Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



„Mein USA-Aufenthalt war ein absolutes Highlight!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel begrüßt Stipendiatin Caroline Brömmelhues zurück in der Heimat

Windhagen. Dies hätten beide so nicht gedacht, dass sie sich vorzeitig wiedersehen: die Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschaft-Programms (PPP) Caroline Brömmelhues und ihr „Pate“, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. Durch Corona bedingt wurde das auf zehn Monate ausgelegte Stipendium in den USA auf acht Monate verkürzt.

 Dennoch war die Wiedersehensfreude riesengroß und zu erzählen gab es reichlich. Darauf hatte sich Erwin Rüddel schon gefreut und der Parlamentarier war gespannt, was ihm die als Durchstarterin bekannte, engagierte 20-jährige Frau, die sich durch Ehrgeiz, Engagement, Flexibilität, Intelligenz und Interesse auszeichnet, zu berichten hatte.

 Erwin Rüddel empfing Caroline Brömmelhues nach deren Rückkehr aus den USA. (Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Kreis Neuwied

Landkreis Neuwied, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben als im Landesdurchschnitt. Das geht aus Daten der Krankenkasse BARMER hervor. Der Krankenstand in dem Landkreis lag bei 4,7 Prozent (Land: 5,1 Prozent, Bund: 5,0 Prozent). „Das bedeutet, dass an einem durchschnittlichen Kalendertag von 1.000 Beschäftigten 47 arbeitsunfähig gemeldet waren“, erläutert Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied.

Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Weitere Helfer-Schulungen für Pflegeunterstützung

 

Die Corona-Fallzahl ist im Kreis Neuwied unverändert bei 211 Personen.. Neben drei Todesfällen konnten 207 Personen bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Die Summe der Fälle verteilt sich auf die Kommunen wie folgt:

Kommune

Positive Fälle

Todesfälle

Stadt Neuwied

76

1

VG Asbach

30

1

VG Bad Hönningen

16

 

VG Dierdorf

5

1

VG Linz

21

 

VG Puderbach

10

 

VG Rengsdorf-Waldbreitbach

30

 

VG Unkel

23

 

Mit dem Bundestag 2021/2022 in die USA

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel wirbt für das Parlamentarische Patenschafts-Programm

 

Kreisgebiet. „Für 2021/2022 vergibt der Deutsche Bundestag wieder Stipendien für ein Austauschjahr in den USA an Schülerinnen und Schüler sowie an junge Berufstätige. Damit haben Interessierte, auch aus dem Kreis Neuwied, die Chance den American Way of Life zu erleben sowie Politik, Gesellschaft und Kultur in den USA zu entdecken“, berichtet der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, von dem seit 1983 Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige profitieren. „Über die Dauer eines Austauschjahres besuchen die deutschen Schülerinnen und Schüler in den USA eine High School, während die jungen Berufstätigen ein College besuchen und anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb absolvieren“, ergänzt Rüddel.

LC Rhein-Wied sorgt für musikalische Unterhaltung in Senioreneinrichtungen

Kreis Neuwied

Große Freude bereitet der Lions Club Rhein-Wied derzeit den Bewohnern von Senioren- und Pflegeeinrichtungen in der Region. „Durch die Corona-Pandemie konnten die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- Und Pflegeeinrichtungen wochenlang keinen Besuch bekommen. Deswegen möchten wir diesen Menschen etwas Abwechslung in ihrem Alltag bieten und eine Freude bereiten“, erklärt der Präsident des LC Rhein-Wied, Viktor Schicker. Dazu hat der Club an mehreren Wochenenden in verschiedenen Alten- und Pflegeeinrichtungen kleine Konzerte organisiert.

Kreisstraßenbau weiter auf Kurs

Kreis Neuwied

Abschluss des 2. Bauabschnittes an K 64 vollzogen

 Nach Abschluss der Baumaßnahmen an der Kreisstraße (K) 35 und K 37 Ende April, konnte nunmehr auch der 2. Bauabschnitt der K 64 zwischen Sessenhausen und Altenhofen (Verbandsgemeinde Asbach) abgenommen werden. „In einer für uns alle schwierigen und ungewissen Zeit können wir nunmehr eine weitere Maßnahme innerhalb des geplanten Zeit- und Kostenrahmens abschließen“, freuen sich Landrat Achim Hallerbach und der 1. Beigeordnete Michael Mahlert und ergänzen: „Die Sanierung unserer Kreisstraßen ist für die Weiterentwicklung unseres Landkreises von essenzieller Bedeutung. Gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität müssen wir den derzeitigen Kurs eines kontinuierlichen Ausbaus der Kreisstraßen beibehalten, um den vorhandenen Investitionsstau auf unseren Straßen Zug um Zug abarbeiten zu können.“

Nach Abschluss der Baumaßnahmen an der Kreisstraße (K) 35 und K 37 Ende April, konnte nunmehr auch der 2. Bauabschnitt der K 64 zwischen Sessenhausen und Altenhofen (Verbandsgemeinde Asbach) abgenommen werden. (v.l.n.r.): Michael Quirin (Landesbetrieb Mobilität, LBM), Verbandsgemeindebürgermeister Michael Christ, Michael Hesseler (LBM), Michael Mahlert (1. Kreisbeigeordneter), Sebastian Görlitz (LBM), Landrat Achim Hallerbach, Brigitte Knopp (Kreisverwaltung).

Verlängerte Lohnfortzahlung für Eltern

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Verlängerung der Entschädigungszahlung ist unverzichtbar!“

 

Kreisgebiet. „Bislang können Eltern eine Lohnfortzahlung für sechs Wochen erhalten, wenn sie nicht arbeiten können, weil ihre Kinder wegen Schließungen von Kitas und Schulen nicht betreut werden. Auf Intention der CDU/CSU-Bundestagsfraktion verlängert die unionsgeführte Bundesregierung die Lohnfortzahlung auf bis zu 20 Wochen. Davon profitieren auch die betroffenen Eltern im Kreis Neuwied“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Damit wird die seit dem 30. März dieses Jahres geltende sechswöchige Lohnfortzahlung spürbar verlängert. „Das gibt den Eltern mehr Sicherheit und für uns“, so Rüddel auch im Namen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, „ist die Verlängerung der Entschädigungszahlung für Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen müssen, unverzichtbar. Die Verlängerung der sechswöchigen Entschädigungsregelung für betroffene Eltern ist kein Gnadenakt, sondern eine absolute familienpolitische Notwendigkeit.“

 

Landkreis Neuwied in der Vorauswahl zum Modell „Smarte LandRegionen“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel ist erfreut über Nachricht von Bundesministerin Julia Klöckner

 

Kreis Neuwied. „Gute Nachrichten aus Berlin: Mein Heimatkreis, der Landkreis Neuwied, hat es in die Vorauswahl des Programms ‚Smarte LandRegionen‘ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft geschafft“, berichtet aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Die zuständige Bundesministerin Julia Klöckner hatte Rüddel unmittelbar zuvor informiert. „Damit unterstützen wir den Landkreis Neuwied, unabhängig vom Erfolg im weiteren Auswahlverfahren, mit professioneller Begleitung ihrer Digitalisierungsstrategie über die kommenden vier Jahre“, teilt

die Bundesministerin mit.

 

Gelder müssen zu 100 Prozent bei den Schulen ankommen

Kreis Neuwied

Achim Hallerbach begrüßt Digitalhilfsprogramm des Bundes

 

Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach begrüßt das 500-Millionen-Euro-Hilfeprogramm des Bundesbildungsministeriums für die Bereitstellung digitaler Endgeräte an Schulen. In einer Pressemitteilung macht er deutlich, dass „…das Bundesprogramm gerade jetzt in dieser Corona-Zeit, welche zu einem Digitalisierungsschub an Deutschlands Schulen geführt hat, eine wichtige Hilfe für die digitale Weiterentwicklung an unseren Schulen darstellt. Bis zur Wiederherstellung eines Regelbetriebs wird der schulische Unterrichtsalltag aus einem Mix von Präsenz in den Schulen und digital gestützten Lernphasen zu Hause bestehen.“

 

Damit alle Schülerinnen und Schüler daran teilhaben können, hat der Koalitionsausschuss beschlossen, zur Versorgung derjenigen, die zu Hause keine eigenen Laptops, Notebooks oder Tablets haben, 500 Millionen Euro als Soforthilfe zusätzlich zur Verfügung zu stellen.

Gemeindeschwestern plus unterstützen Hochbetagte auch in der Corona-Krise

Kreis Neuwied

Lions Club Neuwied-Andernach spendet für Stoffe und Nähmaterial

 

Aufgrund der aktuellen Situation, in der gerade ältere Menschen zur Risikogruppe gehören, finden derzeit noch immer keine Hausbesuche der Fachkräfte im Projekt Gemeindeschwester plus statt. Seit Beginn der Corona-Krise bieten die Gemeindeschwestern plus des Landkreises Neuwied verstärkt telefonische Beratungen an.

Da in Rheinland-Pfalz seit dem 27. April die Maskenpflicht gilt, nutzen die Gemeindeschwestern plus jede freie Minute, um neben den telefonischen Beratungen Alltagsmasken für ihre Zielgruppe zu nähen. Denn auch wenn die älteren Menschen möglichst zu Hause bleiben sollen und es ein großartiges Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gibt, um beispielsweise Einkäufe zu erledigen, so gibt es doch Situationen, in denen die Senioren selbst eine Alltagsmaske benötigen. Sei es beispielsweise der Gottesdienstbesuch, der Gang zum Hörakustiker, zum Optiker, zum Arzt oder zur Bank. Überall dort ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich, wenn keine ärztliche Bescheinigung über die Unzumutbarkeit des Tragens einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen vorliegt.

 Das Foto zeigt auf der linken Seite Birgit Boos mit einer Auswahl an selbstgenähten Alltagsmasken für die hochbetagten Menschen und auf der rechten Seite Heike Chandoni.

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied
hier die aktuelle Übersicht der Fallzahlen aus dem Kreis Neuwied:
 
Es gibt einen neuen positiven Fall aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen. Somit liegt die Summe der Fälle im Kreis Neuwied bei 211 Personen.
Dies ist derzeit der einzige Fall in aktiver Quarantäne im Kreis Neuwied. Alle anderen Fälle konnten bereits aus der Quarantäne entlassen werden.

Bastel- und Malaktion zum Thema Zahngesundheit

Kreis Neuwied

Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege im Kreis Neuwied lädt unter dem Motto „Komm mach mit und halte deine Zähne fit!“ alle Kinder im Kreis Neuwied ein, der Phantasie freien Lauf zu lassen und ein kreatives Werk, egal ob als spannende Bildgeschichte, buntes Plakat, ein selbstgemaltes Bild oder ein Mobile o.ä. unter dem Thema „Zahngesundheit mit Max Schrubbel“ zu erarbeiten. Die Organisatoren freuen sich über viele kreative Einsendungen.

Stärkung des öffentlichen Gesundheitsdienstes

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Dazu entwickeln wir das Infektionsschutzgesetz weiter“

 

Kreisgebiet. „50 Millionen Euro investiert der Bund in die digitale Ausstattung jedes der rund 375 Gesundheitsämter, um den Informationsfluss zeitnah durch ein elektronisches Melde- und Informationssystem zu vereinfachen und zu beschleunigen. Davon wird auch das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied profitieren“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag weist auf das Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage mit nationaler Tragweite hin: „Mit dem zweiten Bevölkerungsschutzgesetz entwickeln wir das Infektionsschutzgesetz weiter und stärken den öffentlichen Gesundheitsdienst. Zukünftig umfassen die Meldungen noch genauere Angaben. Sie müssen binnen 24 Stunden erfolgen, damit wir verlässliche Informationen erhalten und anhand eines genauen Lagebildes die richtigen Entscheidungen treffen können.“

 

Zurück ins Fitnessstudio

Kreis Neuwied

So geht man kein unnötiges Corona-Risiko ein

 

Neuwied, 19. Mai 2020 – Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor dem Virus zu schützen und den Körper nicht zu überfordern. „Zum Training im Fitnessstudio sollte man mehrere Masken mitnehmen und sie wechseln, sobald sie feucht sind. Da man durch die Maske schlechter Luft bekommt, sollte man das Training ein wenig drosseln und sich langsam an sein Limit herantasten“, sagt Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied. Für einen gesunden Sportler sei es kein Problem, wenn das Atmen durch die Schutzmaske etwas anstrengender sei. Dies könne die Atemmuskulatur sogar bis zu einem gewissen Grad trainieren und stärken. Dagegen sollten Personen, die ohnehin schon Atemwegs- oder Kreislaufprobleme hätten, ihr Training stark reduzieren und besser zuhause trainieren, um die Genesung nicht zu gefährden.

Der Umweltkompass 2020 ist da!

Kreis Neuwied

Bereits im elften Jahr erscheint der Umweltkompass 2020, der Veranstaltungskalender für Erlebnis-, Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen rund um die Themen Natur und Umwelt in der Region Westerwald. Naturschutzorganisationen, Lernorte Bauernhof, die Forstverwaltung, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Bildungseinrichtungen, präsentieren mehr als 570 Veranstaltungen auf rund 160 Seiten in dem jährlich erscheinenden Programmheft.

 

Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen Überblick über zahlreiche Veranstaltungen vom Frühjahr bis zum Winter 2020. Der Veranstaltungskalender wird gerne von der heimischen Bevölkerung aber auch von unseren Gästen für die persönliche Urlaubs- und Freizeitplanung genutzt,“ so die Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

 

Bild am 3.3.2020

Präsentieren den Umweltkompass 2020. Bereits im elften Jahr erscheint der Veranstaltungskalender für Erlebnis-, Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen rund um die Themen Natur und Umwelt in der Region Westerwald.

(v.l.n.r.): Gabi Schäfer, Kreisverwaltung Neuwied Stabsstelle Energie, Klima und Umwelt, Jessica Gelhausen, Kreisverwaltung Altenkirchen, Referat für Naturschutz und Umwelt, Dr. Peter Endres, Landrat Altenkirchen, Sandra Köster, Vorständin Wir Westerwälder, Achim Hallerbach, Landrat Neuwied, Ute Kühchen, Kommunikationsdesignerin, Achim Schwickert, Landrat Westerwald, Ina Heidelbach, Kreisverwaltung Neuwied,  Referat Umwelt, Natur und Energie.

Ältere Menschen brauchen Perspektive in der Corona-Krise

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: Wirksame Maßnahmen gegen soziale Isolation und Einsamkeit

 

Kreisgebiet. „Auch in meinem Heimatkreis Neuwied leiden viele Seniorinnen und Senioren durch Corona bedingt unter Kontaktbeschränkungen und zunehmender Einsamkeit. Die Einschränkungen der familiären Begegnungen und der sozialen Kontakte führen zu einer massiven Zunahme der Einsamkeit und des Alleinseins“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Der Vorsitzendes des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag betont, dass ältere Menschen und deren Familien unbedingt und jetzt eine Perspektive brauchen, wie ihr familiäres und soziales Leben unter Einhaltung des Infektionsschutzes zukünftig stattfinden kann. Die Vorstellung, über Monate oder sogar Jahre weiter auf Besuche verzichten zu müssen, hat bei zahlreichen Betroffenen Besorgnis ausgelöst.

Erster Online-Gipfel im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied

Digitaler Experten-Talk unterstützt am 28. Mai die heimische Wirtschaft mit Antworten und Perspektiven

Die Corona-Krise hat die regionale Wirtschaft stark beeinflusst und für viele ist die Planung des Jahres 2020 nicht mehr die gleiche, die sie noch vor wenigen Wochen war. „Wir wollen auch ohne die Möglichkeit eines gemeinsamen persönlichen Treffens unseren Unternehmer/innen für Fragen zur aktuellen Situation zur Verfügung stehen“ so Landrat Achim Hallerbach. „In den zurückliegenden Wochen wurden auf allen Ebenen unglaublich viele Telefonate geführt und häufig ging es darum, die akute Not zu lindern und drängendste Fragen zu beantworten. Jetzt ist es Zeit die letzten beiden Monate zu reflektieren und den Blick nach vorne zu richten“ ist sich Landrat Hallerbach sicher.

„Wir Westerwälder“ im Dialog mit den Vertretern der Landwirtschaft in der Region

Kreis Neuwied

Schon Anfang März trafen sich auf Einladung der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ die Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) gemeinsam mit den drei Vorsitzenden der Kreisbauernverbände, deren Geschäftsführer und den Vertretern der unteren Landwirtschafsbehörden zum einem offenen Gedankenaustausch

 

Bild vom 5.März 2020

Im konstruktiven Dialog zur Verbesserung der Situation der Landwirtschaft in der Region Westerwald.

(v.l.n.r.): Dr. Peter Endres, Landrat Altenkirchen Achim Schwickert, Landrat Westerwald, Sandra Köster, Vorständin Wir Westerwälder, Achim Hallerbach, Landrat Neuwied, Markus Mille, Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V. Geschäftsführer der Bezirksgeschäftsstelle Altenkirchen, Neuwied, Dr. Gudrun Oppitz  Kreisverwaltung Altenkirchen, Abteilungsleiterin Veterinärwesen und Landwirtschaft ,Ulrich Schreiber, Kreisvorsitzender Neuwied, Josef Schwan, Kreisvorsitzender Altenkirchen, Jürgen Dönges, Kreisverwaltung Westerwald, Referatsleitung Agrarförderung, Thomas Ecker, Kreisverwaltung Neuwied, Untere Landwirtschaftsbehörde, Matthias Müller, Kreisvorsitzender Altenkirchen, Rainer Zeuner,  Kreisverwaltung Altenkirchen Abteilung Veterinärwesen und Landwirtschaft ,  Wolfram Blecha, Kreisverwaltung Westerwald, Abteilungsleiter Umweltschutz, Lebensmittelsicherheit, Landwirtschaft und Veterinärwesen


2098 Artikel (117 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 28.05.2020 Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neue Wege gehen, ist nicht immer einfach, doch in der städtischen Kindertagesstätte „Kinderplanet“ gelingt das spielend. Mit großem ...

new: 28.05.2020 Ein tierisches Dankeschön

Als der Zoo Neuwied am 18. März aufgrund behördlicher Anweisung seine Tore für Besucher schließen musste, war dies ein schwerer Tag ...

new: 27.05.2020 Tourist-Info und StadtGalerie öffnen wieder

Die in der Corona-Bekämpfungsverordnung angezeigten Lockerungen machen es  möglich: Die städtische ...

new: 27.05.2020 KSC startet nach Corona mit allen Kursen

Nach der neuesten Corona Verordnung dürfen wir wieder Kurse im freien anbieten.   Puderbach, 27.5.2020. Ab sofort laufen wieder alle Kurse des KSC. ...

new: 27.05.2020 Stadt präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Kuchenlieferung und kulturelle Beiträge im Offenen Kanal Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die ...

new: 27.05.2020 „Mein USA-Aufenthalt war ein absolutes Highlight!“

Erwin Rüddel begrüßt Stipendiatin Caroline Brömmelhues zurück in der Heimat Windhagen. Dies hätten beide so nicht gedacht, dass ...

new: 27.05.2020 Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Neuwied, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben ...

new: 27.05.2020 POL-PDNR: Schwerer Fahrradunfall

2020-05-27T10:18:41 Neuwied (ots) - Am Dienstagnachmittag ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen 2 Kindern, ...

new: 27.05.2020 Gemeinsam da durch: Netzwerk geht Neuwieder Weg

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne   Sie haben mit dem Lockdown eine enorme Durststrecke überwinden müssen, ...

Städtischer Skatepark wird saniert

Die Skateanlage in der Nähe der Eissporthalle muss wegen dringender  Sanierungsarbeiten für rund zwei Wochen ...

POL-PDNR: Presseerstmeldung - Schwerer Verkehrsunfall

 27 - jähriger Insasse verstorben, ein weiterer Insasse schwerverletzt 2020-05-26T08:25:36 Horhausen (WW) (ots) - Am ...

Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Weitere Helfer-Schulungen für Pflegeunterstützung   Die Corona-Fallzahl ist im Kreis Neuwied unverändert ...

Mit dem Bundestag 2021/2022 in die USA

Erwin Rüddel wirbt für das Parlamentarische Patenschafts-Programm   Kreisgebiet. „Für 2021/2022 ...

Stellungnahme zur Spendenabsicht der Neuwieder AfD

Die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat will an Corona-Geschädigte spenden. Beim Komplex AfD, Spenden und Geheimnistuerei ...

66 Minuten ist ab 27. Mai 2020 mit drei neuen Missionen zurück

 Ab dem 27. Mai darf das Team der 66 Minuten Theater Adventures endlich wieder rätselbegeisterte Paare, Freunde und Familien aus maximal zwei ...

LC Rhein-Wied sorgt für musikalische Unterhaltung in Senioreneinrichtungen

Große Freude bereitet der Lions Club Rhein-Wied derzeit den Bewohnern von Senioren- und Pflegeeinrichtungen in der Region. „Durch die ...

POL-PDNR: Verkehrsunfallflucht

2020-05-25T08:50:18 Melsbach (ots) - Am Sonntagnachmittag kam es um 16:17 Uhr in der Rengsdorfer Straße in Melsbach zu ...

Besondere Idee: Freibad wird großer Biergarten

Neuwied. Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber ...

18 User online

Freitag, 29. Mai 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied