Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Über 152 Millionen bundesgarantierte KfW-Kredite

Kreis Neuwied

an Unternehmen im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Erwin Rüddel: „Bund unterstützt Unternehmen wegen der Corona-Pandemie!“

 Kreisgebiet. „Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie bekommen auch zahlreiche Firmen in meinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen zu spüren. Um diesen Unternehmen finanzielle Hilfen zur Gewährleistung des laufenden Betriebs und zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen aufgrund der Corona-Pandemie zu ermöglichen, stellt der Bund mit Hilfe der KfW-Bankengruppe Kredite in großem Umfang aus“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Tiefgreifende Transformation der letzten Jahre zeigt Früchte

Kreis Neuwied

Informationsbesuch bei der Firma Geutebrück in Windhagen

Kreis Neuwied –Von der Neuausrichtung der Firma Geutebrück konnten sich Landrat Achim Hallerbach, Ortsbürgermeister Martin Buchholz und Kreis-Wirtschaftsförderer Harald Schmillen vor Ort persönlich einen Eindruck in dem Windhagener Unternehmen machen. Empfangen wurden die Gäste von der geschäftsführenden Gesellschafterin Katharina Geutebrück sowie dem Chef der Finanzen, Andreas Degen.

 Insbesondere über die im Hause Geutebrück umgesetzten Neuheiten sowie über deren Akzeptanz auf den Weltmärkten wollten sich die Besucher informieren. Geht es doch bei allen strategischen Entscheidungen und Veränderungen immer auch um die Standortzukunft sowie einen Anteil an der Leistungsfähigkeit im Landkreis Neuwied. Und hier waren die Nachrichten durchweg positiver Natur. Denn der vor rund vier Jahren eingeleitete Strategiewechsel hat Früchte getragen und beschert Geutebrück die damit angestrebten Erfolge.

Von der Neuausrichtung der Firma Geutebrück konnten sich Landrat Achim Hallerbach (links), Ortsbürgermeister Martin Buchholz (rechts) und Kreis-Wirtschaftsförderer Harald Schmillen vor Ort persönlich einen Eindruck in dem Windhagener Unternehmen machen. Empfangen wurden die Gäste von der geschäftsführenden Gesellschafterin Katharina Geutebrück (2.v.r.) sowie dem Chef der Finanzen, Andreas Degen (nicht auf dem Foto).

 

Corona-Update Kreis Neuwied

Kreis Neuwied
heute wurde im Kreis Neuwied 1 neuer Corona-Fälle registriert.
Aktuell befinden sich 18 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle liegt bei 248. 
 
Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
 
Stadt Neuwied: 83
VG Asbach: 40 
VG Bad Hönningen: 19
VG Dierdorf: 6 
VG Linz: 31
VG Puderbach: 10
VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 32
VG Unkel: 27 (+1)
 
Der neue Fall aus der VG Unkel ist im Zusammenhang mit einer Reiserückkehr.
 

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Kreis Neuwied

Tipps für Wander- und Radtouren im Westerwald

Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht.
Die „Rad-/Wanderkarten Westerwald“ Nord und Süd vom Kompass-Verlag haben dieser Tage die Druckerei verlassen. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, Radfernwege, Flussradwege, Mountainbiketouren) sowie überregional bedeutende Wanderwege (z.B. WesterwaldSteig, Wäller Touren, Druidensteig, Natursteig Sieg, Wiedweg, Hauptwanderwege des Westerwaldvereins). Die geographische Trennung der Karten „Nord“ und „Süd“ verläuft auf der Höhe Puderbach/Westerwälder Seenplatte mit großzügigem Überlappungsbereich.

 

MGHs in Neuwied und Neustadt/Wied verdienen weitere Bundesförderung

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel verweist auf das Bundesprogramm „Miteinander – Füreinander“

 

Kreisgebiet. „Die Mehrgenerationenhäuser in Neuwied und in Neustadt/Wied leisten bereits seit Jahren einen gleichermaßen erfolgreichen und unverzichtbaren Beitrag mit generationsübergreifen Angeboten für viele Gesellschaftsschichten. Diese beiden Einrichtungen im Kreis Neuwied verdienen es durch das Anschluss-Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser, das unter dem Motto ‚Miteinander – Füreinander‘ steht, weiterhin gefördert zu werden“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Das Antragsverfahren für alle im aktuellen Bundesprogramm geförderten MGHs ist gestartet und so können auch das Mehrgenerationenhaus in der Kreisstadt Neuwied und das MGH in Neustadt/Wied, bis zum 30. September 2020 Bewerbungen für eine Teilnahme an der neuen Förderperiode einreichen.

 

Neuwieder Abfallwirtschaft wird 2021 Anstalt öffentlichen Rechts

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – Die Neuwieder Abfallwirtschaft wird mit Beginn des kommenden Jahres eine neue Rechtsform erhalten und als “Anstalt öffentlichen Rechts“ (AöR) in ein kommunales Unternehmen überführt. Dabei wird die AöR die bisherigen Kreismitarbeiter der Abteilung Abfallwirtschaft und das operative Personal der RSAG zusammenführen, welches bisher unter dem Dach der Rheinischen Entsorgungskooperation REK für die Einsammlung der Bio-, Papier- und Restabfälle sowie den Behälterservice zuständig ist.

 

Der Kreistag hatte im Frühjahr nach Vorbereitungen durch den Ausschuss für Umwelt und Abfallwirtschaft die Gründung der neuen operativen Struktur beschlossen. Landrat Achim Hallerbach erklärt den Entschluss: „Um in der sehr dynamischen und zunehmend von wenigen privatwirtschaftlichen Unternehmen dominierten Abfallwirtschaft im kommunalen Interesse und damit für die Bürgerinnen und Bürger auch wirtschaftlich erfolgreich agieren zu können, sind eine hohe Flexibilität, kurze Entscheidungswege sowie eine klare Abgrenzung und Zuweisung von Verantwortlichkeiten erforderlich. Dies alles ist im bisherigen Rahmen nicht mehr zeitgemäß und wirtschaftlich umzusetzen, während die Anstalt des öffentlichen Rechts als “kommunale GmbH“ die Vorteile einer flexiblen Unternehmensform für die dann rund 120 vorwiegend gewerblich tätigen Mitarbeiter der neuen Abfallwirtschaft AöR bietet. Mit der neuen Unternehmensstruktur bekommen wir die Organisationsform, die uns die notwendigen Instrumente zur Verfügung stellt, um auch künftig eine umweltgerechte Entsorgung zu berechenbaren Gebühren zu gewährleisten.“

 Die Neuwieder Abfallwirtschaft wird mit Beginn des kommenden Jahres eine neue Rechtsform erhalten und als “Anstalt öffentlichen Rechts“ (AöR) in ein kommunales Unternehmen überführt. Dabei wird die AöR die bisherigen Kreismitarbeiter der Abteilung Abfallwirtschaft und das operative Personal der RSAG zusammenführen. Das Foto zeigt Landrat Achim Hallerbach (links) mit dem Leiter der Neuwieder Abfallwirtschaft, Jörg Schwarz.

 

Corona-Update Kreis Neuwied

Kreis Neuwied
heute wurden im Kreis Neuwied 2 neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt nun bei 247. Aktuell befinden sich 17 Personen in Quarantäne. 
 
Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
 
Stadt Neuwied: 83 (+1)
VG Asbach: 40 
VG Bad Hönningen: 19
VG Dierdorf: 6 
VG Linz: 31
VG Puderbach: 10
VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 32
VG Unkel: 26 (+1)
 
Der neue Fall aus dem Bereich der Stadt Neuwied ist im Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus einem Risikogebiet. Der neue Fall in der Verbandsgemeinde Unkel ist der Fall in einer Kita in Erpel, wie heute schon bekannt gegeben.

Gericht: Landkreis Kaiserlautern darf nicht zur Erhöhung der Kreisumlage

Kreis Neuwied

Gericht: Landkreis Kaiserlautern darf nicht zur Erhöhung der Kreisumlage gezwungen werden

Hallerbach begrüßt Urteil des Oberverwaltungsgerichts Koblenz

 Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach begrüßt das aktuelle Urteil des Oberverwaltungsgerichts Koblenz im Prozess gegen den Landkreis Kaiserslautern. In dem Prozess ging es um die Verpflichtung des Landkreises Kaiserslautern durch die Kommunalaufsicht des Landes Rheinland-Pfalz und dessen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), die Kreisumlage als Abschöpfung von Finanzmitteln bei den kreisangehörigen Gemeinden zu erhöhen.

 

Coronafall in Kita Erpel

Kreis Neuwied

Tests wurden durch das Gesundheitsamt veranlasst

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst.

 Die Ortsgemeinde Erpel als Träger der Kita wurde über einen positives Corona-Testergebnis bei einem Kind, welches die Kita besucht, informiert. Daraufhin haben die Ortsgemeinde und das Kreisgesundheitsamt Neuwied unverzüglich alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Der Kindergarten wurde durch Ortsbürgermeister Günter Hirzmann geschlossen. Insgesamt werden ca. 60 Kindergartenkinder und etwa 20 Erzieherinnen getestet. Entsprechende Quarantänemaßnahmen von Kontaktpersonen und Informationen erfolgten noch am Mittwoch.

Corona-Update Kreis Neuwied

Kreis Neuwied
heute ist im Kreis Neuwied ein weiterer Corona-Fall registriert worden.
Die Summe aller Fälle steigt somit auf 245 an. Aktuell befinden sich 16 Personen in Quarantäne.
 
Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
 
Stadt Neuwied: 82
VG Asbach: 40 
VG Bad Hönningen: 19
VG Dierdorf: 6 
VG Linz: 31 (+1)
VG Puderbach: 10
VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 32
VG Unkel: 25 
 

„Die nächste Baumgeneration muss sich etablieren können!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel setzt dabei auf GAK-Hilfen für den Privat- und Kommunalwald

 

Kreisgebiet. „Der Wald, insbesondere Fichtenbestände, leiden gerade auch im Westerwald dramatisch. Ursachen dafür sind lange Trockenperioden und damit

einhergehend starker Borkenkäferbefall. Die über zwei Millionen Waldeigentümer in Deutschland brauchen daher Hilfe“, äußert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Er weist diesbezüglich auf ein vom Koalitionsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossenes Konjunkturpaket hin. Demnach ergänzen die Waldbaumaßnahmen des Konjunkturpakets die bereits von Bund und Ländern auf den Weg gebrachten Hilfen der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) für die privaten und kommunalen Waldeigentümer von rund 800 Millionen Euro um noch einmal rund 700 Millionen Euro für Wald und Holz,.

 

Kinderbroschüre ergänzt Tourismusbroschüre

Kreis Neuwied

Spannung, Spiel und Freizeitaktionen mit neuer Kindererlebnis-Broschüre

Landrat Achim Hallerbach: Freizeitgestaltung vor eigener Haustüre hat ganz neuen Stellenwert

 

Kreis Neuwied – Auf 20 Seiten präsentiert die neue Kindererlebnis-Broschüre der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Neuwied, zahlreiche Erlebnistipps und Freizeitbeschäftigungen. So gibt es Informationen zu den Themen „Wasserspaß“ und „Natur“, aber auch Freizeittipps für Indoor- und Outdoor-Aktivitäten. Gerade in Urlaubszeiten, aber auch darüber hinaus, will die Publikation Kinder und Eltern gleichermaßen inspirieren, im Landkreis mit seinen zahlreichen Familienfreizeitangeboten auf Entdeckungstour zu gehen. Der Touristische Arbeitskreis des Kreises Neuwied, den die Wirtschaftsförderung des Landkreises Neuwied leitet, hat die Broschüre herausgegeben.

 

Neben der bereits existierenden Landkreis-Tourismusbroschüre, die sich vorrangig an Erwachsene richtet, liegt nun der Fokus auf ausgewählten Angeboten, die Kinder und Eltern gleichermaßen gefallen werden. Alle sieben Verbandsgemeinden und die Stadt Neuwied sind in der neuen Publikation mit Angeboten und Freizeittipps vertreten. Zusätzlich locken viele Gutscheine mit kleinen Geschenken und Eintrittsrabatten.

 

Der „Touristische Arbeitskreis“ präsentieren gemeinsam mit Landrat Achim Hallerbach und dem Team der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Neuwied im Wiedtalbad in Hausen die neue Kindererlebnis-Broschüre mit zahlreichen Erlebnistipps und Freizeitbeschäftigungen. So gibt es Informationen zu den Themen „Wasserspaß“ und „Natur“, aber auch Freizeittipps für Indoor- und Outdoor-Aktivitäten.

 

Corona-Update Kreis Neuwied

Kreis Neuwied
im Kreis Neuwied sind 5 neue Corona-Fälle registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 244 an. Aktuell befinden sich 15 Personen in Quarantäne. Die 4 neuen Fälle aus der Verbandsgemeinde Linz stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern aus Risikogebieten.
 
Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
 

Ortsranderholung Waldbreitbach bereitete den Kindern viel Spaß und Freude

Kreis Neuwied

Zur Freude der Kinder und Eltern konnte die Ortsranderholung Waldbreitbach auch in diesem Jahr, wenn auch mit einigen Einschränkungen stattfinden. Die Corona Pandemie stellt nicht nur Schulen und Kitas vor neue Herausforderungen; auch die diesjährige Ferienfreizeit konnte nur unter Beachtung vieler neuer Regelungen und Schutzmaßnahmen durchgeführt werden. Die Kooperationsveranstaltung unter der Leitung des Jugendpflegers der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, Frank Scholl, mit Unterstützung der Mitarbeiter der Kreisjugendpflege musste daher im Vorfeld neu geplant und umstrukturiert werden. Zudem wurde ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt und alle Betreuer im Vorfeld speziell zu den neuen Maßnahmen geschult. Die 45 Mädchen und Jungen im Alter von 6-11 Jahren wurden in Kleingruppen zu 15 Personen eingeteilt und an unterschiedlichen Tagen, im Wechsel betreut.

 

Krisenmanagement im Kreis sieht sich gut gerüstet

Kreis Neuwied

Aktuelle Corona-Lage im Kreis Neuwied

Landrat Hallerbach ruft zu weiterer Wachsamkeit auf

Die Sommerferien in Rheinland-Pfalz enden in zwei Wochen und eine Regel hatte ihren festen Bestandteil: Die so genannte AHA-Regel beinhaltet Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmasken tragen. Dennoch steigen die Fallzahlen auch im Kreis Neuwied wieder an. Viele Fälle stehen im Zusammenhang mit der Rückkehr aus einem Risikogebiet. Landrat Achim Hallerbach appelliert daher eindringlich: „Verreisen Sie nach Möglichkeit nicht in eines der vielen Risikogebiete weltweit. Verhalten Sie sich vorsichtig und umsichtig, wenn sich eine solche Reise nicht vermeiden lässt.“

 

Die Fieberambulanz in Neuwied ist weiterhin in Betrieb. Mit dem Drive-In System können die Testungen komfortabel im Auto durchgeführt werden. Sollte es zu einem Anstieg der Testkapazitäten kommen und wieder auf das vorherige System in der Halle gewechselt werden, wäre dies nach Mitteilung der Kreisverwaltung schnell möglich. Denn im Hintergrund ist die gesamte Infrastruktur noch aufgebaut und kann in kurzer Zeit in Betrieb genommen werden. “Wir sind gut gerüstet und vorbereitet. Unser Krisenmanagement funktioniert und bringt Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger,“ beschreibt Landrat Hallerbach die Situation.

 

Landrat Hallerbach beruft erstmalig Ausschuss

Kreis Neuwied

Landrat Hallerbach beruft erstmalig Ausschuss „Landkreis 2030 – Regional- und Kreisentwicklung“ ein

Zukunftsausschuss befasste sich u.a. mit Demografie und Vermarktungschancen für den Landkreis Neuwied

 

Kreis Neuwied – Gleich drei Themenkomplexe standen auf der Agenda der Sitzung des Ausschusses „Landkreis 2030 - Regional- und Kreisentwicklung“: Demografie, Natur und Regionalität und die Gesundheitsversorgung.

Landrat Achim Hallerbach hatte das neue Gremium auf Kreisebene Corona-bedingt erst kürzlich zu seiner ersten Sitzung einladen können.

 

„In vielen Lebensbereichen wird sich unser Landkreis in den kommenden Jahren deutlich verändern. Auf wichtige Zukunftsfragen brauchen wir kluge Antworten. Da ist es nur konsequent, dass wir der weiteren Entwicklung unseres Landkreises ein eigenes Gremium widmen und dort ganz gezielt Themenstellungen bündeln, die in der bisherigen Gremienarbeit nur punktuell „vorkamen“ bzw. in ganz unterschiedlichen Gremien bearbeitet wurden“, stellte der Landrat bei der Begrüßung der Ausschussmitglieder fest. Zusammengesetzt ist der Ausschuss aus insgesamt 14, von den Fraktionen im Kreistag entsandten, Mitgliedern mit hoher kommunalpolitischer Erfahrung und Expertise.

 
 

„Der Polizei gebührt Respekt und Wertschätzung!“

Kreis Neuwied

„Ihnen gebührt großer mit Dank verbundener Respekt und Wertschätzung für Ihre mit Engagement und Herzblut geleistete Arbeit, weil Sie Tag für Tag dafür sorgen, dass wir sicher leben können“, erklärte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel als Vertrauensbekundung bei einem Informationsbesuch der für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied zuständigen Polizeidirektion in der Deichstadt. Dieses Statement des Parlamentariers nahmen die Leiterin der PD Neuwied, Kriminaldirektorin Brigitte Nilges, der Stellvertretende PI-Leiter, Polizeihauptkommissar Peter Leinz und Polizeioberkommissarin Regine Troß wohlwollend zur Kenntnis.

(Foto: Reinhard Vanderfuhr / Büro Rüddel)

 

40-jähriges Dienstjubiläum von Frank und Mechtild Laupichler

Kreis Neuwied

40-jähriges Dienstjubiläum von Frank und Mechtild Laupichler in der Kreisverwaltung Neuwied

Landrat Achim Hallerbach dankt erfahrenen Beamten für jahrzehntelange Verbundenheit

 

Kreis Neuwied – Über Jahrzehnte beim selben Arbeitgeber beschäftigt zu sein – das können sich viele Menschen kaum noch vorstellen. Eine Berufsbiografie, so glauben sie, verspricht nur dann Erfolg, wenn man Erfahrungen bei möglichst verschiedenen Arbeitgebern sammelt. Dass es auch heute noch anders geht, zeigen Mechtild Laupichler und Frank Laupichler. Die beiden Beamten bei der Kreisverwaltung Neuwied feierten jetzt ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. Zu diesem besonderen Anlass gratulierte Landrat Achim Hallerbach mit Blumen und Dankurkunde und warf auch gleich einen Blick zurück auf den damaligen Einstieg der beiden Dienstjubilare ins Berufsleben.

 

„1980 war das Jahr des Olympia-Boykotts in Moskau, Josef Oster war damals Landrat in Neuwied und der Landkreis hatte weniger als 155.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Seitdem hat sich Vieles verändert. Frank und Mechtild Laupichler haben mit den Entwicklungen Schritt gehalten und so war ihr Karriereweg quasi vorgegeben,“ betonte Landrat Achim Hallerbach.

 

Mechtild Laupichler und Frank Laupichler feierten jetzt bei der Kreisverwaltung Neuwied ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. Zu diesem besonderen Anlass gratulierte Landrat Achim Hallerbach mit Blumen und Dankurkunde und warf auch gleich einen Blick zurück auf den damaligen Einstieg der beiden Dienstjubilare ins Berufsleben (v.r.n.l.): Landrat Achim Hallerbach, Abteilungsleiter Rüdiger David, Gleichstellungsbeauftragte Doris Eyl-Müller, stellv. Abteilungsleiter Zentrale Dienste Oliver Honnef, Frank Laupichler, Mechthild Laupichler, Kreisbeigeordneter Werner Wittlich, Personalratsvorsitzende Birgit Eisenhuth und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert.

 

2200 Artikel (123 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

Über 152 Millionen bundesgarantierte KfW-Kredite

an Unternehmen im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen Erwin Rüddel: „Bund unterstützt Unternehmen wegen der ...

Radwege: Beschilderung wird momentan erneuert

Aktuell werden im Neuwieder Stadtgebiet die „Hinweise zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz“ ...

Stadtverwaltung Neuwied begrüßt Nachwuchskräfte

Fünf Auszubildende und fünf Beamtenanwärter neu an Bord  Der erste Arbeitstag ist wohl für jeden etwas Besonderes. Alles ist neu und ...

Tiefgreifende Transformation der letzten Jahre zeigt Früchte

Informationsbesuch bei der Firma Geutebrück in Windhagen Kreis Neuwied –Von der Neuausrichtung der Firma Geutebrück konnten sich Landrat Achim ...

POL-PDNR: Sachbeschädigung auf dem Gelände der Firma ASAS GmbH

2020-08-07T08:26:49 Neuwied (ots) - Zwischen dem 05.08.2020 und 06.08.2020 betraten unbekannte Täter das Gelände der ...

Corona-Update Kreis Neuwied

heute wurde im Kreis Neuwied 1 neuer Corona-Fälle registriert. Aktuell befinden sich 18 Personen in Quarantäne. Die ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Tipps für Wander- und Radtouren im Westerwald Der Westerwald Touristik-Service hat eine neue Auflage der Rad-/Wanderkarten herausgebracht. ...

MGHs in Neuwied und Neustadt/Wied verdienen weitere Bundesförderung

Erwin Rüddel verweist auf das Bundesprogramm „Miteinander – Füreinander“   Kreisgebiet. ...

POL-PDNR: Hinweise auf Drogenbeeinflussung bei Fahrzeugführerin.

2020-08-06T12:11:23 Neuwied (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle am 05.08.2020 gegen 23:20 Uhr in der Kirchstraße ergaben ...

POL-PDNR: Abermals getuntes Fahrzeug in Neuwied kontrolliert

2020-08-06T12:07:18 Neuwied (ots) - Neuwied - Am 05.08.2020 wurde gegen 22:05 Uhr auf der Engerser Landstraße ein lautes ...

POL-PDNR: Rollerfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

2020-08-06T12:00:26 Neuwied (ots) - Neuwied - Der Fahrer eines schwarzen Roller und der Fahrer eines PKW befuhren am 05.08.2020 ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Beteiligten in Neuwied - Block

2020-08-06T11:55:24 Neuwied (ots) - Am 05.08.2020 wurde gegen 08:00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Engerser ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

2020-08-06T11:47:04 Neuwied (ots) - Neuwied - Rudolf-Diesel-Straße Die 50 jährige Geschädigte befährt mit ...

Ehrenamtliche engagieren sich für Umweltschutz

Insektenhotel in den Goethe-Anlagen sehr gut gebucht  Seit gut einem halben Jahr steht das Insektenhotel in den Goethe-Anlagen – und die ersten ...

Neuwieder Abfallwirtschaft wird 2021 Anstalt öffentlichen Rechts

Kreis Neuwied – Die Neuwieder Abfallwirtschaft wird mit Beginn des kommenden Jahres eine neue Rechtsform erhalten und als “Anstalt öffentlichen ...

Corona-Update Kreis Neuwied

heute wurden im Kreis Neuwied 2 neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt nun bei 247. Aktuell ...

Gericht: Landkreis Kaiserlautern darf nicht zur Erhöhung der Kreisumlage

Gericht: Landkreis Kaiserlautern darf nicht zur Erhöhung der Kreisumlage gezwungen werden Hallerbach begrüßt ...

Coronafall in Kita Erpel

Tests wurden durch das Gesundheitsamt veranlasst In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten ...

14 User online

Sonntag, 09. August 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied