Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Aktuell 123 positive Fälle im Landkreis / Weitere Ambulanzen im Kreis

Kreis Neuwied

Zum Ende der Woche ist die Anzahl der Corona-Infektionen auf 123 Fälle angestiegen. Die Fieberstraße in Neuwied wurde in den fast zwei Wochen von insgesamt 1.163 Personen aufgesucht, davon wurden 951 auf eine Corona-Infektion getestet.

Nachdem die erste Corona-Ambulanz in Asbach geöffnet hat, folgen ab Montag weitere in Bad Hönningen, Ehlscheid und Vettelschoß. In Neuwied öffnet eine Corona-Ambulanz am Standort der Fieberambulanz. „Hier trennen wir die Öffnungszeiten so, dass die Räume gemeinsam genutzt werden können. Von 10-12 Uhr gibt es eine Sprechstunde für Kinder, von 12-15 Uhr werden Tests im Rahmen der Fieberambulanz durchgeführt und von 15-17 Uhr folgt eine Sprechstunde für Erwachsene,“ erklärt Landrat Achim Hallerbach das Konzept. Es wird keine offene Sprechstunde geben, sondern nur Termine nach vorheriger Absprache mit den diensthabenden Arztpraxen. Eine Übersicht der diensthabenden Praxen sind auf der Website der Kreisverwaltung Neuwied hinterlegt.

Krankenhausentlastung in der Corona-Krise

Kreis Neuwied

Rettungsschirm für Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und Reha-Kliniken

 

Kreisgebiet. „Nach intensiver Beratung im Gesundheitsausschuss wurde unmittelbar danach im Bundestag, einzig gegen die Stimmen der Linken-Fraktion, einvernehmlich ein Rettungsschirm für Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und Reha-Kliniken in Höhe von rund 10 Milliarden Euro beschlossen“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag Erwin Rüddel mit.

 

Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten auf. Dafür erhalten die Krankenhäuser jetzt einen Tagesssatz für „freie Betten“, bei dem Experten sagen, dass dieser Satz höher ist, als wenn man hier Corona-Patienten behandeln würde. „Aber das ist auch gut so. Lieber finanzieren wir freie Betten als Zustände zu haben, wie in Italien oder Frankreich“, so der Gesundheitspolitiker.

Die IG Metall fordert auf:

Kreis Neuwied

Soziale Verantwortung zeigen – Kurzarbeitergeld aufstocken

Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie sind soziale Schieflagen zu verhindern, daher muss das Kurzarbeitergeld dringend aufgestockt werden.

Werksschließungen, geschlossene Büros, geschlossene Gastronomiebetriebe oder Hotels bedeuten für die Beschäftigten Einkommensverluste von bis zu 40 Prozent des Haushaltseinkommens. Zudem sind Dienstleister und Kleinbetriebe durch die Auswirkungen der Pandemie in ihrer Existenz massiv gefährdet. Millionen von Arbeitnehmerhaushalten geraten bei laufenden Mieten und anderen finanziellen Verpflichtungen in existentielle Nöte, die es abzufedern gilt. Besonders Niedrigverdiener*innen treffen die massiven Einkommensverluste hart.

SWN rüsten Rathaus und Lagezentrum mit schnellen Glasfaserleitungen aus

Kreis Neuwied

Neuwied. Schnelle Datenleitungen sind für die ungehinderte Kommunikation der Behörden und Einsatzleitungen zur Bewältigung der Corona-Krise unverzichtbar. Die SWN haben innerhalb weniger Stunden das Rathaus aufgerüstet und das Lagezentrum des Kreises versorgt.

 Das Archivbild stammt vom Spatenstich für den Glasfaserausbau in den Industriegebieten Distelfeld und Friedrichshof. Wie wichtig dieses Infrastrukturprojekt war, zeigt sich jetzt: Innerhalb von 24 Stunden konnte das Lagezentrum der Kreisverwaltung Neuwied mit einer schnellen Datenleitung von 250 Mbit ausgestattet werden.

Aktuelle Fallzahlen Kreis Neuwied

Kreis Neuwied
nachstehend die aktuellen Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Neuwied, aufgeteilt nach Stadt Neuwied sowie den Verbandsgemeinden.
 
Gesamt: 112 
Stadt Neuwied: 51
VG Unkel: 6
VG Linz: 10
VG Asbach: 19
VG Bad Hönningen: 5
VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 15
VG Dierdorf: 3
VG Puderbach: 3
 
Die Fieberambulanz in Neuwied wurde heute von 62 Personen aufgesucht. Bei allen wurde ein Abstrich zur Testung auf Covid19 vorgenommen.

Neuwieder Abfallwirtschaft bittet um Zurückhaltung bei der Anmeldung

Kreis Neuwied

von Sperrmüll, Grünschnitt und sonstigen Abfällen

Im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung der Corona-Viren mussten auch die Wertstoffhöfe im Kreis Neuwied für die Selbstanlieferungen geschlossen werden.

„Da die Abfallentsorgung wichtiger Bestandteil der Daseinsvorsorge ist, richten sich derzeit alle Anstrengungen darauf, insbesondere die Leerung der Tonnen aufrecht zu erhalten. Die Abholung von Sperrmüll, Grünabfall und sonstigen Abfällen versuchen wir so weit wie möglich ebenso zu gewährleisten“ so Abteilungsleiter Jörg Schwarz.

Zu den getroffenen Maßnahmen gehört neben der Schließung der Wertstoffhöfe für den Publikumsverkehr auch ein geänderter Personaleinsatz um im Fall des Falles mit gesunden „Reserve“-Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Funktionsfähigkeit grundsätzlich aufrechtzuerhalten.

Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Kreis Neuwied

Auf der Internetseite der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ präsentieren mittlerweile über 130 Unternehmen ihre Informationen während der Corona Zeit für ihre Kunden. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Unternehmer in der Region Westerwald diesen neuen Online-Service nutzen, um auf Ihr Angebot hinzuweisen“, so die Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Die Corona-Pandemie trifft vor allem die lokalen Unternehmen, Dienstleister und Gastronomiebetriebe hart. Bei den Händlern in der Region vor Ort einkaufen und shoppen ist in der aktuellen Situation und durch die Regelungen der Regierung nicht mehr möglich. Damit die Bürgerinnen und Bürger der Region Westerwald nach wie vor die Möglichkeit haben, sich mit Produkten und Waren von ihrem Lieblings-Einzelhändler und Gastronomen zu versorgen, können sie diese in der eigens erstellten Unternehmerdatenbank auf „wir-westerwälder.de“, auf dem lokale Unternehmen ihre Informationen rund um die Themen Öffnungszeiten und Lieferservice eintragen, einsehen. Zahlreiche Händler, Handwerker, Dienstleister und Gastronomen haben sich in den letzten Tagen bereits in das System eingetragen und auf der Plattform somit ein Online-Schaufenster eröffnet.

Aktuell 107 positive Fälle im Landkreis

Kreis Neuwied

Corona-Ambulanz in Asbach öffnet /Weitere Ambulanz in Bad Hönningen im Aufbau

 

Die Anzahl der bestätigten Corona-Infektionen ist am Mittwoch auf 107 Personen angestiegen. Patienten, die mit COVID-19 infiziert sind oder unter Verdacht einer Infektion stehen, sollen zukünftig räumlich von den Arztpraxen getrennt behandelt bzw. untersucht werden. Hierfür werden sogenannte Corona-Ambulanzen eingerichtet. Der Landkreis Neuwied unterstützt diese Einrichtungen, die durch die niedergelassenen Ärzte vor Ort betrieben werden, zum Start mit entsprechender Schutzausrüstung.

Die erste Corona-Ambulanz im Landkreis Neuwied ging heute in Asbach in direkter Nachbarschaft der Kinderarztpraxis Dr. Zimmermann in Betrieb. Hier gibt es jetzt eine Sprechstunde für Kinder montags bis freitags von 10-12 Uhr. Beabsichtigt ist eine Erweiterung auf eine zusätzliche Sprechstunde für Erwachsene von 13-15 Uhr. Durch eine Absperrung ist eine Trennung zur eigentlichen Praxis hergestellt. Parkplätze sind separat ausgewiesen auf der Parkfläche des Kindergartens. Auch der Zugang ist separiert ausgewiesen.

Die Corona-Ambulanz in Asbach in direkter Nähe der Kinderarztpraxis Dr. Zimmermann. (Fotos: Presseteam TEL Landkreis Neuwied)

Aktuell 91 positive Fälle im Landkreis

Kreis Neuwied

Weitere Ambulanzen geplant / Kapazitätsplanungen mit den Krankenhäusern laufen

 

Auch am Dienstag hat sich die Anzahl der Corona-Infektionen im Landkreis Neuwied weiter erhöht. Aktuell sind beim Gesundheitsamt 91 positive Fälle registriert. „Zur Entlastung der niedergelassenen Ärzte und der Krankenhäuser sollen mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und den niedergelassenen Ärzten vor Ort sogenannte Corona-Ambulanzen eingerichtet werden. Hierzu werden die Landkreise gebeten, die Entwicklungen zu unterstützen und zu begleiten,“ zitiert Landrat Achim Hallerbach aus dem Schreiben der Kassenärztlichen Vereinigung aus Mainz. Hier sollen Patienten behandelt werden, die mit COVID-19 infiziert sind oder unter Verdacht einer Infektion stehen. Die Corona-Ambulanzen gelten als ausgelagerte Praxisstätten für die niedergelassenen Ärzte, wodurch eine räumliche Trennung zu den eigenen Praxen hergestellt werden soll. In einer gemeinsamen Telefonkonferenz von Landrat, Oberbürgermeister der Stadt Neuwied sowie den Bürgermeistern der Verbandsgemeinden wurde heute über diese Einrichtungen und mögliche Standorte gesprochen. Ein erster Standort wird aktuell in der Sprudelhalle in Bad Hönningen eingerichtet und soll zeitnah in Betrieb gehen. Der Landkreis unterstützt zum Start mit entsprechenden Schutzmaterialien.

Erster Todesfall und 87 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Planungen zur Sicherung der medizinischen Versorgung laufen

 Im Landkreis Neuwied gab es am Sonntag den ersten Corona-Todesfall zu registrieren, die Anzahl der bestätigten Corona Infektionen ist auf 87 weiter angestiegen. Bei dem Todesfall handelt es sich um einen 93-jährigen Mann, der mit Vorerkrankung im DRK Krankenhaus Neuwied zur Behandlung war. Parallel laufen derzeit Planungen zur Sicherung der medizinischen Versorgung sowie die Sicherstellung von genügend Schutzkleidung. „Bei steigenden Zahlen von schwer Erkrankten, müssen wir mit den Krankenhäusern in enger Abstimmung stehen und den Betrieb sicherstellen,“ betont Landrat Achim Hallerbach. Krisenstab und Lagezentrum koordinieren im Hintergrund alle Maßnahmen und sorgen für eine weitere Betriebsfähigkeit der Fieberambulanz. „Immer wieder melden niedergelassene Ärzte einen Mangel an Schutzkleidung und dass keine ausreichende Versorgung über die Kassenärztliche Vereinigung erfolgt. In begrenzten Mengen kann über den Landkreis momentan ausgeholfen werden, da frühzeitig ein Zwischenlager eingerichtet wurde. Allerdings sind auch hier die Ressourcen knapp,“ erklärt Landrat Hallerbach.

 Rettungswagen stehen an der Fieberambulanz für Notfälle bereit. (Foto: Presseteam TEL Landkreis Neuwied)

61 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Neuwied /

Kreis Neuwied

Landesregierung erlässt weitere einschränkende Maßnahmen

 

Die Anzahl der bestätigten Corona Fälle steigt auch im Landkreis Neuwied täglich weiter an. Am Freitagnachmittag sind insgesamt 61 positive Fälle beim Gesundheitsamt registriert. Parallel hat die Landesregierung reagiert und weitere Maßnahmen erlassen. Wie von den Landräten mit Nachdruck gefordert sind nun auch endlich Eisdielen, Cafés und weitere Einrichtungen zu schließen.

„Leider sind in der aktuellen Rechtsverordnung der Landesregierung die Friseure wieder nicht berücksichtigt worden. Wir als Landräte haben dies immer wieder gefordert, da bei deren Tätigkeit die Hygienemaßnahmen nicht umsetzbar sind. Ebenso fordern wir eine landesweite Ausgangsbeschränkung,“ kommentiert Landrat Achim Hallerbach die getroffenen Maßnahmen. Friseure haben in den vergangenen Tagen bereits ihren Unmut darüber geäußert, dass ihr Geschäftszweig von der allgemeinen Schließungsanordnung ausgenommen war. Bei eigenständiger Schließung würden sie bei einem Einnahmeausgleich benachteiligt.

 Schutzkleidung liegt für die Helfer der Fieberambulanz bereit (Foto: Presseteam Landkreis Neuwied)

Seelsorge-Telefon für Menschen an Rhein und Wied in der Corona-Krise

Kreis Neuwied

Dekanat Rhein-Wied: Für alle Menschen, die sich in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie ein offenes Ohr wünschen, bietet das katholische Dekanat Rhein-Wied ein eigenes eingerichtetes Seelsorge-Telefon an. Es startet am Montag, den 23. März und ist von montags bis samstags zu folgenden Zeiten zu erreichen:  von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr  und von 18.30 bis 20.30 Uhr. Unter der Telefonnummer 0151 / 18 23 08 75 haben Sorgen, Nöte, Gefühle und Einsamkeit ihren Platz.

Rechtsrheinischer Schienenverkehr wird doch beschränkt

Kreis Neuwied

Das Angebot auf der rechtsrheinischen Schienenstrecke mit dem Regionalexpress 8 (RE 8) wird ab dem 21. März 2020 komplett entfallen. Es wird gebeten, die parallel verkehrende Regionalbahn 27 (RB 27) zu nutzen.

Dringende Empfehlung: vor Reiseantritt die aktuellen Informationen auf der Homepage der DB Regio AG unter www.bahn.de ein.

 

Pressestelle Technische Einsatzleitung Landkreis Neuwied

Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Kreis Neuwied

Als Reaktion auf die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen ist ein neuer Service entstanden.  Auf www.wir-westerwaelder.de können heimische Unternehmen aus den drei kooperierenden Landkreisen aktuelle Informationen rund um ihr Unternehmen und ihre Dienstleistungen in der aktuellen Situation für die Bürgerinnen und Bürger veröffentlichen

Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ bietet mit ihrem Service Unternehmen der Region die Möglichkeit Auskunft zu geben, wie zum Beispiel die Zustellung von Produkten oder anderen Serviceleistungen. Auch Öffnungszeiten und andere Informationen können eingestellt werden.  „In diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig, einander zu unterstützen, die Versorgung aufrecht zu halten und die Bürgerinnen und Bürger über die entsprechenden Angebote zu informieren“ , so die Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld

Kreis Neuwied

„Hilfen werden auch rückwirkend gewährt!“

Erwin Rüddel zu wichtigen Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld

 Kreisgebiet. Durch die Corona-Krise soll möglichst kein Unternehmen in Deutschland, und damit auch nicht im Kreis Neuwied, in Insolvenz geraten, möglichst kein Arbeitsplatz verloren gehen. Im Prinzip ist der Arbeitsmarkt in Deutschland in sehr guter Verfassung. Zurzeit ist aber nicht absehbar, in welchem Umfang der Corona-Virus Unternehmen in Deutschland treffen wird und welche Auswirkungen das auf den Arbeitsmarkt haben wird. „Sollte sich die Lage verschärfen, wird die Bundesregierung schnell und passgenau reagieren können“, versicherte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

52 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Neuwied /

Kreis Neuwied

Landrat Hallerbach: „Jetzt ist strenge Disziplin und Eigenverantwortung gefragt.“

 

Seit Anfang der Woche wird im Neuwieder Industriegebiet Friedrichshof eine Fieberambulanz betrieben. Bisher haben 459 Personen die Ambulanz aufgesucht, 325 wurden auf eine Coronainfektion getestet. Insgesamt gibt es derzeit 52 positive Fälle im Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach ruft die Bevölkerung auf, die Lage ernst zu nehmen und öffentliche Plätze zu meiden. Auch sind die Allgemeinverfügungen umzusetzen. Sollten weiterhin Menschenansammlungen beobachtet werden, ist eine Ausgangssperre unumgänglich. Nur durch Vermeidung von Kontakten kann die Ausbreitung verlangsamt und Infektionsketten unterbrochen werden. „Jetzt ist strenge Disziplin und Eigenverantwortung gefragt,“ so der Landrat.

Wertstoffhöfe wegen Corona-Situation bis auf weiteres geschlossen

Kreis Neuwied
Auch eigene Anlieferung von Problemabfällen/Schadstoffen nicht mehr möglich
 
Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, sind die kreiseigenen Wertstoffhöfe Neuwied, Linz und Linkenbach bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Darüber hinaus ist auch die eigene Anlieferung von Schadstoffen beim Schadstoffmobil an den im Abfuhrkalender gekennzeichneten stationären Annahmetagen ebenfalls bis auf Weiteres nicht möglich. Dies gilt auch für den Standort am alten Sportplatz, Flammersfelder Straße/L 272 in Asbach. Die Abholung per Entsorgungsscheck wird weiterhin durchgeführt. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 bei der Kreisverwaltung Neuwied und bei Änderung der Situation unter https://www.abfall-nr.de.
Pressestelle Technische Einsatzleitung Landkreis Neuwied

Corona-Krise - Hinweise zu den aktuellen Allgemeinverfügungen:

Kreis Neuwied

Weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft getreten /

Pflegestützpunkte im Landkreis Neuwied sind derzeit auch geschlossen.

 

Die Bundes- und Landesregierungen haben die notwendigen Maßnahmen beschlossen um die dynamische Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Die Landkreise sind nun verpflichtet diese Allgemeinverfügungen entsprechend umzusetzen. Im Konkreten heißt dies, dass die Ordnungsämter und Polizei kontrollieren werden, ob vor Ort die erlassenen Allgemeinverfügungen auch umgesetzt werden. Oberstes Ziel ist es soziale Kontakte möglichst weitgehend zu minimieren oder zu verhindern, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und besten Falls zu verhindern.


1994 Artikel (111 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 29.03.2020 POL-PDNR: Pressemeldung der PI Neuwied für das Wochenende 27. - 29.03.2020

2020-03-29T07:24:42 Neuwied (ots) - Neuwied - Feuerwehr Neuwied löscht kleineren Brand Am 27.03.2020 gegen 18.00 Uhr wurde ...

new: 29.03.2020 Mahnruf in Anbetracht der Bedrohung durch Covid-19

Die Neuwieder Gruppe von Amnesty International weist eindringlich auf die Problematik hin, dass die Corona-Pandemie angesichts ...

Aktuell 123 positive Fälle im Landkreis / Weitere Ambulanzen im Kreis

Zum Ende der Woche ist die Anzahl der Corona-Infektionen auf 123 Fälle angestiegen. Die Fieberstraße in Neuwied wurde ...

Krankenhausentlastung in der Corona-Krise

Rettungsschirm für Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und Reha-Kliniken   Kreisgebiet. „Nach ...

Die IG Metall fordert auf:

Soziale Verantwortung zeigen – Kurzarbeitergeld aufstocken Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie sind soziale ...

SWN rüsten Rathaus und Lagezentrum mit schnellen Glasfaserleitungen aus

Neuwied. Schnelle Datenleitungen sind für die ungehinderte Kommunikation der Behörden und Einsatzleitungen zur Bewältigung der Corona-Krise ...

Aktuelle Fallzahlen Kreis Neuwied

nachstehend die aktuellen Corona-Fallzahlen aus dem Landkreis Neuwied, aufgeteilt nach Stadt Neuwied sowie den ...

Neuwieder Abfallwirtschaft bittet um Zurückhaltung bei der Anmeldung

von Sperrmüll, Grünschnitt und sonstigen Abfällen Im Zuge der Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung ...

Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Auf der Internetseite der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ präsentieren mittlerweile über 130 Unternehmen ihre ...

SPORT: Ab sofort geht es weiter → Online

KSC betreibt Online Kurse für alle.   Puderbach/Horhausen/Altenkirchen, 26.3.2020. Wir machen ab sofort weiter mit allen Kursen und Krafttraining, ...

Aktuell 107 positive Fälle im Landkreis

Corona-Ambulanz in Asbach öffnet /Weitere Ambulanz in Bad Hönningen im Aufbau   Die Anzahl der bestätigten Corona-Infektionen ist am ...

Rothaubenturakos – Auffallend gefärbte Vögel

Im Zoo Neuwied leben über 185 verschiedene Tierarten, wovon die meisten zu den Vögeln gehören. Ein Teil dieser Vögel ist im Avimundo (Welt ...

Stadtbibliothek: Onleihe jetzt für zwei Monate kostenfrei

Die StadtBibliothek Neuwied will in Zeiten der Corona-Krise ein Zeichen dafür setzen, dass der Wunsch nach Information und ...

Aktuell 91 positive Fälle im Landkreis

Weitere Ambulanzen geplant / Kapazitätsplanungen mit den Krankenhäusern laufen   Auch am Dienstag hat sich die ...

Erster Todesfall und 87 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Neuwied

Planungen zur Sicherung der medizinischen Versorgung laufen  Im Landkreis Neuwied gab es am Sonntag den ersten Corona-Todesfall zu registrieren, die ...

Hilfsangebote für Bürger: Stadt gibt Infos und schafft Plattform

„Bei allen notwendigen Einschränkungen persönlicher Kontakte zur Eindämmung des Corona-Virus wollen wir ...

Onleihe in der StadtBibliothek weiterhin möglich

Information und Unterhaltung in Krisenzeiten   Die StadtBibliothek Neuwied macht darauf aufmerksam, dass trotz der wegen des Corona-Virus erfolgten ...

POL-PDNR: Medieninfo der Polizei Neuwied, 20.03.2020 bis 22.03.2020 (10.00h)

2020-03-22T09:54:10 Neuwied (ots) - 01 Verkehrsunfälle Im Berichtszeitraum kam es im hiesigen Dienstgebiet zu insgesamt 6 ...

6 User online

Montag, 30. März 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied