Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Herta Ries sagt der Volkshochschule „Auf Wiedersehen“

Stadt Neuwied

Gute 40 Jahre war Herta Ries bei der Stadt Neuwied beschäftigt. Zunächst im Jugendamt und später für mehr als 36 Jahre bei der Volkshochschule. Dabei wurde sie als Geschäftsführerin, Verwaltungsleiterin und stellvertretende Leiterin mit ihrem unersätzlichen Wissen zu einem wahren Schatz bei Kollegen und Besuchern. Jetzt hieß es „Auf Wiedersehen“ sagen und „Herzlich Willkommen“ Ruhestand. Dazu gratulierten ihr Oberbürgermeister Nikolaus Roth, Personalratsvorsitzender Jörg Hergott, vhs-Leiterin Jutta Golinski, Kollegin Karin Groh und der ehemalige Beigeordnete der Stadt Neuwied, Jürgen Moritz (von links).

 

Countdown für die Westerwald Holztage 2015

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Auftakt des großen Events ist der Fachbesuchertag am Freitag, den 24.04.2015

Westerwald: Vom 24. bis 26. April 2015 finden auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje in Oberhonnefeld-Gierend die Westerwald Holztage statt. Drei Tage lang geht es rund um das Thema Holz. Auftakt des Events ist der Fachbesuchertag am Freitag, den 24. April. Am Samstag den 25. April und Sonntag den 26. April freuen sich die Veranstalter dann auf viele interessierte Besucher aus der Bevölkerung. Unter www.westerwald-holztage.de kann man sich vorab über das abwechslungsreiche Programm an den beiden Veranstaltungstagen informieren. Eines kann jetzt schon gesagt werden: Ein Besuch mit der ganzen Familie wird sich auf jeden Fall lohnen, denn für alle wird etwas dabei sein.

 

Comic Life-Workshop: Noch ein paar Plätze frei

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

In den Osterferien vom 7. bis 9. April lernen Mädchen und Jungs ab 10 Jahren jeweils von 10 bis 16 Uhr in den Räumen des Jugendtreffs Niederbieber, eine eigene Fotostory zu erstellen. Dabei entwickeln sie zunächst eine eigene Geschichte, machen dazu passende Fotos und dann wird das Ganze am Computer mit dem Programm Comic Life2 gestaltet. Verpflegung ist selbst mitzubringen, Getränke gibt es vor Ort. Kosten: 10 Euro.

Anmeldung bei Jan Becker, Kinder- und Jugendbüro, Pfarrstraße 8, 2. Obergeschoss, unter 02631 802 170 oder per Mail kijub@neuwied.de entgegen. Das komplette Ferienprogramm 2015 kann im Internet unter www.kijub-neuwied.de abgerufen werden.

 

Neuwieder Wochenmarkt schon am Donnerstag

Sonstige Nachrichten

Wer in der Karwoche auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen möchte, muss dies einen Tag früher als gewohnt tun. Denn wegen Karfreitag wird der Markt vorverlegt, und zwar auf Donnerstag, 2. April.  

 

Es geht endlich wieder los!

Sonstige Nachrichten

NIEDERBIEBER. Die Mitglieder des Burschenvereins 1864 Niederbieber e.V. treffen sich am Ostermontag, 06. April, ab 10 Uhr zur traditionellen Wahl des Schultheißen. In Niederbieber hat der Schultheiß ab Ostermontag bis zum Abschluss der Kirmesfeierlichkeiten die Regentschaft des Vereins inne. Das äußere Zeichen seiner Würde ist in Niederbieber der rote Zylinder mit Band.

 

LIGA Neuwied freut sich auf vertrauensvolle Zusammenarbeit

Stadt Neuwied

Gegenseitiges Kennenlernen und der Austausch von Informationen prägten das Gespräch, zu dem die LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Neuwied den neuen Sozialdezernenten, Beigeordneter Michael Mang, eingeladen hatte. Der örtlichen LIGA in Neuwied gehören Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonie, das Deutsche Rote Kreuz und Der Paritätische an.

Zum Foto (von links nach rechts): Rainer Litz von der AWO, Wilbert Peifer vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband), Renate Schäning vom Diakonischen Werk, Claudia Pauly von der Caritas und Karl-Heinz Pieper vom Deutschen Roten Kreuz freuen sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem neuen Beigeordneten Michael Mang.

Pappeln sind akut umsturzgefährdet

Stadt Neuwied

Zahlreiche Pappeln im hinteren Teil des Neuwieder Schlossparks sind in einem schlechten Zustand. Dies ergaben aktuelle Baumkontrollen. Um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten und eine Sperrung des hinteren Parks zu vermeiden,  müssen daher akut umsturzgefährdete Bäume entfernt werden. Bei den meisten Exemplaren reicht es, Totholz zu beseitigen und Rückschnitte in den Kronen durchzuführen.  Nach der Maßnahme werden diese Bäume eingemessen und ins Baumkataster aufgenommen.

 

Kartenrückgabe für Jürgen B. Hausmann.

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Leider muss die Vorstellung von Kabarettist Jürgen B. Hausmann krankheitsbedingt bei den Neuwieder Rommersdorf Festspielen am Samstag, 20. Juni, abgesagt werden. Bereits gekaufte Karten können in der Tourist-Information Neuwied, Langendorfer Str. 110, oder im Kulturbüro der Stadt Neuwied, Pfarrstraße 8, 1. Stock, Zimmer 105, zurückgegeben werden. Unter Angabe der Kontonummer können die Karten auch per Post zugeschickt werden. Erstattet wird der Vorverkaufspreis, Gebühren können leider nicht zurückgezahlt werden.

 

-Schulungsangebote und Veranstaltungen der Kreisjugendpflege 2015

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Know-How für qualitativ hochwertige Jugendarbeit
Schulungsangebote und Veranstaltungen der Kreisjugendpflege 2015

Erneut bietet die Kreisjugendpflege in diesem Jahr interessante Fortbildungs- und Informationsangebote für haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit im Rahmen  der Veranstaltungsreihe "Know-How für eine qualitative Jugendarbeit im Landkreis Neuwied" an. Der 1. Kreisbeigeordnete und Jugendamtsdezernent Achim Hallerbach und Kreisjugendpfleger Christian Skupin stellten einen Flyer mit dem kompletten Programm vor.
"Kindheit und Jugend befinden sich in einem stetigen gesellschaftlichen Wandel. Anschaulich erleben haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit immer wieder neue Jugendkulturen, Kleidungs- und Musikstile, Interessen und Weltanschauungen in ihrer täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Damit stehen sie vor der anspruchsvollen und spannenden Herausforderung, ein immer neues Verständnis für jene vielfältigen Lebenswelten zu entwickeln", erläutert Achim Hallerbach den Hintergrund für die Konzeption des Programms.

Erstes Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen in Rengsdorf

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Die Rechte und Pflichten des Ortsbürgermeisters, des Ratsmitgliedes und des Rates als solchem standen im Mittelpunkt des ersten Kommunalpoltischen Seminars zur Gemeindeordnung zu dem die Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis und die Kreisvolkshochschule eingeladen hatten.
Die Referentin Ulrike Nachheim-Skrobek, Juristin und Dozentin an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Mayen veranschaulichte an Hand vieler Erfahrungsbeispiele den Inhalt und das Ziel der einzelnen Paragraphen der Gemeindeordnung. Dabei ließ sie auch "abenteuerliche"  Interpretationen der Gemeindeordnung in der kommunalpolitischen  Praxis nicht aus.

Zweites Bewerbertraining für Frauen in Dierdorf gut besucht.

Kreis Neuwied

Seit über 20 Jahren im Beruf und noch nie beworben? Was für junge Leute heute undenkbar ist, ist für Menschen über 40 Jahren nicht selten normal. Nach der Schule wurde sich bei der Ausbildungsfirma persönlich vorgestellt, man hatte Glück, die Firma übernahm einen. Bei Frauen folgten dann oft  ein paar Jahren Familienphase. Leider gehört heute auch dazu, dass eine Firma nach Jahren übernommen wird oder Konkurs anmelden muss. Das Ergebnis: man ist über 30 oder 40 Jahre und hat sich noch nie beworben.

Hans-Joachim Feix legt Band drei über Alten Friedhof vor

Stadt Neuwied

Die ersten beiden Bände fanden ausgesprochen reges Interesse. Jetzt hat Hans-Joachim Feix aus seinen Publikationen über den Alten Friedhof in Neuwied eine Trilogie gemacht: Nachdem in den ersten beiden Büchern  der Schwerpunkt auf den Lebensläufen liegt, zeigt er nun in Band drei vor allem Abbildungen jener Menschen, die hier auf dem denkmalgeschützten Friedhof an der Julius-Remy-Straße ihre letzte Ruhe fanden.

Eine Reihe der Abbildungen aus dem dritten Band über den Alten Friedhof in Neuwied findet sich auf der Rückseite des Buches.

Bestätigter Masernfall im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Am gestrigen Nachmittag erhielt das Gesundheitsamt Neuwied die Meldung eines Masernfalls im nördlichen Kreisgebiet. Die Erkrankung wurde durch Laborergebnisse eindeutig bestätigt.

Das Gesundheitsamt nimmt diesen bestätigten Fall zum Anlass die Bevölkerung eindringlich zu bitten, die eigenen Impfdokumente zu überprüfen, ob zwei Masernimpfungen in der Vergangenheit durchgeführt wurden. Eventuell versäumte Masernimpfungen können bei jedem Haus- und Kinderarzt nachgeholt werden.

Geräusch- und emissionslos unterwegs

Kreis Neuwied

Abfallwirtschaft des Landkreises Neuwied nimmt erstes Elektroauto in Betrieb
Kreis Neuwied - Beispielhaft setzt die Abfallwirtschaft des Landkreises Neuwied den Weg der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung fort. Neben der 10.000-qm-Photovoltaikanlage auf der Nachrottehalle auf der Deponie Linkenbach, dem neuen Energie-Plus-Gebäude, dem ersten kommunalen Eff-Check-Betrieb, wird nun die Elektromobilität in den Abfallwirtschaftsbetrieb integriert. "Wir leben bereits seit vielen Jahren nachhaltiges und umweltbewusstes Denken, sei es in der Verwertung der angedienten Abfälle als auch bei der Kinder- und Erwachsenenbildung in Form von Schulungs- und Informationskampagnen", betont der 1.Kreisbeigeordnete und Dezernent für die Abfallwirtschaft, Achim Hallerbach. Nunmehr überreichten Vertreter der Stadtwerke Neuwied in Anwesenheit des Umweltausschusses das erste E-Mobil an die Abfallwirtschaft des Kreises Neuwied.

Abfallwirtschaft des Landkreises Neuwied nimmt erstes Elektroauto in Betrieb. 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach sowie Frank Ackermann, Geschäftsfeldleiter Netze Elektrotechnik bei den Stadtwerken Neuwied, und Michael Bleidt, zuständig für E-Mobilität, stellen dem Umweltausschuss das neue E-Mobil vor und nimmt einen symbolischen Scheck der SWN von 1.000 Euro entgegen.

Friedhofsführung mit Bilderrahmen „bezahlen“

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Der Alte Friedhof in Neuwied ist seine Leidenschaft und kaum ein anderer weiß so viel über ihn und die hier begrabenen Personen wie Hans-Joachim Feix. Lebendig und mit viel Begeisterung gibt er seine Recherchen über Neuwieder Familien und Persönlichkeiten in regelmäßigen Führungen weiter. Der Rundgang am Samstag, 28. März, um 15 Uhr wird aber ein ganz besonderer, denn nur bei diesem Termin können Teilnehmer mit einem Bilderrahmen ab der Größe DIN A4, gerne auch gebraucht, „bezahlen“.

Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap

Kreis Neuwied

Teilhabebeirat des Landkreises besuchte Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Informa
Die erste Sitzung des Teilhabebeirates für Menschen mit Behinderung in diesem Jahr fand in der Integrationsfirma „ Informa, Kommunikation, Bildung, Arbeit gGmbH“ in Neuwied-Oberbieber statt. Die Beschäftigung und Qualifizierung von Menschen mit Schwerbehinderung in den Bereichen Produktion, Näherei, Wäscherei, Aktenvernichtung und einem Kantinen-Bistro ist jedoch nur ein Standbein des gemeinnützigen Unternehmens. „Auch die Beratung und Betreuung in Form von sozialpädagogischer Familienhilfe, berufs- und ausbildungsbegleitenden Diensten, Vermittlung von Gebärdendolmetscherdiensten und Schulung der Mitarbeiter in Gebärdensprache sind wichtige Zweige des Unternehmens,“ erläuterte Geschäftsführer Klaus Gleichauf.

Mit großem Interesse besichtigten die Mitglieder des Teilhabebeirates für Menschen mit Behinderung des Landkreises Neuwied die unterschiedlichen Arbeits- und Berufsfelder bei der Informa.

Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Kreis Neuwied

Offizielle Abfallsäcke verwenden
Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich über die offiziellen gebührenpflichtigen Abfallsäcke mitgenommen. Darauf weist die Abfallberatung aus gegebenem Anlass hin.

Nur diese offiziellen gebührenpflichtigen Abfallsäcke des Landkreises Neuwied werden bei der Biotonnenleerung mitgenommen. Ansonsten muss Grünabfall per Entsorgungsscheck angemeldet oder selbst zu den Wertstoffhöfen angeliefert werden.

Kinderrechten Rückenwind verleihen

Kreis Neuwied

Anlässlich der "Woche der Kinderrechte" in Rheinland Pfalz nahmen rund 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 18 Jahren an einem spannenden Luftballonwettbewerb teil und ließen ihre Luftballons in Asbach gen Himmel steigen. Die Aktion wurde von der Jugendpflege Asbach in Kooperation mit der Kreisjugendpflege Neuwied organisiert. Jeder der Luftballons trug eine Karte mit sich, auf der jedes Kind und jeder Jugendliche sein liebstes Kinderrecht aufgeschrieben hatte. Auf einer der Karten war zu lesen: "Kinder haben das Recht, zu lernen und bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten unterstützt zu werden."


2801 Artikel (156 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.01.2018  Landrat mahnt Landesregierung: Kommunen endlich ernst nehmen

Hallerbach: müssen unsere Aufgaben bewältigen können Kreis Neuwied – Der Neuwieder Landrat Achim ...

new: 17.01.2018 Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied veranstaltet auch in diesem Jahr während ...

new: 17.01.2018 Schon ein Jahr früher zur Schule gehen …

Neuwieder „Kann-Kinder“ können jetzt angemeldet werden Auch Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, ...

new: 17.01.2018 Wintereinbruch verhindert stellenweise Abfuhr der blauen Tonnen

Landrat Hallerbach bittet um Verständnis Leider muss aus Witterungs- und Sicherheitsgründen die Entsorgung der ...

new: 17.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 17.01.2018

POL-PDNR: Fahren ohne Versicherungsschutz
Kennzeichenmissbrauch
17.01.2018 – ...

new: 17.01.2018 SBN muss Halteverbot aufstellen

Zwei- bis dreimal jährlich für Grundreinigung unterwegs – SBN-Mitarbeiter stecken viel ein Neuwied. Saubere Straßen sind eine ...

new: 17.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.01.2018

POL-PDNR: Einbruch in Wohnhaus
16.01.2018 – 11:39 Vettelschoß (ots) - In der Zeit zwischen dem 12.01.2018, 16:00 ...

new: 17.01.2018 Gut informiert, bevor etwas passiert – Informationsnachmittag

Gut informiert, bevor etwas passiert – Informationsnachmittag der Gemeindeschwestern plus Was kann passieren, wenn ein Medikament - anders als vom Arzt ...

Plädoyer für Sport beim Fußballverband Rheinland

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel und dessen Koblenzer CDU-Kollege, der Bundestagsabgeordnete Josef Oster, waren Gäste beim ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.01.2018

POL-PDNR: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
15.01.2018 – 11:26 Linz (ots) - Unbekannte Täter ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 14.01.2018

POL-PDNR: Brand im REWE Markt in Hamm/Sieg
14.01.2018 – 09:52 Pi Altenkirchen (ots) - Durch zwei Mitarbeiterinnen ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

13.01.2018 – 09:54 Kirchen/Sieg (ots) - Gegen 02:25 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein offensichtlich betrunkener ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall auf der B42 in Hammerstein

12.01.2018 – 19:58 PI Linz - Hammerstein (ots) - Am heutigen Freitag, 12.01.2018 gegen 16:50 Uhr kam es auf der B42, ...

Rekordjahr trotz Regensommer für die Deichwelle

Annähernd 252.000 Gäste – Außer dem Freibad legten alle Bereiche zu
12. Januar 2018 Neuwied. Trotz des ...

Veranstaltung informiert zu Sozialversicherung

Neuwied, 12. Januar 2018 - Nützliche Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel hat die kostenlose Veranstaltung ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 12.01.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 12.01.2018
12.01.2018 – 11:19 Betzdorf (ots) - ...

„Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“

• Semestereröffnung mit Autorenlesung „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ Pünktlich zum neuen Jahr ist das ...

Jahresrückblick Zoo Neuwied 2017: Von neuen Tieren und baulichen Veränderungen

Der Beginn eines neuen Jahres gibt immer wieder Anlass das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Im Zoo Neuwied gab es einige Jungtiere, neue Tierarten, ...

26 User online

Donnerstag, 18. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied