträdern;

Polizei-News

Mit 2,69 Promille mit dem Lkw unterwegs
2019-11-12T09:30:58

Neuwied (ots) - Am gestrigen Morgen meldete ein Mitarbeiter eines in der Stettiner Straße in Neuwied ansässigen Autohauses den Diebstahl von 4 Kompletträdern. Diese wurden im Zeitraum vom 08.11.2019, 19:00 Uhr - 11.11.2019, 08:30 Uhr von dem Fahrzeug abmontiert. Hinweise auf den oder die Täter liegen derzeit nicht vor. Der Schaden liegt bei fast 6000 EUR.

Gegen 14:18 Uhr wurde dann der Neuwieder Polizei ein Lkw-Fahrer gemeldet, der offensichtlich alkoholisiert am Steuer sitze. Der Fahrer konnte durch die umgehend entsandten Beamten in der Heilsberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab den bedenklichen Wert von 2,69 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen; der Führerschein sichergestellt.

Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Neuwied – Beruf und Bildung hautnah erleben – das geht beim Tag der offenen Tür am 23. November im Berufsbildungswerk (BBW) Heimbach-Weis. Ob Lageristen, Bürokaufleute, Mechatroniker oder Floristen, hier gibt es von 12 bis 18 Uhr ausführlich Gelegenheit, sich über die mehr als 30 Ausbildungsberufe vor Ort zu informieren. Auszubildende und Ausbilder stehen gern für Gespräche bereit und an vielen Stellen können die Besucher sogar mitanpacken und ausprobieren. Sandbaggern, Kinderschminken, kreatives Gestalten, Kekse verzieren und vieles mehr machen den Tag zu einem spannenden Erlebnis für Groß und Klein.

Foto  ©Heinrich-Haus

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Sonstige Nachrichten

Mögen alle Pinguine wirklich so gerne Eis und Schnee? Warum macht dem Sibirischen Tiger die Kälte wenig aus? Und was machen die Tiere in der Prinz Maximilian zu  Wied Halle im Winter?
Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen an. An den vier Adventswochenenden im Dezember öffnen die verschiedenen Reviere des Zoos unter einem bestimmten vorweihnachtlichen Motto „ihr Türchen“.

Zählerstände werden abgelesen

Stadt Neuwied

SWN-Mitarbeiter ab dem 25. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom jeweiligen Netzbetreiber ermittelt. Darauf weisen die Stadtwerke Neuwied (SWN) hin. Deren Mitarbeiter sind ab Montag, 25. November (bis Jahresende), zwischen 8 und 20 Uhr unterwegs, um die Messeinrichtungen für die Jahresverbrauchsabrechnung 2019 abzulesen. Alle Ableser haben einen Dienstausweis der SWN. Die Ableseverpflichtung der SWN besteht unabhängig davon, welches vertragliche Energielieferverhältnis für die betroffene Lieferstelle vorliegt. Die SWN bitten, alle Zähler zugänglich zu machen, damit eine zügige und reibungslose Ablesung gewährleistet werden kann.

 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sorgt

Kreis Neuwied

für gute Palliativ- und Hospizarbeit im Kreis  - Palliativnetzwerk Neuwied blickt auf 10jähriges Bestehen zurück

Auf Einladung der Steuerungsgruppe trafen sich die Mitglieder des Palliativnetzwerkes Neuwied im Gemeindesaal der ev. Kirchengemeinde Feldkirchen um das 10-jährige Jubiläum des Palliativnetzwerkes zu feiern. Dr. Jutta Himanek konnte im Namen der Steuerungsgruppe über 60 Gäste begrüßen.

Auf Einladung der Steuerungsgruppe trafen sich die Mitglieder des Palliativnetzwerkes Neuwied im Gemeindesaal der ev. Kirchengemeinde Feldkirchen um das 10-jährige Jubiläum des Palliativnetzwerkes zu feiern.

POL-PDNR: Mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss kontrolliert

Polizei-News

2019-11-10T10:17:23

Neuwied (ots) - Ein 73jähriger Neuwieder wollte am Freitagabend die Absperrung des Rodenbacher St. Martinszuges umfahren. Deswegen wurde er von der vor Ort befindlichen Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Alko-Test vor Ort ergab einen Wert von 1,02 Promille, später auf der Dienststelle waren es immer noch 0,84 Promille. Deswegen musste ihm eine Blutprobe entnommen werden und es wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

POL-PDNR: Verräterisches kaputtes Rücklicht

Polizei-News

2019-11-10T10:17:19

Neuwied (ots) - Am Samstagmittag fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt ein Fahrzeug auf, dessen Rücklicht kaputt war. Der 21jährige Fahrzeugführer wurde daraufhin kontrolliert. Neben der Tatsache, dass er auch nicht angeschnallt gefahren war, stellten die Beamten auf dem Rücksitz eine Metalldose mit einer geringen Menge Marihuana fest. Weitere Überprüfungen des jungen Mannes aus Urbach ergaben, dass er unter dem Einfluss von Cannabis das Auto geführt hatte. Dieses wurde abgestellt, der Fahrzeugschlüssel vorläufig sichergestellt und dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige, eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und ein Fahrverbot.

POL-PDNR: Das war Gott sei Dank alles ganz anders

Polizei-News

2019-11-10T10:17:14

Neuwied-Niederbieber (ots) - Am Samstagnachmittag wurden Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Einsatz nach Niederbieber entsandt, bei dem ein Anwohner meldete, dass in einer geschlossenen Garage der Motor eines Autos laufen würde und es sein könne, dass sich jemand das Leben nehmen will. Die alarmierten Dienste stellten dann schnell fest, dass sich im Auto und in der Garage glücklicherweise niemand befand. Der Fahrzeughalter hatte lediglich den Motor laufen lassen, um die Batterie aufzuladen. Da das Auto so nicht zu verschließen war, hatte er zusätzlich das Garagentor angelehnt. Dass diese Gesamtsituation ganz anders gedeutet werden kann, ist dem Halter offenbar nicht in den Sinn gekommen...

Leuchtturm-Unternehmen im Kreis Neuwied

Stadt Neuwied

CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zu Gast beim Holz-Verarbeiter van Roje

Kreis Neuwied. Die Mut-Tour des rheinland-pfälzischen CDU-Generalsekretärs Gerd Schreiner machte Halt im Landkreis Neuwied. Zusammen mit einer CDU-Delegation rund um den Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth sowie Vize-Vorsitzenden Viktor Schicker, unternahmen die CDU-Politiker einen Unternehmensbesuch beim Holz-Verarbeiter van Roje.

„Unternehmer beweisen in unserem Land jeden Tag besonders großen Mut und tragen damit zum Erfolg in der ganzen Region bei“, betonte Gerd Schreiner beim Rundgang durch das beeindruckende Unternehmen in Oberhonnefeld. Und den gelernten Architekten Schreiner beeindruckte besonders die van Roje-Produktion von Bauteilen für höchst anspruchsvolle Holzbauten im Wohn-, Gewerbe- und Kulturbau: Holzbau als wichtiger Beitrag zur CO2-Vermeidung, zum Klimaschutz, dem auch die besondere Aufmerksamkeit von Julia Klöckner gilt, Bundeslandwirtschaftsministerin und CDU-Landesvorsitzende.

Besuch bei der Firma van Roje: Senior-Chef Hans Mühmel (l.) und Geschäftsführender Gesellschafter Oliver Mühmel (r.) freuten sich über den Besuch der CDU-Delegation rund um den Generalsekretär Gerd Schreiner.

Neuwieder Stadtrat wählt Ralf Seemann zum Beigeordneten

Stadt Neuwied

 Ralf Seemann wurde zum zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Neuwied gewählt. Das Ratsmitglied der Grünen komplettiert damit den Neuwieder Stadtvorstand. Anfang des neuen Jahres werden Oberbürgermeister Jan Einig und Bürgermeister Michael Mang den 56-Jährigen in ihrem Kreis  begrüßen können. Der genaue Termin des Amtsantritts steht noch nicht fest. Bei der Wahl im Neuwieder Stadtrat erhielt Seemann 31 Stimmen. 12 Ratsmitglieder votierten mit Nein, zwei enthielten sich. Auf dem Foto gratuliert OB Jan Einig (links) seinem zukünftigen Kollegen zur Wahl. Rechts Bürgermeister Michael Mang. 

„Sozial-Häuschen“ bereichern den Knuspermarkt

Stadt Neuwied

Verwaltung ruft karitative Einrichtungen zur Teilnahme auf

Die Vorfreude auf den Neuwieder Knuspermarkt wächst von Tag zu Tag. Auf dem Luisenplatz werden auch in diesem Jahr wieder die gern besuchten, festlich dekorierten „Sozial-Häuschen“ stehen, in denen Vereine, Kindergärten sowie soziale und karitative Einrichtungen und Institutionen die Möglichkeit erhalten, Selbstgebasteltes zu verkaufen - und natürlich Informationen in eigner Sache zu verbreiten. Für die Gäste ist das reizvoll, denn die Hüttenbelegung wechselt in den vier Wochen des Knuspermarkts ständig.

Damit die Palette des Angebots möglichst bunt gemischt ist, ruft das Amt für Stadtmarketing noch alle in Frage kommenden Organisationen auf, sich rasch um einen Platz in den beiden „Sozial-Häuschen“ zu bewerben. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Fabienne Mies vom Amt für Stadtmarketing unter Telefonnummer 02631 802 279. 

Neunte landesweite Präventionswoche in Schulen startet

Kreis Neuwied

Aufklärung zu sexueller Gesundheit und sexuell übertragbaren Infektionen bei jungen Menschen bleibt wichtig

Im November wird an den weiterführenden und berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz wie in den vergangenen Jahren über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) aufgeklärt. Fachkräfte aus den Gesundheitsämtern und den AIDS-Hilfen informieren Schülerinnen und Schüler darüber, wie im Bereich der Sexualität die Gesundheit erhalten und geschützt werden kann.

Viele HIV-positive Menschen können heute mithilfe wirksamer Medikamente im Sinne einer chronischen Erkrankung ein normales Leben führen. Einige andere sexuell übertragbare Infektionen, über die junge Menschen informiert sein sollten, treten inzwischen stärker in den Fokus der Präventionsarbeit. Mit den Schulveranstaltungen werden junge Menschen frühzeitig dafür sensibilisiert, dass es wichtig ist, sich zu schützen – nicht nur gegen HIV, sondern auch gegen weitere sexuell übertragbare Infektionen. Die Schulpräventionswoche will mit Informationen über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen präventiv wirken.

Westerwälder Bauern demonstrierten in Bonn

Kreis Neuwied

Hallerbach: Landwirtschaft dringend für Erhaltung ländlicher Räume notwendig

Nur bei 15 Prozent der Betriebe gilt die Hofnachfolge als gesichert

Kreis Neuwied – „Die Protestaktion der jungen Landwirtinnen und Landwirte klingt wie ein Hilfeschrei“, erklärt Achim Hallerbach, Landrat des Kreises Neuwied, angesichts der spontan organisierten bundesweiten Protestaktion. Vorwiegend junge Menschen mit einer soliden landwirtschaftlichen Ausbildung und Verantwortungsbewusstsein für ihr Land und ihre Tiere haben in zahlreichen deutschen Städten ihrem Unmut über die bürokratische Gängelung und Diffamierung Luft gemacht.

Mit zahlreichen Traktoren aus den drei Westerwälder Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald fuhren Landwirte nach Bonn um dort für ihre prekäre Situation zu demonstrieren. Achim Hallerbach, Landrat des Kreises Neuwied, unterstützt die Aktion und macht klar, dass die Landwirtschaft als Lebensmittelproduzent und Landschaftspfleger dringend für die Erhaltung der ländlichen Räume benötigt wird.

Treff am Ring: Projekt macht große Fortschritte

Stadt Neuwied

Diakonisches Werk ist sehr zufrieden mit der Entwicklung
Mit einem umfassenden Angebot trifft er die Wünsche und Bedürfnisse der Anwohner: Die Rede ist vom Treff im Ring, die vom Diakonischen Werk im Kirchenkreis Wied organsierte Anlaufstelle für Jung und Alt im Neuwieder Raiffeisenring. Dort leben rund 3500 Menschen, die aus 60 verschiedenen Nationen stammen. Und sie nutzen Angebote wie Hausaufgabenhilfe, Koch-AG, Theater-AG, Tanztreff und Ähnliches in zunehmendem Maße. Das berichtet die Treff-Verantwortliche Christine Kabirschke. Doch das Diakonische Werk will mehr, will die Gemeinwesenarbeit dort noch verstärken.

 Mit älteren Ehrenamtlichen und Kindern bastelte Koordinatorin  Christine Kabierschke (links) bunte Vogelhäuser, die das Viertel verschönern. 

Nach dem Ende von Selgros kommt auch das Aus für die Tankstelle

Stadt Neuwied

Erdgas nur noch bis 27. November, Sprit bis 7. Dezember - SWN bereits auf der Suche nach neuem Standort

Neuwied. Das Aus des Selgros-Marktes bedeutet auch das Ende der Tankstelle und der Erdgastankstelle auf dem Gelände an der Stettiner Straße. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) sind bereits auf der Suche nach einem neuen Standort.
Am 27. November, eventuell ein oder zwei Tage später, ist vorerst Schluss fürs Tanken von Erdgasfahrzeugen in Neuwied. Dann beginnen die SWN, in Abstimmung mit Pächter Ralf Bolz, mit dem Rückbau der Anlage, die 2005 errichtet wurde. Für andere Fahrzeuge ist der 7. Dezember der letzte Tag, dann lässt auch Bolz die Tanksäulen abbauen.
 

Die Erdgastankstelle am Selgros-Markt wurde 2005 errichtet. Jetzt kommt das Aus. Die SWN sind bereits auf der Suche nach einem neuen Standort.

Zwei Dachsbrüder im Zoo Neuwied

Sonstige Nachrichten

Meist sind es die exotischen Tiere, wie Tiger, Faultier oder Kaiman, die die Aufmerksamkeit der Besucher des Zoo Neuwied auf sich ziehen. Es lohnt sich aber auch, mal bei den vermeintlich unscheinbaren Arten genauer hinzuschauen. Auch die einheimischen Tiere kommen im größten Zoo in Rheinland-Pfalz nicht zu kurz: Steinkäuze, Uhus, Schleiereulen oder Damwild leben hier und seit kurzem auch wieder zwei Dachse.
Die beiden Brüder sind Anfang März im Biotopwildpark Anholter Schweiz geboren und tragen nun die Namen „Micha“ und „Helmut“.

„Keine weiteren Windräder in den Wäldern!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel fordert einen Ausbau der Windkraft mit Vernunft und Augenmaß

Kreisgebiet. „Keine weiteren Windräder mehr in den Wäldern“, fordert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. Dabei hat der Parlamentarier einmal mehr den Klimaschutz, aber auch die durch Borkenkäferbefall verursachte Schädigung der heimischen Wälder im
Blick.

Der Wald sei ein bestes Beispiel und ein Garant für funktionierenden Klimaschutz. Die durch Borkenkäferbefall und die Dürre verursachende Hitze des zurückliegenden Sommers beeinträchtigten Wälder dürften nicht noch zusätzlich durch Rodungen für Windräder weiter geschwächt werden.


5132 Artikel (286 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 12.11.2019 2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Glasfaseranbindung für alle Schulen Startschuss fiel an Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten ...

new: 12.11.2019 POL-PDNR: Diebstahl von Kompletträdern;

Mit 2,69 Promille mit dem Lkw unterwegs
2019-11-12T09:30:58 Neuwied (ots) - Am gestrigen Morgen meldete ein Mitarbeiter ...

new: 12.11.2019 Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Neuwied – Beruf und Bildung hautnah erleben – das geht beim Tag der offenen Tür am 23. November im Berufsbildungswerk (BBW) Heimbach-Weis. Ob ...

new: 12.11.2019 Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Mögen alle Pinguine wirklich so gerne Eis und Schnee? Warum macht dem Sibirischen Tiger die Kälte wenig aus? Und was machen die Tiere in der Prinz ...

new: 12.11.2019 Zählerstände werden abgelesen

SWN-Mitarbeiter ab dem 25. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom ...

new: 12.11.2019 Interdisziplinäre Zusammenarbeit sorgt

für gute Palliativ- und Hospizarbeit im Kreis  - Palliativnetzwerk Neuwied blickt auf 10jähriges Bestehen zurück Auf Einladung der ...

new: 12.11.2019 POL-PDNR: Mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss kontrolliert

2019-11-10T10:17:23 Neuwied (ots) - Ein 73jähriger Neuwieder wollte am Freitagabend die Absperrung des Rodenbacher St. ...

new: 12.11.2019 POL-PDNR: Verräterisches kaputtes Rücklicht

2019-11-10T10:17:19 Neuwied (ots) - Am Samstagmittag fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt ein Fahrzeug auf, dessen ...

new: 12.11.2019 POL-PDNR: Das war Gott sei Dank alles ganz anders

2019-11-10T10:17:14 Neuwied-Niederbieber (ots) - Am Samstagnachmittag wurden Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst zu ...

new: 12.11.2019 Leuchtturm-Unternehmen im Kreis Neuwied

CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zu Gast beim Holz-Verarbeiter van Roje Kreis Neuwied. Die Mut-Tour des rheinland-pfälzischen ...

Neuwieder Stadtrat wählt Ralf Seemann zum Beigeordneten

 Ralf Seemann wurde zum zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Neuwied gewählt. Das Ratsmitglied der ...

„Sozial-Häuschen“ bereichern den Knuspermarkt

Verwaltung ruft karitative Einrichtungen zur Teilnahme auf Die Vorfreude auf den Neuwieder Knuspermarkt wächst von Tag ...

Neunte landesweite Präventionswoche in Schulen startet

Aufklärung zu sexueller Gesundheit und sexuell übertragbaren Infektionen bei jungen Menschen bleibt wichtig Im ...

Westerwälder Bauern demonstrierten in Bonn

Hallerbach: Landwirtschaft dringend für Erhaltung ländlicher Räume notwendig Nur bei 15 Prozent der Betriebe gilt die Hofnachfolge als ...

Treff am Ring: Projekt macht große Fortschritte

Diakonisches Werk ist sehr zufrieden mit der Entwicklung
Mit einem umfassenden Angebot trifft er die Wünsche und ...

Nach dem Ende von Selgros kommt auch das Aus für die Tankstelle

Erdgas nur noch bis 27. November, Sprit bis 7. Dezember - SWN bereits auf der Suche nach neuem Standort Neuwied. Das Aus des Selgros-Marktes bedeutet auch ...

Zwei Dachsbrüder im Zoo Neuwied

Meist sind es die exotischen Tiere, wie Tiger, Faultier oder Kaiman, die die Aufmerksamkeit der Besucher des Zoo Neuwied auf sich ziehen. Es lohnt sich aber ...

„Keine weiteren Windräder in den Wäldern!“

Erwin Rüddel fordert einen Ausbau der Windkraft mit Vernunft und Augenmaß Kreisgebiet. „Keine weiteren Windräder mehr in den ...

17 User online

Dienstag, 12. November 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied