Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Bedeutender Wirtschaftspartner in der Region und im Landkreis

Kreis Neuwied

Landrat Achim Hallerbach zu Besuch bei Metsä Tissue Werk in Raubach

Ein gutes und konstruktives Gespräch führten Geschäfts-, Betriebsleitung und der neue Landrat des Kreises Neuwied beim Besuch des Metsä Tissue Werks in Raubach. Achim Hallerbach zeigte sich beeindruckt von der Durchgängigkeit der nachhaltigen und ressourcenschonenden Wertschöpfung rund um die Themen Holz, Papier und Tissue. Metsä Tissue ist der fünftgrößte Hersteller von Tissue-Produkten in Europa.

Ein gutes und konstruktives Gespräch führten Geschäfts-, Betriebsleitung und der neue Landrat des Kreises Neuwied beim Besuch des Metsä Tissue Werks in Raubach. Achim Hallerbach zeigte sich beeindruckt von der Durchgängigkeit der nachhaltigen und ressourcenschonenden Wertschöpfung rund um die Themen Holz, Papier und Tissue. (v.l.n.r.) Christoph Zeiler, Geschäftsführer der Metsä Tissue GmbH, Markus Claaßen, Werkleiter Metsä Tissue Werk Raubach, Landrat Achim Hallerbach und Guido Bröcker, Senior Vice President Technology.

Kita: Zähne sind wichtig

Kreis Neuwied

Schulung - AGZ-Expertinnen bilden Erzieherinnen fort

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Kreis Neuwied hatte Erzieherinnen zu einem Seminar eingeladen. Um die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas in der wichtigen Aufgaben als Multiplikatoren zu unterstützen, werden von der AGZ kostenfrei Fortbildungen angeboten. Dr. Martin Kopp, Zahnarzt und Vorsitzender der AGZ, und Regina Jungbluth von der AGZ im Kreisgesundheitsamt freuten sich, etwa 30 Erzieherinnen verschiedener Kitas begrüßen zu können.

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Kreis Neuwied hatte Erzieherinnen zu einem Seminar eingeladen. Um die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas in der wichtigen Aufgaben als Multiplikatoren zu unterstützen, werden von der AGZ kostenfrei Fortbildungen angeboten. Dr. Martin Kopp, Zahnarzt und Vorsitzender der AGZ, und Regina Jungbluth von der AGZ im Kreisgesundheitsamt freuten sich, etwa 30 Erzieherinnen verschiedener Kitas begrüßen zu können. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Alwine Schmiedkunz (Gesundheitspädagogin), Regina Jungbluth, Dr. Martin Kopp, Dr. Pia Rheinheimer-Hess (Zahnärztin).

Karate für Kinder ab 3 Jahre – Mit dem KSC Karate Team

Kreis Neuwied

Wir laden alle Kinder zum unverbindlichen und kostenfreien Schnuppern ein.

Puderbach, 19.4.2018. Jeden Donnerstag um 17:00 Uhr treffen sich die Kleinsten von 3-6 Jahren im KSC in Puderbach für das Karate Training. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Es sind sogar schon Deutsche Meister aus der Kindergartengruppe des KSC in Puderbach hervorgegangen, und vielleicht bist genau du der nächste in ein paar Jahren.

Unsere Karate Minis beim Training im KSC.

Aktion „Deckel gegen Polio“

Kreis Neuwied

 Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bedankt sich für Aktion „Deckel gegen Polio“

Im Herbst 2016 wurde die grüne Tonne mit dem bunten Plakat im Foyer der Kreisverwaltung Neuwied aufgestellt. Gesammelt wurden Flaschendeckel für einen guten Zweck, nämlich für Impfungen gegen die Krankheit Polio. Viele Bürgerinnen und Bürger haben seither mit ihren Deckelspenden einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Kinderlähmung geleistet.

 Der Vorstand des Beirates zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung bedankte sich für das großartige Engagement der Eheleute Scheid aus Anhausen. (v.l.n.r.: Senioren- und Behindertenbeauftragte Carina Breßler, Elsmarie Scheid, Herbert Woidtke, Vorsitzende des Behindertenbeirates Petra Grabis, Hans-Werner Kaiser, Herbert Scheid, Geschäftsführer des Behindertenbeirates Michael Hirsch)

Weiterhin Bundesförderung der Sprach-Kitas im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel lobt Kita-Engagement bei der Vermittlung von Sprache

Kreisgebiet. „Die Sprach-Kitas im Kreis Neuwied verdienen höchstes Lob. Sie sind ein wichtiger Vermittler alltagsintegrierter sprachlicher Bildung für Kinder. Deshalb werden diese Schwerpunkt-Kitas auch weiterhin durch das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist‘ unterstützt“, teilt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit.

Kurtscheid, Ehlscheid und Neustadt erhalten Kita-Zuschüsse von Land und Kreis

Kreis Neuwied

Drei Ortsgemeinden im Landkreis Neuwied erhalten in diesen Tagen Bewilligungsbescheide zur Förderung von Bau- und Ausstattungskosten nach dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ des Landes Rheinland-Pfalz. Dies teilte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und für Kita-Maßnahmen im Kreisjugendamtsbezirk zuständiger Dezernent mit. Die Gemeinden Ehlscheid und Kurtscheid erhalten eine Förderung in Höhe von rd. 189.000 Euro für die Kindertagesstätte Kunterbunt in Kurtscheid. Die Gemeinde Neustadt/Wied erhält eine Förderung über rd. 102.000 Euro.

Kita in Unkel erhält Zuschuss zur energetischen Sanierung

Kreis Neuwied

Hallerbach: Förderung sichert Kita-Entwicklung

Für die energetische Sanierung des kommunalen Marienkindergartens in Unkel erhält die Stadt Unkel eine Förderung von 90 Prozent durch das Land Rheinland-Pfalz. Als finanzschwache Kommune verbleibt damit der Stadt nur eine 10-prozentige Eigenbeteiligung. Die Mittel stammen aus dem Kommunalen Investitionsprogramm 3.0 (KI 3.0). Dies teilte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach und für Kita-Maßnahmen im Kreisjugendamtsbezirk zuständiger Dezernent mit.

Feiertagsbedingte Verlegungen der Müllabfuhr im Mai

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Monat Mai kommt es zu vier feiertagsbedingten Abfuhrverlegungen wegen 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam.

Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die reguläre Müllabfuhr an folgenden Terminen auf den jeweils nachfolgenden Tag: von 1. Mai (Dienstag) bis einschließlich Freitag, 4. Mai, an Christi Himmelfahrt, Donnerstag 10. Mai und Freitag, 11. Mai, von Pfingstmontag, 21. Mai bis einschließlich Freitag, 25. Mai sowie an Fronleichnam, Donnerstag 31. Mai und Freitag, 1. Juni. Nur die stationäre Aufstellung des  Schadstoffmobils wird nicht verschoben und verbleibt auf  Mittwoch. Alle Terminverschiebungen sind in der App Müllwecker und in den Online-Abfuhrkalendern unter www.abfall-nr.de bereits berücksichtigt. Infos unter Tel. 02631/803-308 (Kreisverwaltung Neuwied).

Landrat unterstützt Kreisbauern und Weidetierhalter

Kreis Neuwied

„Wenn die Gesellschaft den Wolf will, muss sie auch den Schutz für die Weidetiere finanzieren!“

Betroffene fordern Ausweisung eines Präventionsgebietes Wolf

Die aktuelle Wolfsattacke auf eine Damwildhaltung in Leutesdorf haben die Kreisbauernverbände Neuwied, Altenkirchen und Westerwald zum Anlass genommen, um zu einer Pressekonferenz auf den Hof Meerheck in Heimbach-Weis einzuladen und ihre Sorge über die Zukunft der Weidetierhaltung vorzutragen.

Die aktuelle Wolfsattacke auf eine Damwildhaltung in Leutesdorf haben die Kreisbauernverbände Neuwied, Altenkirchen und Westerwald zum Anlass genommen, um zu einer Pressekonferenz auf den Hof Meerheck in Heimbach-Weis einzuladen und ihre Sorge über die Zukunft der Weidetierhaltung vorzutragen. Mit eindringlichen Worten schilderte Werner Neumann, Gastgeber und Vorsitzender des Landesverbandes der Schaf- und Ziegenhalter in Rheinland-Pfalz, die Gefahren für die Weidetierhaltung, die sich aus der Rückkehr des Wolfes nach Deutschland ergeben. Auf dem Foto von links nach rechts: Georg Groß (Kreisvorsitzender Bauern- u. Winzerverband Altenkirchen), Ulrich Schreiber (Kreisvorsitzender Bauern- u. Winzerverband Neuwied; Werner Neumann (Vorsitzender Landesverband der Schafhalter/Ziegenhalter und Züchter e.V.) und Landrat Achim Hallerbach.

Vorschläge für einen ÖPNV-Lückenschluss zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach lie

Kreis Neuwied

Kreisbeigeordneter Michael Mahlert sichert als ersten Schritt ab dem kommenden Schuljahr eine Busverbindung zwischen Rengsdorf der Deutschherrenschule in Waldbreitbach zu

 

Gute Nachrichten für die Schülerinnen und Schüler aus den Ortsgemeinden der ehemaligen Verbandsgemeine Rengsdorf. Ab dem kommenden Schuljahr wird eine Busverbindung zur Deutschherrenschule in Waldbreitbach eingerichtet. Profitieren werden davon die Ortsgemeinden Hümmerich, Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, Straßenhaus, Hardert, Bonefeld, Rengsdorf,  Ehlscheid und Kurtscheid.

„Ich freue mich“, so Mahlert als zuständiger Verkehrsdezernent, „dass wir mit dieser Verbindung einen Beitrag zum weiteren Zusammenwachsen der beiden ehemaligen Verbandsgemeinden Rengsdorf und Waldbreitbach leisten können. Denn künftig  können auch die Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Rengsdorf die Deutschherrenschule in Waldbreitbach bequem erreichen.“

Das Foto zeigt von links nach rechts:1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Max Klöppinger/IGDB Dreieich, Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, Helga Zoltowski/Kreisverwaltung Neuwied.

Ausbringung von holländischem Geflügelkot in Asbach

Kreis Neuwied

Landrat: „Dieser Gülletourismus gehört verboten !“

Kreis Neuwied – Landrat Achim Hallerbach reagiert empört auf die Ausbringung von holländischem Geflügelkot im Umfeld von Asbach-Heide am ersten Frühlingssonntag des Jahres. „Im Kreis Neuwied betreiben unsere Landwirte – einige wenige schwarze Schafe ausgenommen – eine vorwiegend extensiv ausgerichtete landwirtschaftliche Produktion mit sachgerechter Ausbringung von Gülle und Stallmist auf betriebsnahen Flächen. Für die Sünden in den Intensiv-Veredelungsstandorten werden sie dann noch mit an den Pranger gestellt!“

Sachgebiet „Staatsangehörigkeits- u. Personenstandswesen am 19.04.2018

Kreis Neuwied

Wegen einer Fortbildungsveranstaltung ist das Sachgebiet „Staatsangehörigkeits- u. Personenstandswesen (Einbürgerungen)“ bei der Kreisverwaltung Neuwied am Donnerstag, den 19.04.2018 nicht besetzt.

Abgabefrist für Steuererklärung in Rheinland-Pfalz: 31. Juli statt 31. Mai

Kreis Neuwied

Info-Hotline der Finanzämter beantwortet Fragen und gibt Tipps rund um die Steuererklärung

Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung wurde in Rheinland-Pfalz bereits in diesem Jahr auf den 31. Juli verlängert: Bürger, die verpflichtet sind, eine Einkommensteuererklärung abzugeben, haben somit zwei Monate mehr Zeit, als bislang.

Um Fragen rund um die Steuererklärung zu klären, steht die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter am Donnerstag, 3. Mai 2018, unter 0261-20 179 279 von 8:00 bis 17:00 Uhr mit fachkundigen Finanzbeamtinnen und Finanzbeamten zur Verfügung.

Karate: Westerwald Cup mit Rekordbeteiligung.

Kreis Neuwied

Das KSC Karate Team lud ein, und Top Sportler aus der ganzen Welt reisten an.

Puderbach, 24.3.2018. Das der WW-CUP eines der Top Turniere  ist, ist der Karate Welt bekannt. Dieses mal kamen 819 Starter aus 134 Vereinen. Neuer Rekord !

So viele Vereine nahmen noch nie am WW-CUP Teil. Neben Sportlern aus Deutschland standen auch Kämpfer aus Marokko, Nepal, Ukraine, Schottland, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Iran auf der Matte.

Nikita Seifert mit dem roten Gürtel

Bei Grundsteuerreform muss Bund die Initiative ergreifen

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Verwaltungsaufwand muss bei der Reform minimiert werden“

Kreisgebiet. Das Bundesverfassungsgericht hat das Urteil über die Einheitsbewertung für die Bemessung der Grundsteuer verkündet und die bestehende Regelung für verfassungswidrig befunden. Dazu erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel:

„Wir brauchen nach dem jetzt vorliegenden Urteil eine rasche Reform der Grundsteuer. Dabei gibt die knappe Übergangsfrist die Richtung vor: Gefordert ist jetzt eine schnell umzusetzende Lösung, die nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens mit relativ geringem Verwaltungsaufwand zu tätigen ist und sicherstellt, dass diese wichtige Einnahmequelle der Kommunen dauerhaft erhalten bleibt.“

Know-How für eine qualitative Jugendarbeit

Kreis Neuwied

Landrat Hallerbach: Ehrenamtliche und Fachkräfte der Jugendarbeit stehen vor anspruchsvollen Aufgaben

Kreisjugendpflege setzt die Qualifizierungsoffensive „Know-How für eine qualitative Jugendarbeit“ für Fachkräfte in der Jugendarbeit im April und Mai fort

Fachkräfte in der Jugendarbeit leisten immer wieder den Spagat zwischen individueller, lebensweltorientierter Kompetenzförderung des Einzelnen, auf der einen Seite und Umsetzung fachlicher Standards und Leitlinien, auf der anderen Seite. Eine ständige Anpassung an neue Situationen und Entwicklungen ist notwendig und stellt zugleich eine große Herausforderung für die Akteure dar. Haupt-, und ehrenamtlich Tätigen, aus dem Bereich Jugendarbeit bietet die Qualifizierungsoffensive Weiterbildungsangebot zu aktuellen Themenschwerpunkten.

Erste Hilfe für die Seele

Kreis Neuwied

Beirat Notfallseelsorge tagt im Kreishaus

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungsdienste beklagten immer wieder, dass Sie bei Unfällen und Schadensereignissen Betroffene, Angehörige oder Augenzeugen ohne persönliche Ansprache zurücklassen mussten. Im Jahre 1999 wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die ein Konzept für die Notfallseelsorge im Landkreis Neuwied entwickelte. Im April 2000 wurde gemeinsam von der evangelischen sowie der katholischen Kirchen, der Herrnhuter Brüdergemeine sowie der evangelischen Mennonitengemeinde Torney die Notfallseelsorge gestartet. Um die Arbeit der Notfallseelsorge im Landkreis Neuwied zu koordinieren und zu unterstützen sowie die Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten zu verbessern wurde der Beirat Notfallseelsorge im Landkreis Neuwied berufen. Unter Leitung der Psychiatriekoordinationsstelle des Kreises Neuwied sind die Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Notärzte, der Sozialpsychiatrische Dienst des Gesundheitsamtes sowie die Kirchen beteiligt.

 Landrat Achim Hallerbach (2. v. l.) diskutiert mit den Mitgliedern des Beirates Notfallseelsorge die Einsatzstatistik. Ansprechpartner für die Notfallseelsorge im Landkreis Neuwied sind (ab 3. v. r.) Pfarrer Andras Burg, Gemeindereferentin Regina Schmitz sowie Pfarrer Philip Horn sind.

Martinus-Gymnasium Linz und Tafeln erhalten Spenden des Lions Club Rhein-Wied

Kreis Neuwied

Erlös aus der Pfandbon-Activity kommt Projekten in der Region zugute

Windhagen – Spenden im Wert von insgesamt € 7.300,00 überreichte der Lions Club Rhein-Wied am vergangenen Dienstag an die Vertreter mehrerer sozialer Projekte. Bei der Auswahl der jeweiligen Spendenempfänger sei es dem LC wichtig gewesen, „dass die Spenden, die in der Region vom Club gesammelt wurden, auch Projekten in der Region zu Gute kommen“, so der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Klaus Tang. Bereits im sechsten Jahr sammelt der Lions Club in verschiedenen Lebensmittelmärkten in der Umgebung Pfandbons. „Diese Activity läuft kontinuierlich und ist sehr erfolgreich. Sie stößt bei den Kunden der großen Lebensmittelmärkte auf sehr große Akzeptanz“, freut sich der Vorsitzenden des Fördervereins des LC Rhein-Wied, Hellmuth Buhr. Im Jahr 2017 konnten so insgesamt ca. € 7.500,00 eingenommen werden.


1209 Artikel (68 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.04.2018 Zumba für Kids in Waldbreitbach

Waldbreitbach – Zumba ist bei Erwachsenen schon seit Jahren eine beliebte Sportart, doch auch für Kinder ist die ...

new: 21.04.2018 Wochenmarkt wie gewohnt trotz Kultursommer-Eröffnung

Für alle, die gern auf dem Wochenmarkt einkaufen, gibt es eine gute Nachricht: Die Händler haben auch am kommenden ...

new: 21.04.2018 Kultursommer-Eröffnung: Vorfahrt für Fußgänger

Schlossstraße gesperrt – Dort wird ein Blumenteppich gelegt Der Eröffnung des Kultursommers lockt vom 27. ...

new: 21.04.2018 Bedeutender Wirtschaftspartner in der Region und im Landkreis

Landrat Achim Hallerbach zu Besuch bei Metsä Tissue Werk in Raubach Ein gutes und konstruktives Gespräch führten Geschäfts-, ...

new: 21.04.2018 Kita: Zähne sind wichtig

Schulung - AGZ-Expertinnen bilden Erzieherinnen fort Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) Kreis Neuwied hatte Erzieherinnen zu einem Seminar ...

new: 21.04.2018 Focus Money: SWN sind bester Ausbildungsbetrieb

Maßstab für Qualität und Leistungen – Künftige Fachkräfte Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) sind nach einer Untersuchung ...

new: 21.04.2018 Neuwieds Zukunft: Informationen aus Expertenhand

Tag der Städtebauförderung: Abwechslungsreiches Programm Aller guten Dinge sind drei: Nach Gartenmarkt und ...

new: 21.04.2018 Karate für Kinder ab 3 Jahre – Mit dem KSC Karate Team

Wir laden alle Kinder zum unverbindlichen und kostenfreien Schnuppern ein. Puderbach, 19.4.2018. Jeden Donnerstag um 17:00 Uhr treffen sich die Kleinsten von ...

new: 21.04.2018 Aktion „Deckel gegen Polio“

 Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung bedankt sich für Aktion „Deckel gegen Polio“ Im Herbst 2016 wurde die ...

Das Freibad im Wiedtalbad eröffnet am 10. Mai 2018

Das Freibad im Wiedtalbad eröffnet pünktlich zum langen Wochenende am Donnerstag, 10. Mai 2018 zum Start der Sommer-Saison. Im familienfreundlichen ...

Weiterhin Bundesförderung der Sprach-Kitas im Kreis Neuwied

Erwin Rüddel lobt Kita-Engagement bei der Vermittlung von Sprache Kreisgebiet. „Die Sprach-Kitas im Kreis Neuwied ...

Den Zoo als Lernort kennengelernt

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Fredi Winter besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei strahlendem Sonnenschein ...

Bürger trafen sich in Altwied „Auf ein Wort mit Jan Einig“

A wie Altwied: In dem Ort an der Wied begann Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig die Reihe seiner Bürgersprechstunden, die ihn in alphabetischer ...

Kurtscheid, Ehlscheid und Neustadt erhalten Kita-Zuschüsse von Land und Kreis

Drei Ortsgemeinden im Landkreis Neuwied erhalten in diesen Tagen Bewilligungsbescheide zur Förderung von Bau- und ...

Bauarbeiten auf der B 9

Auf der Brücke Stadtdurchfahrt / Römerstraße im Zuge der Bundesstraße 9 wird am kommenden Wochenende die ...

Kita in Unkel erhält Zuschuss zur energetischen Sanierung

Hallerbach: Förderung sichert Kita-Entwicklung Für die energetische Sanierung des kommunalen Marienkindergartens in ...

Feiertagsbedingte Verlegungen der Müllabfuhr im Mai

Kreis Neuwied. Im Monat Mai kommt es zu vier feiertagsbedingten Abfuhrverlegungen wegen 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingsten ...

Der Stadtteilgarten blüht bald wieder auf

Auch im Bereich des Modellprojekts „Soziale Stadt“ hat die Gartensaison begonnen. In der südöstlichen Innenstadt gibt es bereits seit dem ...

18 User online

Montag, 23. April 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied