Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Kreis Neuwied

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel

Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von Voraussetzungen erfüllen. Kreis und Stadt Neuwied haben das in einer konzertierten Aktion geschafft.

Engagement für eine gerechtere Welt, Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung: Das sind zwei Kernpunkte des Fair-Trade-Gedankens. Weltweit wollen immer mehr Kommunen Teil gerechterer Handelsbeziehungen sein. Mit Stolz können jetzt Kreis und Stadt Neuwied behaupten: Wir gehören zur Fair-Trade-Gemeinde. Die entsprechenden Zertifikate nahmen nun Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Jan Einig im gut besetzten Amalie-Raiffeisen-Saal der Neuwieder Volkshochschule aus den Händen des Fair-Trade-Ehrenbotschafters Manfred Holz vom Verein TransFair entgegen. Die Anwesenden waren dabei  übrigens Premierengäste, denn nie zuvor waren ein Kreis und eine dazugehörende Stadt gleichzeitig ausgezeichnet worden. Landrat und OB werteten das als Zeichen für eine gute Kooperation.

62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Kreis Neuwied

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit

Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke

Der krankmachende Bahnlärm muss ein nachhaltiges Ende haben – so lautete die Hauptforderung der Initiative gegen Bahnlärm bei ihrer jüngsten Demonstration am Neuwieder Bahnhof. Zur mittlerweile 62. Dienstags-Demo hatten sich zahlreiche Mitstreiter gegen den Bahnlärm versammelt und demonstrieren gegen die Zunahme des Güterverkehrs im Mittelrheintal.

Zur mittlerweile 62. Dienstags-Demo hatten sich zahlreiche Mitstreiter gegen den Bahnlärm versammelt und demonstrieren gegen die Zunahme des Güterverkehrs im Mittelrheintal. Gastredner war der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Kreis Neuwied

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ bietet neuen Grundkurs an

Die Interessengemeinschaft „Abenteuersport und Erlebnispädagogik“ bietet ab dem 09. März eine Zertifikatsausbildung zum Erlebnispädagogen /zur Erlebnispädagogin an. Die Ausbildung ist beim Institut für schulische Fortbildung und schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz (IFB) anerkannt und richtet sich an  pädagogische Fachkräfte wie ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen und –arbeiterInnen sowie StudentInnen in höheren Semestern pädagogischer Fachrichtungen und in der Kinder- und Jugendarbeit erfahrene ÜbungsleiterInnen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

Kreis Neuwied

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land

„Für eine einseitige Verteilung gibt es keine Begründung“

Landrat Hallerbach kritisiert Mainzer Finanzministerium

Neuwied/Mainz – Neuwieds Landrat Achim Hallerbach weist die Äußerungen des Landes Rheinland-Pfalz, das Land würde die Landkreise sehr wohl finanziell kräftig unterstützen, deutlich zurück und stellt in einer Pressemitteilung klar: „Man geht in Mainz nicht auf unsere Argumente ein, blendet die Realität aus und missachtet was es vor Ort bedeutet, wenn die Pläne umgesetzt werden und das Geld verstärkt vom ländlichen Raum in die kreisfreien Städte umgeschichtet würde.“

Nach den vom Land selbst erstellten Probeberechnungen zu den Auswirkungen der vorgesehenen Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs (KFA) wird deutlich, dass der Landkreis Neuwied einschließlich seiner Gemeinden und Verbandsgemeinden deutliche Einnahmeverluste in Höhe von 5,7 Millionen Euro im Vergleich zu der noch geltenden Rechtslage zu erwarten hat. Hauptverlierer ist hierbei der Landkreis Neuwied selbst, der mit 5,5 Millionen Euro geringeren Einnahmen in den kommenden Jahren rechnen muss. Noch nicht berücksichtigt ist dabei der beabsichtigte Wegfall des bisherigen Härteausgleiches, der den Landkreis Neuwied zusätzliche Einnahmeverluste von 1,3 Million Euro bescheren würde.

Kindern Zeit schenken!

Kreis Neuwied

Informationsveranstaltung am 01. März in der Grundschule in Buchholz

Kindern Zeit schenken!

Grundschulen Buchholz und Jungeroth suchen im Rahmen des Lernpatenprojektes im Landkreis Neuwied engagierte Bürger/innen

Das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied geht bereits in das 7. Jahr und blickt auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung zurück. Bereits über 50 ehrenamtliche Lernpatinnen und -paten beteiligen sich aktiv am Projekt und schenken Woche für Woche aktuell fast 100 Grundschulkindern im Landkreis Neuwied ihre Zeit.

Zukunftsinitiative „Starke Kommunen - Starkes Land“ in zweiter Auflage

Kreis Neuwied

Rheingemeinden setzen mit Städtenetz auf intensive Zusammenarbeit
Große Freude im Kreis Neuwied. elf Kommunen am nördlichen Mittelrhein, darunter die Kommunalvertreter der Stadt Neuwied und der Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz und Unkel  nahmen die Anerkennungsurkunden des Innenministeriums, begleitet von Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, entgegen. Die Aufnahme in das Landesprojekt Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ (SKSL) erfolgte im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in der Staatskanzlei Mainz mit allen Teilnehmern des zukünftigen Städtenetzes  am nördlichen Mittelrhein: Zu diesem gehören auch die Verbandsgemeinden Bad Breisig, Vallendar und Weißenthurm sowie die Städte Andernach, Bendorf, Sinzig und Remagen.

Große Freude im Kreis Neuwied. elf Kommunen am nördlichen Mittelrhein, darunter die Kommunalvertreter der Stadt Neuwied und der Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz und Unkel  nahmen die Anerkennungsurkunden des Innenministeriums, begleitet von Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert, entgegen. Bild: v.l.n.r.: Jan Einig/Oberbürgermeister Stadt Neuwied, Reiner, W. Schmitz/ 1. Beigeordneter der VG Bad Hönningen , Sandra Weeser/ MdB, Michael Mahlert/1. Kreisbeigeordneter Landkreis Neuwied, Ellen Demuth/MdL; Achim Hallerbach/Landrat Landkreis Neuwied, Karsten Fehr/Bürgermeister VG Unkel, Thomas Linnertz/Präsident ADD Trier.

Alte Sperrmüll- und Grünabfallschecks sind ungültig

Kreis Neuwied

Die Neuwieder Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass alte Entsorgungsschecks aus den Vorjahren für die Anmeldung von Sperrmüll- und Grünabfallterminen nicht mehr gültig sind.

Anmeldungen mit den alten Entsorgungsschecks laufen ins Leere, weil zum Beginn des neuen Jahres ein neues Entsorgungsunternehmen beauftragt wurde.

Sperrmüll- und Grünabfalltermine können auf dem Postweg nur noch mit den neuen Schecks beauftragt werden.

Bequem, schneller und portofrei kann die Anmeldung natürlich nach wie vor online über die Internetseite der Neuwieder Abfallwirtschaft www.abfall-nr.de erledigt werden.

Darüber hinaus kann Sperrmüll und Grünabfall kostenlos bei den Wertstoffhöfen in Neuwied, Linz und Linkenbach abgegeben werden.

 

Vollsperrung der L 266 vom 19.02.2018 bis 10.03.2018

Kreis Neuwied

zwischen den Einmündungen B 413 und L 258 (Kreisverkehrsplatz Anschlussstelle A3)

Zur Durchführung notwendiger Baumfällarbeiten ist es zwingend erforderlich, die L 266 zwischen den Einmündungen B 413 und L 258 (Kreisverkehrsplatz Anschlussstelle A3) vom 19.02.2018 bis voraussichtlich 10.03.2018 in beiden Fahrtrichtungen voll zu sperren.

Die Umleitungsstrecke über die L 258 in Richtung Dierdorf und über die B 413 zurück in Richtung Kleinmaischeid (und umgekehrt) wird entsprechend ausgeschildert.

Land will keine eigenen Finanzmittel aus dem Landeshaushalt beisteuern

Kreis Neuwied

Landrat Hallerbach: Haltung des Landes schwächt den ländlichen Raum

Harte Kritik an den geplanten Änderungen des Landes Rheinland-Pfalz im Finanzausgleich zwischen den Kommunen kommt aus dem Neuwieder Kreishaus. Landrat Achim Hallerbach äußerte hierüber im Rahmen der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses deutlich seinen Unmut: „Das Land steuert bei den geplanten Änderungen keine eigenen Finanzmittel aus dem Landeshaushalt bei. An der vorgesehenen Umschichtung kann der Landkreis Neuwied nach jetzigem Stand mit keinen weiteren Zuwächsen von Finanzzuweisungen rechnen. Im Gegenteil ist damit zu rechnen, dass der Landkreis Neuwied rd. 1,3 Mio. Euro jährlich aus dem Härteausgleich, der abgeschafft werden soll, verliert.“

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied konnten vier Dienst

Kreis Neuwied

Vier Dienstjubiläen konnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied feiern. Zu ihrer 25jähriger Verwaltungszugehörigkeit gratulierten Landrat Achim Hallerbach (hinten links) und der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert (Mitte) gemeinsam mit der Personalratsvorsitzenden der Kreisverwaltung, Birgit Eisenhuth (hinten rechts) Kerstin Homberg (rechts), Raphaela Wemmer (3.v.l.) und Friedhelm Barthels (links). Wilfried Weigel (3.v.r.) wurde für seine 40jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt.

Trennungs- und Scheidungskinder leben häufig in einem Loyalitätskonflikt

Kreis Neuwied

170 Teilnehmer bei 8. großer Netzwerkkonferenz von Stadt und Kreis Neuwied

„Trennung und Scheidung- gesellschaftliche Normalität und emotionaler Ausnahmezustand! – Risiken für das Kindeswohl.“ Es war sicherlich auch diesem Thema geschuldet, dass sich für die 8. Netzwerkkonferenz von Stadt und Landkreis Neuwied gut 170 Personen aus verschiedenen Institutionen und Einrichtungen angemeldet hatten. Sie alle kamen, um sich zu informieren und auszutauschen über ein Thema, welches letztlich jede und jeden betrifft: „Die Familie ist nach wie vor die Kernzelle unserer Gesellschaft.“, so der für das Kreisjugendamt zuständige Dezernent Landrat Achim Hallerbach. Er eröffnete die Netzwerkkonferenz und stellte fest, wie wichtig es ist, sich des Themas Trennung und Scheidung anzunehmen, da „…die familiären Beziehungen die Grundlage für die emotionale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen bilden.“

Trennung und Scheidung- gesellschaftliche Normalität und emotionaler Ausnahmezustand! – Risiken für das Kindeswohl. Es war sicherlich auch diesem Thema geschuldet, dass sich für die 8. Netzwerkkonferenz von Stadt und Landkreis Neuwied gut 170 Personen aus verschiedenen Institutionen und Einrichtungen angemeldet hatten. Sie alle kamen, um sich zu informieren und auszutauschen.

Entspannte Mobilität für Umsteiger, Neubürger, Senioren und alle Interessierten

Kreis Neuwied

Informationsveranstaltungen mit vielen Tipps und Tricks zur Mobilität im VRM
Entspannt, nachhaltig und dann auch noch preiswert unterwegs: Geht das? Na klar! Der Verkehrsverbund Rhein-Mosel - VRM - gibt in Zusammenarbeit mit dem ökologischen Verkehrsclub – VCD – sowie dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Mobilität im Verbundgebiet. Hier gibt es interessante Angebote zu entdecken, die sich wirklich lohnen. Im ersten Teil der Veranstaltung gewinnen die Teilnehmenden schnell einen Überblick über das Angebot des öffentlichen Personen-Nahverkehrs und die Wahl der günstigsten Fahrkarte. Gute Beispiele laden ein, den nächsten Wander- oder Radausflug mit der Bahn zu planen oder zum Weinfest den Bus zu nehmen. Mit den passenden Informationsmaterialien wird die Planung dann zum Kinderspiel.

Mit Spaß üben die Teilnehmenden die Bedienung des Fahrkarten-Automaten

Einsatz gegen die Einsamkeit

Kreis Neuwied

GemeindeschwesternPlus suchen Paten für Senioren

Dass es kleine und größere Sorgen gibt, kennt jeder Mensch. „Im Alter ist es nicht selten so, dass man trotz Einschränkungen versucht, alles allein zu schaffen. Aber für viele Alltagssituationen mit Schwierigkeitspotenzial gibt es Hilfen, die es leichter machen, sich diesen zu stellen“, berichtet GemeindeschwesterPlus Roswitha Rosenmüller (links). Seit nunmehr zwei Jahren ist sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Brigitte Siebenmorgen (rechts) als GemeindeschwesterPlus unterwegs auf Hausbesuchen, bei Seniorennachmittagen und – veranstaltungen, um ältere nicht pflegebedürftige Menschen kostenlos über Hilfemöglichkeiten zu informieren. „Gesundheitliche Themen und die soziale Situation der Menschen stehen bei jedem Gespräch auf der Agenda. Wir möchten uns individuell den Seniorinnen und Senioren widmen. Jeder Mensch bringt seine eigene Geschichte mit und diese teilen sie häufig mit uns. Dieses Vertrauen ist für unsere Arbeit enorm wichtig“, betont Brigitte Siebenmorgen.

GS+ Linz im Beratungsgespräch

Über freiwilliges Engagement eigene Fähigkeiten entdecken

Kreis Neuwied

und für andere nutzbar machen

Peer Education an der Alice Salomon Schule Neuwied

Mit dem Projekt „Dialogbotschafter“ unterstützt die Landesregierung nunmehr im dritten Jahr die rheinland-pfälzischen Kommunen dabei, zur nachhaltigen Förderung und Unterstützung von Ehrenamt Integrationsmaßnahmen zu entwickeln und zu koordinieren. Im Landkreis Neuwied werden mehrere Projekte gefördert, darunter das „Peer Education Projekt“ an der Alice Salomon Schule (Standort Neuwied).

„Die ASS hat im vergangenen Jahr für das Schuljahr 2017/2018 ein wegweisendes Konzept“ mit Modellcharakter entwickelt, mit dem Potentiale von Schülerinnen und Schülern im Rahmen des freiwilligen Engagements innerhalb der Schule speziell für die drei Flüchtlingsklassen BVJ-S gefördert werden sollen“, erläuterte Dr. Martin Correll, Bildungskoordinator für Neuzugewanderte.

von rechts nach links:Schulleiter Axel Lischewski, Abteilungsleiter Elmar Kanschik, Christina Andronache, Katja Schick, Stefanie Hackner, Sarah Mourtada, Dr. Martin Correll und Andrea Oosterdyk

Jugendschutz an Karneval

Kreis Neuwied

Bald ist es wieder soweit und die Karnevalszeit erreicht ihren Höhepunkt.

Auch wenn neueste Statistiken ermitteln, dass die Zahl der Jugendlichen, die regelmäßig Alkohol konsumieren tendenziell rückläufig ist, ist der übermäßige Konsum von Alkohol nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen gerade in der närrischen Zeit leider weit verbreitet. Nicht selten kippt dadurch die ausgelassene Feierstimmung in Alkoholexzesse und setzt der guten Laune oft ein schnelles Ende.

Aus diesem Grund appelliert das Kreisjugendamt  an alle Beteiligten, verantwortungsbewusst mit dem Thema „Alkohol und Karneval“ umzugehen und sich der Vorbildfunktion bewusst zu werden.

Biotonnenleerung ab 19. Februar wieder jede Woche

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Biotonne ab dem 19. Februar wieder wöchentlich geleert. Diese Regelung gilt bis einschließlich 25. November. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 bei der Kreisverwaltung Neuwied.

Erfolgreicher ganztägiger Warnstreik bei Rasselstein durchgeführt

Kreis Neuwied

01.02.2018, Andernach. Die IG Metall hat die Mitglieder der thyssenkrupp Rasselstein GmbH für den 01.02.2018 zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Die Mitglieder folgten diesem Aufruf. Ab 6:00 Uhr morgens stand die Produktion im Werk still, sie wurde am 02.02.2018 ab 6:00 Uhr wieder aufgenommen. Bei überraschend sonnigem Wetter war die Stimmung super, unzählige Mitglieder besuchten das Streikzelt.

Keine Müllabfuhr an Rosenmontag – Wertstoffhöfe geschlossen

Kreis Neuwied

Abfuhr in Heimbach-Weis ausnahmsweise Mittwoch

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr im Kreis Neuwied wegen Rosenmontag in der Woche von Rosenmontag 12. Februar bis Freitag 16. Februar auf den jeweils nachfolgenden Tag verlegt. Die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach bleiben an Rosenmontag geschlossen. Im Neuwieder Ortsteil-Heimbach-Weis erfolgt die Abfuhr abweichend von Abfuhrkalender und App am Mittwoch, den 14. Februar. Infos unter Tel. 02631/803-308 (Kreisverwaltung Neuwied) oder www.abfall-nr.de.


1137 Artikel (64 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.02.2018 Heimat- und Verschönerungsverein informiert umfassend

Neuwied-Oberbieber. Das idyllische Aubachtal um Stausee und Freibad Oberbieber sowie der neuwieder Stadtteil mit ...

new: 23.02.2018 Seniorenbeirat informierte sich im Heinrich-Haus

Gremium setzte seine Besichtigungstour in Engers fort Wie sind die Bedingungen, unter denen ältere Mitbürger in Seniorenzentren leben? Der ...

new: 23.02.2018 POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

2018-02-23T08:49:56 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der L258 ein Verkehrsunfall, bei dem ...

new: 23.02.2018 „Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V.“

In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel Strand-Café in Roßbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 ...

new: 22.02.2018 Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

new: 22.02.2018 Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

new: 22.02.2018 62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

new: 22.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

new: 22.02.2018 Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

new: 22.02.2018 Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

20 User online

Freitag, 23. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied